» »

Einschlafen durch Nachbarin teilweise nicht möglich

dHiey Sierafixna


Schade, dass sie es nicht so sieht wie Du und dann einfach in eine Wohnung zieht, wo es wurscht ist, wie sie geht.

Äh, darf ich nochmal anmerken, dass das Problem nicht die Art war, wie ich gehe? ;-) Denn sonst hätte wirklich mein gesamter Freundeskreis aus extremen Trampeltieren bestanden, da es ja wie gesagt immer und bei jedem Ärger gab. Ganz im Ernst, wenn du mich kennen und mal "gehen sehen" würdest, müsstest du wahrscheinlich selber schmunzeln.

Egal, das Problem scheint bei dir ja doch anders gelagert zu sein. Ich wollte eben nur sagen, dass in dem einen oder anderen Fall vielleicht wirklich nicht der trampelnde Nachbar das Problem ist.

1}tox3


Und mir kann keiner, keiner erzählen, dass man in seiner Wohnung so laut stampfen darf, dass in der Wohnung darunter der Tisch wackelt, die Gläser klirren, die Manschette von der Lampe scheppert, das Bett, in dem man liegt, wackelt.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass selbst in einem hellhörigen Haus so etwas passiert.

Das eigentliche Problem ist wohl, dass Teppiche out und Laminat IN ist. In trittschallempfindlichen Häusern müsste Teppichbodenpflicht herrschen. Oder endlich anfangen solche Häuser abzureißen.

Mwollietnchexn


@ Mariechen33

Ich denke, bei solchen Problemen läuft es wohl immer darauf hinaus, dass eine der beiden Parteien auszieht.

Ja, so ist es auch wirklich.

Einer Freundin und ihrem Partner wurde mal andersherum von Nachbarn Trampelei vorgeworfen (was dran ist, kann ich nicht beurteilen), da sind die – meine Freundin + Partner – dann irgendwann entnervt ausgezogen. So kann's halt auch gehen.

Schade eigentlich, da in vielen Fällen vermutlich wirklich der Vermieter in der Pflicht wäre...

Und noch mehr schade, dass es sich in meinem Fall jeweils um Eigentümer handelt. Das macht die Sache unendlich schwer.

und an Mollienchen ganz viel Kraft :)* :)_ !

Danke, kann ich gebrauchen.

@ die Serafina

Äh, darf ich nochmal anmerken, dass das Problem nicht die Art war, wie ich gehe?

Ups, Schuldigung, da hab ich wohl was falsch verstanden.

@ 1to3

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass selbst in einem hellhörigen Haus so etwas passiert.

Doch, so ist es bei uns. Definitiv. Kein Gespinne, keine Übertreibung.

Für Teppichbodenpflicht wäre ich übrigens auch, gibt's aber leider nicht. Und das Haus abreißen – bitte nicht, bzw. erst, wenn ich meine Wohnung verkauft habe. ;-)

Fkix u!njd KFoxixe


@ Mollienchen:

Ich würde dem zustimmen, wenn ich nicht 1. wüsste, dass meine Nachbarin auch leise gehen kann, wenn sie will (den Unterschied hört man!) und/oder sie 2. irgend'ne Gehbehinderung hätte, aufgrund derer sie eben nicht anders kann. Beides ist zumindest hier nicht der Fall.

Da ist es bei mir anders: Meine Nachbarin kann gar nicht leise gehen! Die hört man immer so trampeln, wie ein Nilpferd! %-| %-| %-| %-| Da denkt man jedes Mal, die Decke kommt runter. Allerdings läuft sie auch IMMER barfuß oder auf Socken, das verstärkt die Geräusche ja dann noch... :-X :-X :-X Wenn sie nicht gerade nachts über unserem Schlafzimmer rumtrampelt, stört mich das aber nicht weiter, viel mehr stört mich ihr lautstarkes Telefonieren u. das laute Klingeln des Telefons nachts oder, wenn sie nachts Besuch bekommt. %-| %-| %-| Das mit dem Telefon konnten wir ja jetzt aber soweit klären. Erst war sie da auch total uneinsichtig u. meinte, sie würde schon unter der Bettdecke telefonieren. Ja, ist klar... %-| %-| %-| Erstens ist ihr Schlafzimmer nicht über unserem u. 2., wieso haben wir da fast jedes Wort verstanden?

Tut mir Leid, dass es bei euch keine andere Möglichkeit gibt, außer Ausziehen. Ich wünsche dir viel Kraft u. dass deine nä. Wohnung eine ruhige ist! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

Mzarieichen3x3


Und noch mehr schade, dass es sich in meinem Fall jeweils um Eigentümer handelt. Das macht die Sache unendlich schwer.

Ja. Da ist das natürlich besonders bescheiden :-X .

F1ix un`d &FoxRie


Ich wäre auch für eine Teppichbodenpflicht! :)z Meine Nachbarin hat nämlich auch keinen u. das Haus ist eh' schon so hellhörig. Selbst das Nachbarhaus ist ohne Zwischendecke direkt an unseres angebaut, da hört man praktisch auch alles. Allerdings nicht so schlimm wie über uns.

LG! @:)

1Oto3


bitte nicht, bzw. erst, wenn ich meine Wohnung verkauft habe. ;-)

Wieso kaufst du eine Wohnung in so einer Schrottimmobilie? Weil man eben nicht weiß, wie hellhörig die Wohnung wirklich ist. Deshalb machen Makler eben nur Tagsüber Besichtigungstermine.

M\ollliOenchxen


@ 1to3

Wieso kaufst du eine Wohnung in so einer Schrottimmobilie?

Weil sie billig war. Zwangsversteigerung Außerdem hatten wir trotz "Schrott"-Immobilie viele, viele Jahre Ruhe. Hätte ja einfach nur so weitergehen brauchen, dann wäre der "Schrott"-Zustand überhaupt nicht schlimm gewesen. Erst seit die blöde Kuh da oben… :-X

@ Fix und Foxie

Allerdings läuft sie auch IMMER barfuß oder auf Socken, das verstärkt die Geräusche ja dann noch...

Ja, das tut unsere auch. Oder mit Badeschlappen, was barfuß ungefähr gleich kommt. Bumm, bumm, bumm…

Ich wünsche dir viel Kraft u. dass deine nä. Wohnung eine ruhige ist!

Vielen Dank! Übrigens gucken wir jetzt wieder nach Miete, denn als Mieter hat man ja doch mehr Handhabe.

ap.fixsh


Ich würd zu gern mal sehen/erleben, wie das geht - also, dass jemand so einen Lärm macht. Könnte ein Geplagter hier vielleicht mal eine Aufnahme machen, mit dem Handy, nur von den Geräuschen? Ich kann mir das echt nicht vorstellen.

Naja, meine ehemalige Nachbarin (von unten) hat mir auch solche Dinge erzählt. Wenn ich durch die Wohnung liefe, würde bei ihr im Schrank alles klappern. Und, tut mir leid, aber wenn es so extrem ist, stimmt eventuell mit dem Haus was nicht und nicht unbedingt mit den Nachbarn.

In unserer letzten Wohnung gab es auch sowas komisches. Wir sind in die untere Partie gezogen, über uns wohnten Bekannte. Die waren total gestresst, weil die früheren Untermieter ständig Terror geschlagen habe, sie wären ja so laut und das sei kaum auszuhalten. Jeden Schritt würde man hören, nach abendlichen Klospülungen haben die angerufen (!) und gefragt, ob es jetzt mal gut sei mit dem Lärm. Waschmaschine durfte nur zu strikten Zeiten angemacht werden etc.

Es gab eindeutige Beweise, dass sie das wirklich gehört haben - die Anrufe z.B. usw. Aber ehrlich: ich hab in all der Zeit keinen Ton von oben vernommen. Unsere Bekannten haben fast heiße Tränen geweint, weil sie so froh waren, sich in ihrer eigenen Wohnung wieder frei bewegen zu können. Und aufs Klo gehen zu dürfen. :|N

Weder mein Mann noch ich sind schwerhörig, ich kann mir das nur so erklären, dass die alten Nachbarn

1. lärmempfindlich waren

2. extrem auf die Geräusche von oben gelauscht haben

3. im Alltag selber sehr leise/ruhig waren

Aber was will man da machen, weder können die einen aus ihrer Haut noch die anderen.

Mnoll.ienchxen


@ a.fish

Ich würd zu gern mal sehen/erleben, wie das geht – also, dass jemand so einen Lärm macht. Könnte ein Geplagter hier vielleicht mal eine Aufnahme machen, mit dem Handy, nur von den Geräuschen? Ich kann mir das echt nicht vorstellen.

Ich hab das schon versucht, aber mein Handy-Mikro zeichnet nur hohe Töne auf, keine tiefen. Leider!!! Ich hätte das sonst auch gern mal der Nachbarin über uns vorgespielt. Oder dem Verwalter.

Aber was will man da machen, weder können die einen aus ihrer Haut noch die anderen.

Voreinander fliehen. Und der, der die schwächeren Nerven hat, ist meist der, der flieht.

SXhojxo


Ich wäre auch für eine Teppichbodenpflicht!

Na herzlichen Dank - manche Leute mögen Teppich überhaupt nicht UND können sehr wohl barfuß leise auf Holzböden laufen. Die haben dann die Arschkarte, hm? Ich bin früher oft nachts viel im Kreis gelaufen, in meinem Arbeitszimmer, Holzboden, unter mir ein Schlafzimmer. Irgendwann dachte ich, das könnte stören, vielleicht traut sie sich unten nicht, was zu sagen, also hab ich gefragt. Sie wusste nicht, wovon ich rede, ich darf mich nämlich offenbar katzengleicher Samtpfotigkeit rühmen.

Über uns gibt es Teppich und trotzdem Trampelei, dass man denkt, da springen untergehakt fünf Nilpferde nebeneinander durch den Flur und versuchen, gemeinsam durchzubrechen. Teppichbodenpflicht ist eine völlig bescheuerte Idee.

M3ar:iech~en33


@ Shojo

Was für ein wunderbar blumiger Beitrag ;-D

Sie wusste nicht, wovon ich rede, ich darf mich nämlich offenbar katzengleicher Samtpfotigkeit rühmen.

Das Glück habe ich auch ;-D ! So kann man herrlich Leute erschrecken ;-D !

da springen untergehakt fünf Nilpferde nebeneinander

Herrlich ;-D ;-D !

deevilinFdi&sguixse


Erschwerend kommt auch hinzu dass ich nicht weiß ob ich zuvor zu verwöhnt war und sowas nicht eigentlich ganz normal ist.

Diese Unsicherheit kann ich dir nehmen: Ja, du warst verwöhnt und ja, es ist normal. Wenn es dich dauerhaft unerträglich stört, bleibt dir als einzige (!) Lösung der Umzug in eine Wohnung, wo du selber ganz oben wohnst und rechts und links keine Nachbarn sind.

Je nach Bauart ist es unvermeidbar, daß jeder Schritt bollert und u.U. sogar die Lampe wackelt. Selbstverständlich darf jeder in seinem Zuhause (!) zu jeder Zeit gehen, aufs Klo usw..

Wie andere schon sagten: alles, was Zimmerläutstärke hat, ist erlaubt. Auch dann, wenn es bei dir in gleicher Lautstärke oder wegen ungünstiger Akustik sogar noch lauter zu hören ist. Es geht einfach nicht, daß Nachbarn einander vorschreiben, wie, wann und wo sie zu gehen haben usw.. DAS ist Terror. Stell dir doch umgekehrt mal vor, die Frau von oben würde zu euch sagen: Also ich hör euch immer früh morgens reden und mit dem Frühstücksgeschirr klappern, das geht nicht, ich komme spät von der Arbeit und muß deshalb morgens länger schlafen. Staubsaugen deshalb bitte nie vor 15 Uhr und nicht samstags. Und überlegen Sie sich doch bitte, ob Sie wirklich so oft rein- und rausgehen müssen oder ob Sie Ihre Einkäufe nicht auch gleich von der Arbeit mitbringen können, das Geräusch der Haustür macht mich nämlich wahnsinnig.

Wäre doch unverschämt, oder? – Eben.

M\o^lMl`ien9chZen


@ Shojo

Na herzlichen Dank – manche Leute mögen Teppich überhaupt nicht UND können sehr wohl barfuß leise auf Holzböden laufen. Die haben dann die Arschkarte, hm?

Ja. Genau.

So wie jetzt eben alle, die Gestampfe nicht mögen, die Arschkarte haben.

Dass ein Vorschlag wie Teppichbodenpflicht nicht wirklich ernst gemeint sein kann, sollte doch eigentlich klar sein. Es ist ein Wunsch, ein dringender, aus gegebenem Anlass, ja. Dass man niemandem seine Inneneinrichtung vorschreiben kann, versteht sich von selbst.

@ devilindisguise

Es geht einfach nicht, daß Nachbarn einander vorschreiben, wie, wann und wo sie zu gehen haben usw.. DAS ist Terror.

Gestampfe ist auch Terror. Und unter zivilisierten Menschen ist es gar nicht nötig, sich irgendwas "vorschreiben" zu wollen. Ist aber nur ein rücksichtsloser dabei, tja, dann... %-|

av.fisxh


Wäre doch unverschämt, oder? – Eben

Nicht nur unverschämt, sondern vor allem auch belastend. Das ist ja so, als würde man im eigenen Zuhause unter ständiger Beobachtung stehen. Furchtbar. Ich kann ja den Ärger verstehen, aber will man so ein Klima schaffen?

Diese Unsicherheit kann ich dir nehmen: Ja, du warst verwöhnt und ja, es ist normal. Wenn es dich dauerhaft unerträglich stört, bleibt dir als einzige (!) Lösung der Umzug in eine Wohnung, wo du selber ganz oben wohnst und rechts und links keine Nachbarn sind.

Denke ich auch. Die lärmempfindlichen Menschen sind halt in dem Punkt die mit den Sonderwünschen. Wir haben nur noch einen Nachbarn, mit dem wir uns Wände teilen und da ist das Problem Kinderlärm. Aber Kinderlärm ist nun mal weder anfechtbar noch abzustellen, auch nicht um drei Uhr früh. Aus meiner Wut darüber erwachsen nicht automatisch berechtigte Ansprüche. Also haben wir uns halt was für uns überlegt, unsere Nachbarn haben damit nichts abzumachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH