Nachhaken nach Vorstellungsgespräch!

27.06.12  16:59

Ich bräuchte mal eure Meinung!

Habe im April ein Vorstellungsgespräch in einem Verlag gehabt. Der Verlag wäre meine Optimalstelle, deswegen habe ich mich ganz schön ins Zeug gelegt.Das Gespräch hat 3,5 Stunden gedauert und alles lief glatt und wunderbar. Es war mehr ein gemütlicher Plausch und der Personalchef hat mir schonmal meinen Vielleicht-Arbeitsplatz gezeigt. Alle 5 meinten zu mir, dass sie sich das sehr gut vorstellen könnten mit mir, auch im Vergleich zu anderen Bewerbern. Der Chef hat mir sogar gesagt, falls ich die Stelle bekomme und umziehen wollte, solle ich mich an ihn wenden, denn er könnte eventuell eine gute Wohnung vorschlagen. =) Ich war frohen Mutes.

3 Tage später bekam ich einen Anruf, dass man sich Ende April/Anfang Juni entscheiden wolle und ich von denen höre. Nun ja, langsam geht es auf Ende Juni zu und ich habe leider gar nichts gehört. :-( Natürlich habe ich dort angerufen, um mal zu hören, ob der Entscheidungsrozess noch läuft, schließlich hab ich ja auch keine Absage bekommen. Die Sekretärin meinte, dass der, der Chef der Personalabteilung gerade in einer wichtigen Besprechung sei. Sie notierte sich meine Nummer, er würde dann zurückrufen. Das ist auch wieder eine Woche her und nun ja...kein Anruf.

Meint ihr, ich sollte jetzt NOCHMALS anrufen und nachhaken oder findet ihr das unverschämt? Macht das überhaupt Sinn oder soll ich das Verhalten so werten, dass ich raus aus dem Rennen bin und ich nicht mal ne Absage wert bin? :°(

neighYtsisgter

27.06.12  17:00

Ich finde, dass man nach einer Woche definitiv noch mal anrufen kann!

Viel Erflog!

sponnen0blume7

27.06.12  17:03

Wenn die sich nich melden,bringt das nix.Ist vorbei,schau dich woanders um

B[iggestD reda%mer8x7

27.06.12  17:03

oder soll ich das Verhalten so werten, dass ich raus aus dem Rennen bin und ich nicht mal ne Absage wert bin?

In dem Fall würdest du dir durch ein nochmaliges Nachfragen ja nichts vergeben ;-) Ich finde auch, dass du durchaus nochmal fragen kannst.

D_ieq AnLonyxme

27.06.12  17:08

Ich habe gelernt: Nachfragen ist IMMER ok.

Wenn sie genervt von Anrufen sind, wollen sie dich eh nicht und die hättest die Stelle auch ohne Nachfragen nicht bekommen.

Wenn sie dich wollen, freuen sie sich über das Interesse und ändern nicht ihre Einstellung auf Grund von gelegentlichen Anrufen (ich rede nicht von 5 Anrufen pro Tag ;-) ).

Also anrufen,nachhaken, wenn er in einer Besprechung ist, nach der Besprechung es wieder probieren.

Die lange Zeit ist wirklich erstaunlich, da würde bei mir der Verdacht aufkommen, dass die Stelle gar nicht dringend besetzt werden soll :-/

L.ilbaLinxa

27.06.12  17:09

*aufgrund

LkilaL_ina

27.06.12  17:28

Melde dich auf jeden Fall nochmal! Ich habe mich mal wo vorgestellt, wo ich auch gute Chancen hatte und dann auch gedacht, dass ich lieber die Füße noch etwas still halte, bevor ich nerve. Kurz darauf bekam ich meine Unterlagen zurück und einen Schrieb, wo stand, dass ich angeblich meine Bewerbung zurückgezogen hätte und deshalb nun eben nicht mehr beruecksichtigt werde. Da ich das natürlich nicht gemacht habe, habe ich dort angerufen und es wurde nachgeforscht bei wem und wann ich denn abgesagt hätte und niemand konnte es mehr sagen. %-|

Aber hätte ich nachgehakt, als ich es eigentlich wollte und nicht getraut habe, wäre es gar nicht erst soweit gekommen!

A+uf.nadch.NaWrnixa

27.06.12  17:36

Aber sicher noch mal nachhaken, höflich und nett. Nicht drum kümmern kann auch als Desinteresse gewertet werden.

R(eneesKsancxe

27.06.12  17:48

Nachhaken ist auf jeden Fall eine gute Idee!

Bei mir wars damals auch die Traumstelle, hatten sich alle sehr viel Zeit gelassen mit der Entscheidung zwischen mir und einer anderen. Und dann, es waren mittlerweile ca. 2 Wochen vergangen seit er sagte, er riefe an, hab ich das gemacht. Sie konnten mir aber noch nicht sagen, wen sie nehmen. Sie würden sich aber morgen abend entscheiden und mich übermorgen anrufen. Kam auch nix, rief dann nach nochmal einer Woche mal an und erfuhr, dass sie eig schon seit 4 Wochen sicher sind, die Grafikstudentin zu nehmen anstatt mir.

Ich kann ja mit absagen umgehen, aber mit was ich überhaupt nicht umgehen kann, ist dass Leute nicht mal den Poppes in der Hose haben, um abzusagen. Vor allem, weil dem Bewerber ja auch die Zeit drängt und er sich ja nebenbei weiter umschaut. :|N

Hak auf jeden Fall nochmal nach :)*

k,nuffelztjxe

27.06.12  17:54

ich würde auch noch einmal anrufen, ich glaube nicht, dass sie davon genervt sind. das gespräch war im april, da ist es wohl mehr als normal, wenn du auf eine klare antwort wartest, gerade weil man ja häufig mehrere bewerbungen zu laufen hat. wenn du nachhakst zeigt das nur, dass du echtes interesse hast.

ich kenne deine situation aber gerade sehr gut und vielen (ehemaligen) kommilitonen geht es auch ähnlich. keine zusage aber auch keine absagen. :(v meine freundin wurde angerufen, nachdem sie 2 monate nichts mehr gehört hatte und sollte dann innerhalb von 3 tagen anfangen. ich finde diese warm-halte-taktik schrecklich, sich bis zum schluss alles offen lassen, ob nicht noch was besseres kommt.

Hjar4ukxies

27.06.12  18:05

ich kann ja mit absagen umgehen, aber mit was ich überhaupt nicht umgehen kann, ist dass Leute nicht mal den Poppes in der Hose haben, um abzusagen. Vor allem, weil dem Bewerber ja auch die Zeit drängt und er sich ja nebenbei weiter umschaut. :|N

unterschreibe ich

Hfarugkiexs

09.07.12  14:14

@ nightsister

Hast Du den Job bekommen?

dzolor{oxus

09.07.12  14:37

Nein leider nicht!

Ich hab in der Zwischenzeit schon drei Mal angerufen und nachgefragt. Zwei Mal ließen die sich vertrösten von der Sekretärin. Beim dritten Mal hab ich dann gefragt, um wie viel Uhr dann wieder jemand zu erreichen sei. Mir wurde eine Uhrzeit genannt. Da rief ich dann an, und es ging keiner ran.

Ich bin ganz schön sauer und frage mich, ob ich einen enttäuschten Brief schreiben soll? Ich bin immerhin gut 180 km dort hingefahren zum Gespräch, die ich aus eigener Tasche gezahlt hab.

Ich habe jetzt Ende des Monats ein Vorstellungsgespräch woanders. Bin aber ganz mutlos, dass da vielleicht ähnlich abläuft. :-/

nPighUtsistexr

09.07.12  14:40

Lass es einfach auf sich beruhen, auch, wenns mies war, was mit dir abgezogen wurde. Für das Vorstellungsgespräch Ende des Monats wünsche ich dir viel Glück und Erfolg @:) ... und ja nicht den Mut verlieren ;-)

oTctavxia

09.07.12  14:54

@ knuffeltje

Ich kann ja mit absagen umgehen, aber mit was ich überhaupt nicht umgehen kann, ist dass Leute nicht mal den Poppes in der Hose haben, um abzusagen.

Stell dir folgende Situation vor:

A und B bewerben sich, die Firma entscheidet sich für A und teilt das mit. Solange A den Vertrag nicht unterschrieben hat, läuft das Verfahren noch. Warum sollten sie B absagen? Wenn A nicht unterschreibt, haben sie niemand mehr.

So, nun hat sich A aber noch woanders beworben und sagt ab, also ist nach Wochen B wieder dran.

Khnalckxs

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH