» »

Wie oft bezieht ihr euer Bett?

M-es%saggxio


Also, ich wechsle meine Bettwäsche fast nie,

:-o

Weder Hund noch Katz schläft in unserem Bett, trotzdem wechsel ich spätestens alle 2 Wochen die Bettwäsche. Bettendecken werden nach dem Aufstehen zurückgeschlagen, Sommer und Winter ist das Fenster dabei offen.

Alle 2 Monate wasche ich auch die Bettdecken.

Ich gehöre noch zur Sorte der Frauen, die das Bett mit einer Tagesdecke "behübscht" und die Bettwäsche auch noch bügelt. ;-)

Dass einigen Mädels das Waschen zu teuer kommt kann ich nicht nachvollziehen.

tphe .reNal n7okxi


Alle 2 Monate wasche ich auch die Bettdecken.

Passen die in deine Waschmaschine? ":/ Was hast du denn für Decken?

D7uk8e0Nukexm


Ich beziehe mein Bett 1 mal im Jahr :)^

k*le)iner_OdrachDenstexrn


Ich will jetzt auch mal senfen ;-D :

Bettwäsche wird gewechselt, wenn ich finde, dass sie müffelt. Kann nach einer Woche sein oder auch mal nach 4 Wochen.

Morgens wird sie am offenen Fenster ausgelüftet und dann das Bett gemacht und die Tagesdecke drüber. Das ist nämlich der Lieblingsplatz von meiner Katze und die haart und haart und dann hab ich den Großteil der Haare lieber auf der Tages- als auf der Bettdecke – da kommt immer noch genug drauf wenn sie morgens heimkommt und sich an mich drankuschelt x:) .

Bettdecke und Kopfkissen werden ca. 3 Mal im Jahr gewaschen, ich bin gegen Hausstaub und ääähhhh Katzen :=o allergisch, da nützt das ein bißchen....

Bügeln hass ich und mach ich nicht, ich finde aber frischgebügelte Bettwäsche z.B. im Hotel total toll, bin bloss viel zu faul.

Ach ja und neue Bettwäsche wird bei mir auch gewaschen, der Chemiegestank von neuen Textilien geht gar nicht :-(

GRourbmgetxa


Ich gehöre noch zur Sorte der Frauen, die das Bett mit einer Tagesdecke "behübscht"

Da fühlen sich Milben besonders wohl! ;-D

c0apox7


Find den Faden sehr lustig und will auch noch meinen Senf abgeben an ** sapient** hab allerdings nicht alles gelesen. Was da an zwei Tagen zusammengeschrieben wird über so einen "Quatsch" ;-D . Also ich sehe das auch als ein schönes Beispiel für Luxusproblem, was denn sonst.

Selbst wenn es unhygienisch ist, sein Bettzeug nur selten zu wechseln, warum soll es dann schlecht und eklig sein? Aus zwei Gründen ist es viel besser, mal unhygienisch zu sein:

1. übertriebene Hygiene ist schlecht für die Umwelt (Strom, Phosphate im Wasser, Weichspüler -örgs- völig überflüssig in meinen Augen und extrem umweltschädlich)

2. übertriebene Hygiene ist schlecht für die Gesundheit- im Gegensatz zum bösen Dreck, der gerade bei Kindern das Immunsystem stärkt und deshalb gut ist (in gewissem Ausmaß natürlich nur :-) ). Sollte doch heutzutage Allgemeinwissen sein, dass übertriebene Hygiene zu Allergien und Autoimmunerkrankungen führen kann.

Also- gönnt Euch ein bißchen weniger Hygiene ;-D *:)

Mressagxgio


Gourmeta

Da fühlen sich Milben besonders wohl

Da bin ich mir sicher, da sie im regelmäßigen Rhythmus ersäuft und erhitzt werden, gebe ich ihnen keine Chance zu überleben.

the real noki

Passen die in deine Waschmaschine?

nicht in meine normale Haushaltsmaschine, sondern in die große Waschmaschine + Trockner im Keller.

Was hast du denn für Decken?

waschbare ;-)

S;hilka_x


Ich wechsel auch spätestens alle zwei Wochen die Bettwäsche. Nach dem Waschen kommt sie trotz der armen Umwelt in den Trockner, so spare ich mir das Bügeln. Ich kann knittrige Bettwäsche nämlich ebenfalls gar nicht leiden.

Was andere machen ist mir egal, ich muss ja nicht mit drin schlafen. ;-D

Bettdecken stopfe ich auch einfach nacheinander in die WaMa, ich habe eine für 6 Kg und das passt gut.

K[ichererbpsex_87


Hallo liebe Menschen

Wir wechseln unsere Bettwäsche normalerweise jede Woche, weil wir nackert schlafen. Wenn aber Gäste kommen, dann wird vorher und nachher gewechselt.

Wenn ich die Mens dann kann es halt mal sein, dass ein paar Tropfen trotz Binde ins Laken gehen, dann wird halt das Laken am Morgen weggenommen und neu bezogen.

Wir haben glücklicherweise eine Waschmaschine und Trockner in der Wohnung, da geht das locker.

Gebügelt werden bei uns bloss die Hemden meines Ehemannes (von Ihm).

Liebe Grüsse

Mvurtxel


Find den Faden sehr lustig und will auch noch meinen Senf abgeben an ** sapient** hab allerdings nicht alles gelesen. Was da an zwei Tagen zusammengeschrieben wird über so einen "Quatsch" . Also ich sehe das auch als ein schönes Beispiel für Luxusproblem, was denn sonst.

Selbst wenn es unhygienisch ist, sein Bettzeug nur selten zu wechseln, warum soll es dann schlecht und eklig sein? Aus zwei Gründen ist es viel besser, mal unhygienisch zu sein:

1. übertriebene Hygiene ist schlecht für die Umwelt (Strom, Phosphate im Wasser, Weichspüler -örgs- völig überflüssig in meinen Augen und extrem umweltschädlich)

2. übertriebene Hygiene ist schlecht für die Gesundheit- im Gegensatz zum bösen Dreck, der gerade bei Kindern das Immunsystem stärkt und deshalb gut ist (in gewissem Ausmaß natürlich nur ). Sollte doch heutzutage Allgemeinwissen sein, dass übertriebene Hygiene zu Allergien und Autoimmunerkrankungen führen kann.

Also- gönnt Euch ein bißchen weniger Hygiene

capo7

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

G=lückUsweixb


Ich ziehe meine ungebügelte Bettwäsche alle 2 Wochen neu auf!

Was andere im Schuhschrank haben liegt bei mir im Regal... ich hab nen Bettwäschetick und mindestens 40 verschiedene Bezüge samt Laken :=o

Exhem%alCiger N,utzer (#6L9928)


Wöchentlich. Wenige Tage mehr machen mir nicht groß etwas aus, aber nach mehr als knapp zwei Wochen fände ich es unangenehm, in diesem Bett noch zu schlafen. Aus Gründen des Wohlfühlens, nicht aus Angst vor Krankheiten, ich habe offenbar ein sehr wirksames Immunsystem. Frisch gekaufte Bettwäsche wird selbstverständlich vorher gewaschen, das hielt ich bisher offen gestanden auch für vollkommen üblich.

Ich mag übrigens den natürlichen Geruch von meinem Partner und mir sehr wohl, aber den nehme ich bereits nach einer Nacht schwach wahr. Allerdings benutze ich auch möglichst geruchsneutrales Waschmittel.

Meollien4chen


Ca. alle 2 Wochen, im Sommer (viel Schwitzen) auch öfter.

Bügeln: Nein. Nach einmal drin schlafen ist es eh verknüllt.

TPaps


Meine Bettwäsche wechsle ich immer am ersten Samstag nach meinen "Tagen", also so alle 4-5 Wochen.

Was finden hieran einige so abartig? Lange Zeit habe ich das auch gemacht. Schon deshalb, weil ich diesen Geruch nun mal gar nicht will. Und es kann mir auch niemand weismachen, dass nicht doch mal was danebenging, Ich musste auch nie überlegen, ob die Bettwäsche mal wieder "fällig" ist.

Man muss seine Bettwäsche ja nicht bügeln (wenn ich das Gefühl auf der Haut nicht mögen würde, sähe ich auch keinen Sinn darin), aber dass man das nicht kann, weil man kein Bügeleisen besitzt – also eine dümmere Ausrede habe ich lange nicht mehr gehört. Was kostet wohl ein Bügeleisen, wenn man denn wollte?

Aber beim Thema Tiere im Bett schüttelt’s mich. Aber eben jeden, so wie er mag.

KzamikGazi0815


Was kostet wohl ein Bügeleisen, wenn man denn wollte?

Hab ich behauptet, dass ich das will? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH