» »

Mein Kollege macht mir das Leben zur Hölle

d\aPnaex87


bimo

Ich finde den Tipp gut sich Hilfe von einem Experten zu suchen. Die haben viel mehr Erfahrung und das ist offensichtlich einfach nicht deine Art menschlichen Umgangs (spricht für dich , aber hilft dir nicht ;-)). Profis zu fragen kann bei sowas nie schaden.

E~mi9lieA


Ich bin dann aber innerlich immer so aufgwühlt, und einfach verzweifelt, dass meine 'Gute Laune' einfach nur Schauspielerei ist. Ich fühl mich nicht wohl und habe nicht wirklich Spaß! Ist ja auch keine Lösung!

Da hast du natürlich Recht, kann ich gut verstehen.

Ich finde den Tipp gut sich Hilfe von einem Experten zu suchen.

Halte ich angesichts seines Verhaltens dann auch für einen denkbaren Weg. Aber da sich halt wirklich viel auf der privaten Ebene abspielt... Aber Tipps kann man da sicher bekommen.

srchnhiekxi


im urlaub hast du ja zeit, das mal in ruhe anzugehen, mit hilfe von aussen.

ich denke mir halt, steter tropfen höhlt den stein und was anderes macht der typ nicht mit dir und sowas muss sich keiner gefallen lassen und du kannst halt nicht drauf warten, dass ihm der blitz beim sch.. trifft, was ich ihm durchaus gönnen würde ]:D

dzan2ae8x7


EmilieA

Mobbing bliebt mobbing und wenn sich das Gegenüber damit auskennt kann er/sie vielleicht sinnvolle tipps im Umgang mit der Person geben.

bEimo


Hallo zusammen,

ich wollte mich noch mal für die vielen lieben Antworten bedanken!

Hatte ja jetzt einige Wochen Urlaub und bin nun seit einer Woche wieder auf Arbeit!

Im Moment geht es mir eigentlich ganz gut! Konnte im Urlaub recht gut abschalten und als ich am Montag auf Arbeit gekommen bin war da die nächste Überraschung: meine direkten Kollegen und ich sind in ein eigenes Büro gezogen :-) d.h. ich habe meinen 'Lieblings-Kollegen' nicht mehr den ganzen Tag im Blickfeld. Das ändert zwar an der Ursache und der allgemeinen Situation nicht wirklich viel, aber es erleichtert den Alltag auf Arbeit ungemein!

Habe mich auch schweren Herzens aufgerafft, etwas gegoogelt und bei der Mobbing-Beratunsstelle in der nächsten größeren Stadt angerufen (will jetzt nicht schreiben wo - aber ist ja eigentlich auch egal). Ich habe einfach mal versucht meine Situation zu schildern, aber war versdammt schwer. Ist irgendwie doch einfacher, wenn man das ganze schreibt.... Aber er Typ am Telefon hat sich echt total lieb viel Zeit genommen. Hätte ich nicht gedacht. Aber eigentlich hat er mir nur erzählt, was ich eigentlich schon weis (nur nicht umsetzten will). Er hat mir auch angeboten, dass, wenn alles nichts bringt, und ich juristisch vorgehen will, er mich an entsprechende Stellen weitervermitteln kann und so. Aber irgendwie ist das alles genau das, was ich nicht will.... ":/ . Ach man... von der Seite her hätte ich mir halt ein paar mehr Tips erhofft, wie ich da anders vorgehen kann.... aber es war ein Versucht wert und im Nachhinein hat es zumindest gut getan mal darüber zu reden und ich weiß, wo ich im schlimmsten Fall Hilfe bekomme.

Jetzt will ich erst mal schauen, wie es weiter geht. Dass sich das ganze Problem in Luft auflöst, nur weil wir uns auf Arbeit nicht mehr so oft sehen, ist ja ehr unwahrscheinlich.... die private Schiene mit den anderen Kollegen gitbt es ja bekanntlich auch noch ... ach ich will gerade garnicht so viel darüber nachdenken, da es mir soweit eigentlich ganz gut geht und ich im Moment nicht dieses Gefühlschaos von Hass, Wut, Traurigkeit, Verzweiflung und und und im Bauch hab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH