» »

Was hilft zuverlässig gegen Spinnen im Schlafzimmer?

H$atarxi


Spinnen gehen nur dorthin, wo ein gutes Klima herrscht!

Kehren sie eigentlich um, wenn sie beim Durchschreiten von Türschwelle oder Fensterspalt merken, dass ihnen die Luft nicht zusagt?

pthalaceonoplsixs


Mir treibts die Tränen der Panik in die Augen... Ich grusel mich selbst beim Lesen dieses Strangs so sehr, dass ich diese Tiere schon über mich krabbeln fühle.. Ich kann die noch nichtmal erschlagen.. Auch wenns Nutztiere sind.. aber das ist grenzwertig.. Ich gewähre auch den Zitterspinnen herzlich gern Asyl, weil ich auch gehört habe, dass sie die großen fetten Spinnen kalt machen.. wegen mir bekommen die Zitters auch nen Mietvertrag.. aber wenn ich höre, wie andere Spinnen sogar hörbar übers Laminat krabbeln, dann isses vorbei.. Ich geh morgen zu Fressnapf oder zum Dehner und kauf Spray.. zur Vorsicht... Ich bin Spinnenphobikerin und zwar ganz krass.. :°(

W(olfgeang


Alternativen zur chemischen Keule wurden doch reichlich und wirksame genannt: Fliegenklatsche, Moskitonetz, Staubsauger, alles besser als wenn du die Achtbeiner killst und du dir selbst Nervenschädigungen einhandelst. Informiere dich mal über Permethrin... ":/ ":/ :(v >:(

DjJ Maenou78


Der Faden hier ist super spannend und echt süss was ihr hier so schreibt. Ich finde die Spinnen auch sehr interessant und habe hier in meiner Wohnung auch die Zitterspinnen, aus der Familie der Winkelspinnen. Aber auch nur ein paar. Und wenn mir mal ne Hauswinkelspinne hier übern weg läuft, wird sie mit einen Glas eingefangen, genauer betrachtet, bewundert und schliesslich aus meiner Dachgeschosswohnung geschmissen. So ist das bei mir. :-)

Sqca1rxo


Wolfgang! :-D

i0ch-ir)gen`dwER


@ Wolfgang

Säuberungsaktionen hab ich durch; da bin ich auf Jagd gegangen; hab sie weggefangen etc.

Ausser das bei diversen Einfangversuchen ziemlicher Kollateralschaden entstand, habe ich nicht vor, mir die Nächte mit Spinnenjagd um die Ohren zu hauen.

Einzelne Spinnen meinetwegen. Die fängt man weg und entlässt sie in die Freiheit. Aber es handelte sich hier wohl um eine etwas kleinere Familie. Zu viele für die "freie Jagd"...

Und Mosquitonetz: toll. Weil Spinnen Nutztiere sind, muss ich mich selber "im Bett einsperren" um vor denen Ruhe zu haben. Na danke schön. Wie ich eingangs geschrieben habe: in der Wohnung werden die Vichers weggefangen. Im Schlafzimmer ist fertig lustig.

Auch für dich nochmal:

Spray war die letzte Option.

Ich las hier keine Tips wie man die Dinger aus dem Schlafzimmer raus bekommt – ausser denen, die ich schon – erfolglos – versucht habe...

hKat3schxipu


Und die Tipps vonwegen Fliegenklatsche etc... die TE hat die Tiere im Schlafzimmer, wo sie was tut? Richtig! Schlafen! Soll sie im Schlaf staubsaugen? %-|

Ich hoffe die Chemiekeule hilft, ich würde da aber auch noch ein paar Tage länger auf dem Sofa bleiben, bin auch immer skeptisch was solche Chemiesachen angeht.

WmolfRganxg


Ich vertreibe meine Frau oft mit massiven Schnarchangriffen zzz zzz zzz zzz . V ielleicht hilft das ja auch bei Spinnen ":/

VQagabEundixn


Spinnen sind Nutztiere? :-o :-o

Dienen sie der Fleischgewinnung? Habt Ihr Milchspinnen? ;-D

Du meintest wohl, dass sie nützlich sind, weil sie Schädlinge verspeisen ;-)

Naja, ich denke nicht, dass eine einmalige chemische Vernichtungsaktion gleich bleibende Schädenhinterlässt; da gibt es im Alltag wohl schlimmere Schadstoffe. Ich hatte früher Pferde und bin dadurch öfter mit Permethrin in Kontakt gekommen, da wirklich kein anderes Mittel zuverlässig gegen Bremsen etc. hilft.

Aber so ganz ohne sind die Chemiekeulen natürlich nicht, da muss man schon abwägen.

Ich bin absolut gegen chemische Insektizide, allerdings hört bei mir der Spaß spätestens dann auf, wenns ich hinter meinen Fußleisten wieder pfundweise Ameisen niederlassen. Ich hatte dieses Vergnügen ja schon. Als erste Reaktion habe ich Essigessenz großzügig über die Mistviecher geschüttet. Hinterher noch diverse Köderdosen und erst nach zwei Wochen war der Spuk vorbei.

Spinnen wären mir lieber, Ameisen sind so ziemlich das Zäheste, was das Insektenzeich so zu bieten hat.

Als Spinnenphobikerin würde ich mir solche Fäden wirklich sparen und mir mal schleunigst einen guten Therapeuten suchen. Es gibt inzwischen gute Therapiemöglichkeiten. Warum soll man sich von solchen harmlosen und interessanten Tieren so einschränken lassen?

Ja, meine großen Winkelspinnen machen Geräusche wenn sie über das Laminat flitzen ;-) Vielleicht sollte ich ihnen kleine, pinkfarbene Filzpantoffeln überziehen ;-D Mich stört es nicht.

Allerdings bin ich froh und dankbar, nicht in Australien zu wohnen. So groß ist meine Spinnenliebe dann doch nicht und die "Huntsman" wird mir auch mit Kopftuch, Geige und Filzpantoffeln nicht sympathischer...

Q!uin!txus


Dienen sie der Fleischgewinnung? Habt Ihr Milchspinnen? ;-D

;-D ;-D Wahrscheinlich mit Eutern zum Melken ;-D

VDagabGundixn


hatschipu

Ja, wenn man bedenkt, wie relativ klein so ein Maikäfer ist und sich dann mal seinen Engerling anschaut, das ist schon unglaublich.

Maikäferengerlinge sind (glaube ich) die größten, die es hier in der Gegend sogibt.

Am Wochenende habe ich im Garten gearbeitet; das war ein bunter Ausflug ins Insektenreich. Kellerasseln, Saftkugler, Regenwürmer und Ohrenkneifer (da hatte ich früher richtigen Ekel vor) stören mich inzwischen kaum noch aber diese blitzschnellen Hundertfüßer sind ekelig; die können auch beißen und das Gift tut ziemlich weh. Tausendfüßler sind auch richtig abartig. Diese großen, dicken Dinger werden ja mitunter von Liebhabern in Terrarien gehalten - büärgs... die Begegnung mit so einem ist eine echte Nahtoderfahrung.

Und auch hier wieder bin ich froh und dankbar, in einer gemäßigten Klimazone zu leben. Ich will mir gar nicht ausmalen, was Süd-Ost-Asiaten, Afrikaner oder Süd- und Mittelamerikaner so bei der Gartenarbeit "finden" *schüttel*

sMelven%thrEee


wir leben auf dem Land und haben damit jede Menge Spinnen, logischerweise auch im Schlafzimmer.

am besten kommt man mit Spinnen klar wenn man sie toleriert, die Viecher sind scheu und gehen einen aus dem Weg. Spinnen gehören wie Fliegen immer dazu und man kann beide nicht ausrotten.

Wenn meine Tochter mal wieder eine in Ihren Zimmer hat, gebe ich Ihr einen Namen, fange sie und setze sie vor der Haustür wieder aus. Sie mag die Viecher immer noch nicht, aber da ich so locker damit umgehe ist auch sie deutlich entspannter im Umgang geworden.

Auch mich selbst kostet es jedesmal Überwindung die Viecher in die Hand zu nehmen, aber es geht von mal zu mal leichter wenn man sich seiner Angst stellt.

av.fixsh


am besten kommt man mit Spinnen klar wenn man sie toleriert, die Viecher sind scheu und gehen einen aus dem Weg.

Ich weiß, ich sitz im Glashaus, aber: lies doch mal die Beiträge von ich-irgendwER. Die Spinnen sind offensichtlich weder scheu noch auf Konfliktvermeidung aus.

Mhonik1a6x5


Ich kenne auch nur scheue Spinnen..

iech-irzgendwExR


@ hatschipu

ich bin immernoch ein ER, nur so zum sagen...

@ Wolfgang

Schnarchen tu' ich selber, Ergebnis: es hilft nicht. (sonst hätt's den Faden hier gar nicht gegeben)

Du bist ja so gegen Spray-Einsatz. Wolfgang, was würdest du mir empfehlen um das Schlafzimmer Spinnenfrei zu bekommen, ohne das es dabei unbewohnbar wird?

(deine bisherigen Vorschläge waren mehr für die Biotonne; und bitte nichts vorschlagen das nicht bereits als "nicht funktionierend" ausgeschieden ist)

@ seventhree

Wie gesagt, meine attakieren mich. Naja, attakierten, die jetzige Generation ist wie Qoth sagen würde "nimmermehr"...

Da fällt tollerieren leider flach. Vor allem wenn das Fenistil ausgeht und die Schwellung zunimmt... (Gabs auch schon)

@ Monika65

SEI FROH!!

Ich bin nun auch nicht mehr der Jüngste; aber ich erinner mich gerne an Zeiten zurück, in denen diese Viechers sich so benahmen wie wir alle sie tolerieren konnten: Menschenscheu und antiagressiv...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH