» »

Grundkenntnisse – erweiterte Kenntnisse?

t<he 8shadyowgirl hat die Diskussion gestartet


Moin Moin,

ich stehe gerade vor der Frage, was Grundkenntnisse und was erweiterte Kenntnisse sind.

Ich gebe zu: Ich habe absolut keine Ahnung ???

Mir geht es zurzeit speziell um Englisch, Word und Excel. Zurzeit habe ich im Lebenslauf nur Grundkenntnisse stehen. Ich habe Angst sozusagen zu viel zu versprechen ;-D

Woher weiß ich, was erweiterte Kenntnisse sind? ":/ Irgendwie ist es ja echt ne blöde Frage – aber ich habe einfach keinen Plan. Wäre aber ja auch blöd, wenn ich nur Grundkenntnisse schreibe, obwohl ich vielleicht doch erweiterte Kenntnisse habe ???

Antworten
zxuzxa


zu erweiterten kenntnissen würde ich bei excel z.b. datenbankkenntnisse zählen - automatisierung und programmierung wäre quasi schon profi ;-)

ECqunilxizer


ich stehe gerade vor der Frage, was Grundkenntnisse und was erweiterte Kenntnisse sind.

Unter Grundkenntnissen verstehe ich so etwas wie Allgemeinwissen oder auch Allgemeinbildung. Unter erweiterten Kenntnissen verstehe ich, wenn man sein Wissen auf einem ganz speziellen Gebiet erweitern möchte. Zum Beispiel Englisch, Word und Excel. ;-)

luunZaWrocktx.


Für mich sind Grundkenntnisse bei Excel, dass ich z.B. eine Tabelle befüllen und formatieren kann. Erweitere Kenntnisse wäre dann, dass ich mit Formeln arbeiten kann.

Aber darauf wird eh nicht geachtet. Bei meiner Arbeit, ist Excel zwingend erfordlich und die Hälfte meiner Kollegen können damit gar nicht umgehen ;-)

Seunflodwer_73


Grundkenntnisse: Du kannst die einfachen Funktionen des Programms bedienen. Weißt, wie es aufgebaut ist, wo Funktionen zu finden sind.

Erweiterte Kenntnisse: Dinge, die über das einfache Benutzen und Füllen von Formulardaten hinausgehen.

Also: Formeln, Macros, Serienbrief- & Datenbankfunktionen. Nicht nur Benutzen fertiger Masken, sondern Erstellen solcher etc.

Bei Sprachen:

Grundkenntnisse: Du verstehst die Sprache leidlich, kennst ein wenig Grammatik – und kannst Dich mit Mühe artikulieren.

"Fließend in Wort und Schrift": Du kannst mitten im Satz switchen und auf Englisch weitersprechen. Und Du kannst Texte lesen bzw. anderen zuhören und musst nicht mühsam Wort für Wort übersetzen.

SQunfGloAwer_y73


Ergänzung:

Faustregel bei mir ist:

"Erweiterte Kenntnisse":

Ich fühle mich in der Benutzung des Programms sicher, arbeite da schon länger und routiniert mit. Kann vielleicht nicht alles, aber kann es mir mit Hilfe einer kurzen Anleitung beibringen oder umsetzen. weil ich das Programm soweit beherrsche. Könnte mich ggf. auch "durchmogeln", wenn etwas gefordert wird, was ich noch nicht kenne.

Grundkenntnisse:

Ich hab' das Programm schon mal benutzt, fühle mich aber nicht sicher. Muss bei jeder Anforderungn noch sehr genau überlegen, wie ich es mache. Nutze diese Kategorie v.a., wenn ich andeuten will, das Programm zumindest schon mal gesehen zu haben. Aber bin halt weit entfernt von einer routinierten Nutzung. Was direkt auffallen würde, wenn man mich davorsetzt und etwas von mir verlangt.

Ksanaxille


Genau so wie Sunflower schreibt, seh ich es auch :)z

WHater~lQi2


Also bei Englisch würde ich schon mehr als Grundkenntnisse angeben, wenn ich das paar Jahre in der Schule hatte und nicht grade auf 5 steh. ;-) Oder wenn ich wenigstens im Alltag nach dem Weg fragen oder Brötchen bestellen kann.

Mal nur so: ich gebe mir mittlerweile C1-Kenntnisse, also Studierfähigkeit. D.h. ich kann Texte so lesen, dass ich manchmal gar nicht merke, dass das ne andere Sprache ist und habe bestimmt seit 3 Jahren kein Wörterbuch mehr benutzt... Filme versteh ich auch. Nur Sprechen kann ich mangels Übung nicht so gut... aber ich kann mich einigermaßen verständigen und mein Gegenüber verstehen, auch ohne dass es langsamer sprechen muss etc. Ich kann auch komplizierten Vorträgen folgen (vorausgesetzt, ich habe auf dem Gebiet auch in Deutsch das entsprechende Fachwissen, ohne das ich den Vortrag ja nichtmal auf Deutsch verstehen würde... ;-)).

Normales Abi in Englisch ist schon B2... und Realschule wäre vielleicht A2-B1, je nachdem. Das ist alles schon mehr als Grundkenntnisse ... bei uns an der Uni heißt immer das, was man nach einem Semester kann, Grundkenntnisse. ;-) Entspricht vielleicht 1-1,5 Jahren Schule.

Mit Excel kenn ich mich nich aus... ich kann nur eine Tabelle füllen und vielleicht noch ein Tortendiagramm anzeigen lassen, aber das wars auch. Würde das aber schon Grundkenntnisse nennen.

Der Erfahrung nach: wenn bei Bewerbungen Word u. Excel gefordert wird, ist das gar nix besonderes und eigentlich kommt jeder, der regelmäßig am PC sitzt, damit so klar, dass es reicht, außer es werden wirklich explizit viele Kenntnisse gefordert... hängt auch vom Job ab... im Callcenter wird eig. immer sowas gefordert, aber effektiv "machen" tut man da Maus klicken und Fenster öffnen und schließen... :=o

Grundkenntnisse:

Ich hab' das Programm schon mal benutzt, fühle mich aber nicht sicher. Muss bei jeder Anforderungn noch sehr genau überlegen, wie ich es mache. Nutze diese Kategorie v.a., wenn ich andeuten will, das Programm zumindest schon mal gesehen zu haben. Aber bin halt weit entfernt von einer routinierten Nutzung. Was direkt auffallen würde, wenn man mich davorsetzt und etwas von mir verlangt.

Ja, so würd ich das auch einschätzen. Dass man halt schon wenigstens weiß, was das Programm ist oder was man damit machen kann und dass man ansatzweise in der Lage ist, auch Anleitungen dazu zu verstehen, weil man schonmal weiß, was manche Fachwörter bedeuten.

tfhe mshapdoPwgixrl


Danke für die Antworten!

Ich habe meinen Lebenslauf daraufhin auch doch etwas geändert. Habe mich wohl doch zu schlecht gemacht vorher ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH