» »

Welche Wohnansprüche habt Ihr, wie hoch sind Eure monatl Kosten?

JyennyJ,exnny hat die Diskussion gestartet


Ich ( Anfang 30) habe mich nach längerer Zeit von meinem Partner getrennt und bin nun am aussziehen. Irgendwie muss ich feststellen dass es ganz schön teuer ist, eine Wohnung allein zu unterhalten !?! :/

Wollte mal wissen wie es bei Euch ist, also bei denen, die alleine wohnen ?

Jajaaa, ich weiß, man redet nicht über Geld. Aber ich tue es trotzdem mal. Hier mal MEINE Kosten:

500 Euro Miete (warm) (2 Zimmer, 65 qm, Balkon)

100 Euro Strom (schätze ich mal: – kommt das hin für Spül- Waschmaschine, Fernseher ? – ich arbeite ganztags)

150 Euro Benzin und Auto-Unterhaltskosten

60 Euro GEZ, Telefon, Internet

Sind ca. 810 Euro. Dann kommt ja noch Essen:

ca 200 Euro Essen

Sind über 1000 Euro Fixkosten im Monat !!!! Das ist doch WAHNSINN !?!

Da kann ich nur noch 50 Euro im Monat sparen !?!

Ich könnte natürlich auch ne Wohnung für 300 Euro warm nehmen, aber in unserer Stadt gibts da nur ne 1 Zimmer Wohnung mit Kochniesche und ohne Balkon.... So kann und will ich nicht leben !? Hatte mit meinem Ex ne riesige Wohnung, natürlich hab ich jetzt gewisse Ansprüche...

Und nun meine Fragen an Euch:

Wie ist das bei Euch, spart Ihr?

Wie sind Eure Ansprüche, lieber mehr sparen und dafür in einer kleineren Wohnung leben?

Oder habt Ihr Wohnungs-technisch gesehen auch höhere Ansprüche? Also, zb Balkon, Schlaf- und Wohnzimmer getrennt?

Wie hoch ist ein einem normalen Singel-Haushalt der Stromverbrauch? (Kein Boiler oder Erhitzer, nur Spül- Waschmaschine, Fernseher, und das üblige – Licht, PC, ect)

Gebt ihr Euer verdientest Geld lieber im alltäglichen Leben aus, also zB für schöne Kleidung, schön Essen gehen ect, oder legt ihr Wert darauf viel zu sparen?

Viele Grüße :)

Antworten
J3enny}Jennxy


Achso, natürlich sind meine Fragen auch an Leute gerichtet, die nicht alleine wohnen... Nur da ich alleine wohne hätte ich bessere Vergleichswerte :)z

SIieHbe1nGra9d


Hallo Jenny, aus welcher Stadt kommst du? Es gibt sicher auch noch Wohnungen für unter 500 warm.

100 Euro Strom

Bei einer Person würde ich das nicht so hoch ansetzen.

Das mit den Benzinkosten kenne ich auch – könntest du nicht näher an die Arbeit ziehen, oder auf öffentliche umsteigen?

E,bburschkxa


Also ich zahle als Single 65 € Strom und das ist schon sehr viel.

Versicherungen hast Du noch vergessen – zumindest ne Haftpflicht ist ein Muss.

-Xviet?name2sin-


500 Euro warm für 2 Zimmer finde ich normal. Und ja, dass Leben ist so teuer. Was soll man da vergleichen? Ich finde es ganz normal wie es ist. Wir haben ein Haus, zahlen 1000 Euro inklusive Strom+Versicherungen. Lebensmittel an die 400 Eu..für 4 Personen. Sprit ist dank Gasauto billig..50 – 80 Eu Monat, je nachdem was gefahren wird.

Daran siehst du doch das du als Einzelperson genau im Rahmen liegst. Was überbleibt ist Einkommensabhängig :-)

Sparen könntest du nur wenn du deine Ansprüche ablegst und ne 1 Zimmer Wohnung nimmst, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährst..dann hättest du eben mehr über.

m?yrxte1


Ich halte deine Kosten auch für relativ realistisch. 100 euro Strom sind sehr viel, aber der Rest kommt hin.

Ich bin ebenfalls Single und wohne allein in einer 52qm-2-Raum-Wohnung mit Balkon in einer Stadt in den neuen Ländern.

Meine monatlichen Kosten

Miete (warm): 360

Strom: 35

Internet/Telefon/Handy/GEZ: ca. 50

Fahrtkosten (ich hab kein Auto, fahr Rad oder Bahn, hab ne Bahncard): ca. 100

Versicherungen: 70

Essen und Dinge des täglichen Bedarfs (Kosmetika, kleinere Freizeitausgaben): 200

Freizeit:

Tanzkurs: 28

DVD-Verleih:7,30

Macht insgesamt 850 euro Fixkosten. Ich schätze, dass weitere 150 euro im Monat für Urlaub, Shoppen und Freizeit draufgehen. Also sind meine kompletten Kosten etwa bei 1000 euro im Monat. Da ich fast das Doppelte verdiene, kann ich die Hälfte meines Einkommens sparen.

Ich persönlich halte Sparen schon für ziemlich wichtig. Und zwar aus folgendem Grund: ich hab nicht die Absicht bis 67 zu arbeiten. Damit ich aber eher aufhören kann oder zumindest auf Teilzeit reduzieren kann, brauche ich finanzielle Rücklagen um die Zeit bis zur Rente zu überbrücken. Darauf spare ich hin. Außerdem kann es gut sein, dass meine Eltern irgendwann mal Pflege brauchen und egal ob ich das selber mache oder jemanden damit beauftrage, dafür brauchts auf jeden Fall auch Rücklagen.

Ich muss aber sagen, dass mir Sparen nicht schwerfällt. Ich hab keine großen Ansprüche. Ich könnte auch in ner 1-Raum-Wohnung leben. Nur Balkon wär mir schon wichtig.

Schöne Kleidung ist mir nicht so wichtig, zum Essengehen hab ich nur sehr selten Gelegenheit. Mein Lebensstil ist allgemein eher sparsam, obwohl ich für Urlaub auch mal tiefer in die Tasche greife. Das sind halt meine persönlichen Prioritäten.

Ich hab auch schon von 1000 euro im Monat gelebt und hab auch da noch sparen können: ich bin dann eben seltener irgendwohin gefahren, hatte den Tanzkurs noch nicht und auch nicht die teure BU-Versicherung und für Urlaub hab ich auch bei weitem nicht so viel ausgegeben. Auch da konnte ich ca. 300 euro jeden Monat sparen.

HUola;biene


Ich denke im Groben (je nach Verteilung was nun ein wenig mehr kostet) sind 1000 Euro schon "normal". :-/

Wie myrte schon schreibt, jeder findet dann letztendlich auch irgendwas anderes wichtig für was es sich lohnt Geld auszugeben oder eben zu sparen.

GvibN@ichxtAuf


Bei einem Einkommen von 1050€ sind 500€ Miete + Strom (etwa 60€) der Wahnsinn. Was machst du wenn Auto/Spülmaschine/ oder sonst irgendwas mal kaputt geht?

50€ sind ein viel zu geringer Puffer, die gibt man doch alleine schon aus, wenn man mal mit Freunden weggeht oder eine neue Pfanne braucht oder Essen geht oder Geburtstags/Weihnachtsgeschenke braucht.

NEio^bMe30


Ich finde deine Rechnung ziemlich realistisch. Bei uns in der Stadt würdest du für 500€ keine Zwei-Zimmer-Wohnung bekommen sondern irgendein Loch mit 20 qm. Aber das ist ja sehr unterschiedlich.

Die 100 Euro Strom sind eher hoch angesetzt. Bei einer Altbauwohnung, in der du auch Gas nutzt, kann das hinkommen.

Ich persönlich würde lieber bescheidener leben und sparen als finanziell aus dem letzten Loch zu pfeifen. Mir wäre nicht nur das Sparen wichtig sonsern auch dass ich etwas Geld zur Verfügung habe.

Bleiben dir dann nur noch 50€ übrig oder hast du noch etwas Geld für sonstige, unerwartete Ausgaben weggerechnet? Was ist mit Versicherungen, Kleidung, Urlaub, Freizeit usw.?

Ist das Auto lebensnotwendig?

GqibNi^chtAuxf


Achso und als Ergänzung zu meinem Post:

In den letzten Jahren steigen die Strom- und Energiekosten jährlich deutlich an, da sind die 50€ schnell weg.

SniebeFn`Grad


Mal ein ganz anderer Ansatz: Wie wäre es denn mit einer WG?

nwobod>ylovedyxou


Was überbleibt ist Einkommensabhängig

< – Erkenntnis!!! ;-D

Ich habe als Single mit etwa auch 1100 Eu nichts sparen können, und das ist schon 8 Jahre her. Ich hatte ein kleines Auto und eine kleine Wohnung und keine sonderlichen Ansprüche.

Wow, wer jetzt noch mit dieser "kleinen" ;-) Summe hinkommt, den bewundere ich.

bHunte?r_schmee%tteBrling


Wir zahlen zu zweit im Monat 30 Euro für Strom und ungefähr 50 für Wasser und Heizung. Miete 230 Euro für eine 2-Zimmer-Wohnung (50qm). Für Essen und Tierfutter 400 Euro, Internet und Handy 80 Euro.

Wir geben nicht viel Geld anderweitig aus, wenn, dann wird das gut überlegt. Nach dem wir verheiratet sind, ist z.B. eine größere Wohnung mit Balkon geplant, weil wir denn mehr Geld zur Verfügung haben.

K@ein Mändnervergstexher


Ich habe eine eigene Wohnung, und ich kann dir bestätigen - alleine wohnen ist so teuer.. :)z

MKartiYenchexn


700 Euro Miete (warm) (2 Zimmer, 60 qm, Balkon)

125 Euro Strom (ich arbeite auch ganztags, habe aber richtig beschissene Heizkörper)

500 Euro Benzin und Auto-Unterhaltskosten (all in, mit mtl. Versicherung + Finanzierung + Sprit)

80 Euro GEZ, Telefon, Internet

120 Euro Zugehfrau

Sind ca. 1525 Euro.

Essen – definitiv mehr als Du (esse viel auswärts)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH