» »

Einschlafen durch Nachbarin teilweise nicht möglich

D.erGzermwanxe hat die Diskussion gestartet


Guten Abend Forum,

es ist mal wieder so weit. Vor lauter "Lärm" über uns ist es mir mal wieder kaum möglich ein Auge zuzumachen. Ich fange am besten mal von Vorne an.

Ich wohne mit meiner Freundin zusammen in Düsseldorf, nun schon seit letztem Jahr Dezember. Zuvor habe ich alleine ein Jahr in einer kleinen Wohnung in Düsseldorf gewohnt, voll mit "älteren" Leuten und entsprechend ruhig und ruhig gelegen. Davor wohnte ich in einer Kleinstadt, so ziemlich am Waldrand in dem Haus meiner Eltern, auch sehr ruhig.

Nun stand die Wohnung über uns, in der wir jetzt wohnen, bis vor gut vier Wochen leer. Und seitdem nimmt das Übel seinen Lauf, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Person die über uns eingezogen ist ist teilweise bis 2 Uhr nachts auf den Beinen, was man auch erstklassig hört. Ich habe manchmal das Gefühl über uns ist ein Elefant eingezogen der sich eine goldene Nase damit verdient Kilometergeld zu kassieren. Auch wird teilweise noch um Mitternacht gespült, um zwei Uhr geduscht oder man telefoniert noch bis in die Puppen. Es herrscht immer irgendwie so ein nerviger Grundton, eben sowas wo man nicht sagt "das geht zu weit, jetzt geh ich da hoch".

Erschwerend kommt auch hinzu dass ich nicht weiß ob ich zuvor zu verwöhnt war und sowas nicht eigentlich ganz normal ist. Auf der anderen Seite kann es doch wirklich nicht sein dass man durch die Wohnung stapft als wenn man die Decke einreißen will, bis tief in die Nacht (wie jetzt grad wieder, genau in dem Moment wo ich das hier schreibe).

Meine Freundin hat das große Glück synchron mit dem abschalten der Nachttischlampe in den Tiefschlaf zu verfallen. Ich brauch da irgendwie halt noch die ein oder andere Minute und da stört mich wirklich jedes Geräusch. Gut, ich muss morgen nicht arbeiten, ein Glück. Freitag sieht das dann wieder anders aus, da muss ich um 6 Uhr wieder ran. Und ich habe wirklich keine Lust wieder wie ein Geist bei der Arbeit zu erscheinen.

Was würdet ihr da machen? Ich bin ihr schon bei ihrer Einweihungsparty auf den Zeiger gegangen, da hat es echt gereicht. Es war zwar Wochenende, aber bis um vier Uhr mit zig besoffenen auf dem Balkon rumzugröhlen und Lieder anzustimmen bei denen man dann noch im Takt zusammen auf den Boden stampft... ich muss dazu denk ich mal weiter nichts sagen. Sie war da aber erstaunlicherweise auch wirklich locker, hatte vollstes Verständnis und es war auch sofort Totenstille. Nur, ich will jetzt nicht wegen "sowas" wieder da hoch eiern und als der Spießige Nachbar von drunter dastehen. Auf der anderen Seite bekomme ich in manchen Nächten deswegen wirklich kaum ein Auge zu.

Antworten
M>ariUeCurixe


Mal ein kleiner Tipp:

Wie wäre es denn mit Ohropax?

Ich bin zb recht empfindlich was Geräusche angeht wenn ich schlafen will – brauche nämlich auch ein wenig länger bis ich mal einschlafe.

Seit gut 2 Jahren nehme ich immer Ohropax.. herrlich so eine Stille

@:)

DcerGer$mane


Naja, das hatte ich schon versucht. Gegen Geräusche hilft das auch wirklich gut, allerdings dieses Bollern wenn die durch die Wohnung geht, das geht mir direkt in den Kopf.

Es ist wirklich extrem, kennst du die Szene aus Jurassic-Park wo der T-Rex kommt und die Kids im Wagen auf das Wasserglas schielen? Ok, etwas übertrieben... ;-)

Aber es ist wirklich so als würde sie nur auf den Hacken laufen. Da bringen die Ohropax wirklich nichts.

R[eb<elu$txion


Ich würd's erstmal versuchen, friedlich mit ihr zu reden und sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich da teilweise recht laut verhält, vielleicht weiß sie's ja gar nicht oder kann schlecht einschätzen, was von ihr tatsächlich bei euch ankommt (könnte gut sein, dass ihr das dann auch peinlich ist, vor allem, wenn ihr sie ja quasi beim telefonieren belauschen könnt ;-D)

Falls das nicht wirken sollte, schreibt eurem Vermieter, dass es sich dabei trotz Versuch einer friedlichen Lösung um einen unhaltbaren Zustand handelt, gebt ihm ne Frist, innerhalb derer er sich um das Problem kümmern soll, ansonsten Mietkürzung.

EDinQ ueBrdenxker


Hallo Germane,

vor Jahren hatten wir auch mal so eine Nachbarin über uns. Nicht was lange auf sein anbelangt, das stört mich nicht, weil ich selber eine Eule bin, aber das mit lauten Rumgelaufe. Ich glaube das liegt daran, dass manche Frauen in der Wohnung mit harten Stöckelschuhen rumlaufen. Versuch das mal raus zu bekommen, ob dem so ist. Und wenn es an den Schuhen liegt, dann bitte sie weiche Hausschuhe zu tragen. Vielleicht kann ja deine Freundin mal mit harten Schuhen oben rumstöckeln während die Nachtbarin unten bei dir mithört. Vielleicht hat sie dann ja Verständnis.

Bei uns war's übrigens eine Ehepaar. Ihn hat man nicht gehört, nur, wenn die Frau da war, dann gab's den Krach beim Laufen. Da waren's definitiv die Schuhe.

LG

D[erGermxane


He he, guter Hinweis aber es ist definitiv so dass sie keine Schuhe trägt. Das hört man. So dumpf klingen keine Stöckelschuhe =)

E%i(nQue)rdeenkexr


Oh, dann ist es vielleicht gar keine Frau, sondern ein Trampeltier! ;-D

sdchnixeki


ne, das sind keine stöckelschuhe, aber die laufen auf ihrem fersenbein oder wie das heisst und nicht auf den zehenspitzen.. so eine hatte ich mal in der wg drin, die ist nachts auch immer zum klo hin- und zurück getrampelt und hat nicht gecheckt, dass sie einfach anders laufen müsste.

leider kann man sowas ja nicht wirklich mit elefanten und kamelen vergleichen, weil die sehr leise laufen in natura

ich würde, sie drauf ansprechen und wenn das nicht klappt, lärmtagebuch führen und sich beim vermieter beschweren.

ab 22 uhr gilt einfach nachtruhe und da muss man alles in zimmerlautstärke machen und das heisst ja, dass wenn ihr es noch hört, dass es keine zimmerlautstärke sein kann.

spülen und duschen muss ja auch nicht unbedingt sein. duschen ok, wenn man schicht arbeitet, aber solange man normal wie alle arbeitet, kann man das ja auch ganz normal tagsüber oder frühs tun.

M)adamAe C5hiarenton


gleich den Vermieter zu verständigen - na ich weiß nicht. herumgehen darf schließlich jeder, und es gibt leider Wohnungen in denen man wirklich ALLES hört.

eine Bekannte hatte mal ne Familie über sich, hat die Mutter den Kindern eine gute Nach Geschichte erzählt hat sie diese ohne Probleme auch in ihrem Bett verfolgen können - es liegt also nicht immer an der Lautstärke.

red mal mit ihr und frag ob sie nicht ein wenig leiser sein kann nach Mitternacht, und sonst helfen nur Ohrstöppsel

s~chniexki


ich würde, sie drauf ansprechen und wenn das nicht klappt, lärmtagebuch führen und sich beim vermieter beschweren.

ich hab doch geschrieben, dass er erstmal mit ihr reden soll.

und egal, ob die wohnung hellhörig ist, oder nicht.. nein vor allem dann, muss man eben die nachtruhe konsequent einhalten und rücksicht nehmen

D ie &AnoHnyxme


und egal, ob die wohnung hellhörig ist, oder nicht.. nein vor allem dann, muss man eben die nachtruhe konsequent einhalten und rücksicht nehmen

Ich sehe nun nicht, dass sie besonders rücksichtslos wäre. Die Dinge, die sie tut, kann man ihr ja wohl schwerlich verbieten. Nicht das Spülen, nicht das Duschen, nicht das Telefonieren und schon gar nicht das Laufen, wo käme man denn da bitte hin? :|N Bei uns hört man die Obermieter auch sehr deutlich laufen, was einfach durch die Bauart bedingt sein dürfte (Altbau, Dielenboden). Ich würde allerdings nie auf die Idee kommen, sie darauf anzusprechen!? ":/ Wenn man so lärmempfindlich ist, muss man eben vor dem Einzug darauf achten, dass das Haus sehr gut schallisoliert ist. Mit welchem Recht er sich da beim Vermieter beschweren soll, sehe ich nun wirklich nicht.

E8mil}ieA


Mit welchem Recht er sich da beim Vermieter beschweren soll, sehe ich nun wirklich nicht.

Das sehe ich auch so. Ab 22 Uhr ist die Nachtruhe einzuhalten und alles in Zimmerlautstärke zu vollrichten, aber ich sehe nicht, wie man abwaschen und duschen und leider auch laufen irgendwie anders gestalten sollte, selbst wenn man wollte. Euer Haus scheint einfach sehr hellhörig zu sein. Höchstens das Telefonieren könnte man vielleicht mal ansprechen, ob sie das freundlicherweise in einem Zimmer machen könnte, der von eurem Schlafzimmer etwas entfernt ist, aber auch das kann man ihr ja schlecht verbieten – mit welchem Recht? Würde sie jetzt laut Musik hören oder fernsehen oder ständig Partys feiern, ok. Aber so... ":/

Enhemaliger fNut)zer (#n393910x)


So ein Getrampel ist aber wirklich nervtötend. Ich hab über mir auch so ein Exemplar wohnen und ihr Hund (Collie) ist ein total unerzogener nervtötender Kläffer. Der Hund kläfft sogar wegen einer Fliege, die sich dreist irgendwo hinsetzt. Bei jedem kleinsten ungewohnten Geräusch, etc. Hab auch nen Hund, der schlägt auch mal an, allerdings ganz selten und nur mit einem einzigen Wuff. Aber diese Hündin ist ein hysterischer Dauerkläffer.

Und das Getrampel von der Hundebesitzerin ist manchmal echt nicht auszuhalten. Ihr Freund hat ihr das auch schon gesagt, aber nutzt nix. Vor ihr wohnte eine Alleinerziehende mit drei Kindern oben. Da war es auch mal laut, wenn die getobt haben, aber dieser Lautstärkepegel war deutlich geringer, als der von dieser einzigen Person. Die Tritt grundsätzlich mit den Fersen zuerst auf und das poltert extrem. Aufgrund ihrer Kleidung (Presswurst im Minirock) kann sie auch keine normalgroßen Schritte machen. Aber sie könnte sich vernünftige Hausschuhe anziehen, die eben dämpfen. Am besten eigenen sich hierfür diese Gummiclogs. Hätte ihr diese sogar bezahlt, aber nö, will sie nicht.

Ich kann also den TE nur zu gut verstehen.

s.ch*nxieki


wieso muss man bitteschön um mitternacht noch abspülen und um 2 uhr in der früh duschen ??? wieso ist das ok, aber telefonieren nicht?

und wie auch schon von devil_w festgestellt gibts leider personen, die mit dem fersen auftreten und dadurch übermäßig laut sind. also ich merke das bei mir selbst, je nachdem, wie man auftritt, umso weniger krach macht man. und der te hat ja geschrieben, dass sie rumtrampelt. also ich hab noch als kind begebracht bekommen, rücksicht zu üben, vor allem, wenn andere schlafen müssen/wollen. für mich ist es daher selbstverständlich, in einem mietshaus spät abends nicht mehr krach zu machen als nötig und ich käme da auch nie auf die idee nachts um 2 abzuspülen und mit geschirr zu klimpern, das geschirr läuft ja nicht weg, bis morgen.

pNhil0Mmxena


Die Tritt grundsätzlich mit den Fersen zuerst auf und das poltert extrem.

Öhm.... wie sonst? Auf Zehenspitzen durch die eigene Wohnung schleichen? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH