» »

Was hilft zuverlässig gegen Spinnen im Schlafzimmer?

W?olZfganxg


für Alternativen ...gibt es noch?

Freundschaft schliessen! :)_ :)_

i2ch-ifrge{ndxwER


Nicht wenn die Biester in meinen Pyjama-Hosen rumfleuchen und mich in die Hand zwicken!!!

Ich präzisiere: was für Alternativen um diese Minimonster (auf Dauer) an die Luft zu setzen gibt es noch?

WXolfiga2ng


Offen gesagt, kann ich es gar nicht so recht glauben, dass die beissen. Eine normale, deutsche Spinne ist eigentlich weder angriffslustig noch bissig. Ja klar, was heisst schon "normal" bei einer Spinne? Die spinnen, die Spinnen! Aber eigentlich sollten sie den Kontakt zu Menschen meiden und fliehen, statt dass sie sich auf dich drauf setzen. Die schaffen das doch gar nicht durch die Haut zu kommen. Bist du denn sicher, dass du zweifelsfrei von den Spinnen gebissen wirst.

WJolfgxang


Ernsthafter Vorschlag:

a) Dichtschliessende Moskitofenster. Das kann einigermassen aufwendig sein, aber wenn es wirklich umfassend abschliesst, dann kommen weder Mücken noch Spinnen ins Zimmer.

b) weniger aufwendig: Unter Moskitonetz schlafen. In den Tropen bzw. wenn mich hierzulande im Sommer das Gesirre der Stechmücken nervt, mache ich das durchaus. Man kann dem sogar eine romantische Seite abgewinnen.

Während des Tages wird das Moskitonetz zusammengeknüllt. Dann kann kein Tier reinkommen und es wird erst kurz vor dem Einschlafen entfaltet. Dann kletterst du unter das Netz, ziehst rund ums Bett dicht und auch dann bist du vor allen möglichen Plagegeistern geschützt.

MAoni@ka6x5


Offen gesagt, kann ich es gar nicht so recht glauben, dass die beissen.

Geht mir auch so. In Südeuropa sind Spinnenbisse nicht so selten, aber hier?

Izndi1en)fan


@ Wolfgang

...Die spinnen, die Spinnen!...,

ich dachte immer es waeren die Roemer,

"frei nach Asterix."

Der Vorschlag mit dem "Moskitonetz" ist wirklich empfehlenswert, habe ich in Asien mehrfach getestet.

Ein Netz war "mir" immer lieber als 'ne chemische Keule einzusetzen, denn der Einsatz von Chemie belastet immer auch den eigenen Koerper. Das brauche ich nun wirklich nicht.

i1ch-ir8gerndwER


@ Wolfgang

Bist du denn sicher, dass du zweifelsfrei von den Spinnen gebissen wirst.

Naja, wenn ich grad noch sehe wie sich – Hand an der Maus – eines dieser Viecher auf meine Hand begiebt warum weis der Geier und zeitgleich mich ein Zwicken überkommt und das Vieh abhaut... Entweder war's die Spinne oder diese Stand einem anderen Zwickvieh schmiere... :-/

a0.fixsh


PS.: Die meisten Spinnenarten kann man angeblich mit Lavendelduft vertreiben.

h5atstchixpu


Vielleicht solltest du dir ein paar Reptilien anschaffen...oder Vögel. ;-D

Jetzt hab ich ein schönes Bild im Kopf wie du auf einer Schulter ein Camäleon hast und auf dem anderen ein kleines Singvögelchen was dir beim chatten fröhlich ins Ohr zwitschert :-D

ifch-imrgenYdwxER


@ a.fish

(aus meinem Eröffnungspost):

Nun habe ich schon vieles durch:

Fliegengitter: brachte nichts.

Lavendel: glaube die Spinnen hier können nicht lesen steht überal Spinnen mögen Lavendelduft nicht – die krabbelten darüber als ob nichts wäre...

Säuberungsaktionen: viel Kollateralschaden, nie alle Spinnen erwischt

"nicht dran denken": hilft nicht viel, wenn die Viechers über die Füsse krabbeln, und man am nächsten Morgen im zw. Bett und Zimmertüre gespannten Netz landet...

... eben leider... Wär zu einfach gewesen... :-/

glaube das ist echt eine verkorkste Spinnenart; sie zwicken, sind verflucht schnell, freuen sich über Lavendel... ???

@ hatschipu

Vielleicht solltest du dir ein paar Reptilien anschaffen...oder Vögel. ;-D

Nen Vogel hab ich schon, aber IN meiner Birne... (geht das auch?)

Reptilien – siehe ein paar Seiten vorher... ähm "Teufel mit dem Belzebub austreiben"... Nichts gegen eine Eidechse die sich draussen auf den Steinen sonnt (schöner Anblick), aber im Schlafzimmer nein danke...

a6.fisxh


Ups |-o Ich glaub, ich hab sogar aufgrund dieser Zeilen nach Lavendel in Zusammenhang mit Spinnen gegoogelt. Sorry.. mein interner Vogel hat wohl mal wieder zu laut gezwitschert.

Hast Du die Photos mal in einem Spinnen- oder anderem einschlägigen Forum gezeigt? Vielleicht hat da jemand eine Idee.

i!ch-irg2e)ndwExR


Ne noch nicht; hab's nicht so mit Forenanmeldungen für "einmal Problem, gelöst danke und tschüss"...

Und die meisten Foren die ich fand waren von Spinnenfans; glaube dort käm die Frage wie man die Viechers los wird nicht gerade gut an ;-)

V3agab>un;din


Erstmal zum Praktischen:

Lieber TE, kann es nicht viel mehr sein, dass Dich die Spinnen nicht beißen sondern Du die "Haken" an den Füßen spürst?

Ansonsten hilft hier wirklich nur gründliches Säubern des Raumes und die Chemiekeule. Alternativ könntest Du einen Gecko vorübergehend auswildern. Evtl. gibt es ja schon "Leih-Geckos", die von Wohnung zu Wohnung weitergereicht werden - "rent a gecko", das ist eine super Geschäftsidee... ;-)

Ansonsten liebe ich med-1-Spinnenfäden über alles... Keine anderen Themen machen wir soviel Freude ;-D Ich habe mit Spinnen kein Problem, kann aber den Ekel und die leichten Anflüge von Panik nachempfinden, da ich dieses bei Maden und großen Engerlingen empfinde. Wer mal einen Maikäferengerling aus der Nähe gesehen hat, kann das wohl nachempfinden.

Ich habe auch große Jagdspinnen, die abends auf Tour gehen. Ich glaube kaum, dass das nur zum Zwecke der Partnersuche geschieht; es sei denn, dass bei denen ganzjährig Paarungszeit ist. Ich habe auch so große Exemplare, die man auf dem Laminat herumtippeln hört.

Parallel zur Bekämpfung würde ich am Abbau der Spinnenangst arbeiten. Stelle Dir die Spinne einfach mit Kopftuch und Geige vor (Thekla von Biene Maja) und schon ist es nicht mehr ganz so schlimm. Versuche, irgendwie Deinen Frieden mit ihnen zu machen. Nun, wenn die mich wirklich zwicken würden, wäre es aber auch bei mir mit der Freundschaft vorbei.

Mein Ex-Ex hatte panische Angst vor Spinnen. Er hat nicht bei mir übernachtet, bzw. hat sich nicht in mein Bett gelegt, wenn auch nur die kleinste Spinne in der weit entferntesten Zimmerecke rumhing. Ich musste vorher immer alles penibel absuchen. Spinnen, das ideale Verhütungsmittel ]:D

aa.f^ish


Maikäferengerling

Da habe ich mal versehentlich welche im Garten ausgegraben. Die waren echt riesig, aber ich ekele mich nicht vor ihnen. Ein bisschen erschrocken war ich aber schon, so große Larven hatte ich noch nicht gesehen.

i*ch-9irgexndwER


@ Vagabundin

Lieber TE, kann es nicht viel mehr sein, dass Dich die Spinnen nicht beißen sondern Du die "Haken" an den Füßen spürst?

... der eine Zwick von dem ich hier berichtete sieht man immernoch (leicht geblutet, noch etwas Kruste drauf); wären das Beine gewesen, müssten mehr Stellen sichtbar sein (oder jene längst verschwunden)

"rent a gecko", das ist eine super Geschäftsidee... ;-)

... gib Bescheid wenn du das aufgezogen hast *gg* (aber nur wenn du zeitgleich ein Konzept zum "Gecko-Spuren-beseitigen" vorlegen kannst) ;-)

Parallel zur Bekämpfung würde ich am Abbau der Spinnenangst arbeiten.

Es ist mehr Eckel und Rachlust... Stichwort: die machen es sich in meienn Pyjamashorts bequem und ich hab eine mehr als natürliche Aversion gegen Krabbelviecher in der "Region" dort unten und Zwicken mich (war ja nicht das erste mal)

(Thekla von Biene Maja)

Ich musste als Kind Biene Maja immer angucken. Und ich hab es gehasst. Mitunter wegen Thekla.

Nun, wenn die mich wirklich zwicken würden, wäre es aber auch bei mir mit der Freundschaft vorbei.

Ebend. Du siehst das Problem?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH