» »

Neue Wg–mitbewohnerin erst nett, jetzt unerträglich

M(armtienfchxen


Ich vermute, sie wird sich entschuldigen. Ich kann natürlich nur von mir ausgehen. Wäre ich sie, was ich nicht bin, hätte ich ggf ähnlich reagiert und würde mich in jedem Fall entschuldigen. Aufs Herzlichste.

RIulYes-oZf-Roxse


Die Wahrscheinlichkeit dass die Eltern die Wohnung schon von anfang an besitzen, sehe ich als sehr gering, weswegen ich davon ausgehe, dass die Eltern die Wohnung extra fürs Töchterlein gekauft haben. Meiner Meinung nach bedeutet das schon, dass die den Gürtel nicht sonderlich eng schnallen müssen.

DAzu passt dann auch wieder die von dir beschriebene stilvolle Wohnung, die vermutlich von den Eltern eingerichtet wurde, weil Bafög ( bekommt die überhaupt welches?) reicht dafür eher nicht.

Demnach frage ich mich schon, ob sie wirklich eine WG- Bewohnerin haben will um die kosten zu teilen oder ,ob die nicht einfach eine Putze möchte die den Haushalt schmeißt.

Denn ich würde ehrlich gesagt skeptisch werden, wenn jemand sagt

sie suche jemanden, der selbstständiger ist als die letzte Bewohnerin und die auch nicht zu laut ist

, weil was heißt selbstständiger? Musste sie ihr alles erklären und ihr immer helfen? Oder meint sie jemanden der selbstständiger die Wohnung sauberhält und kocht? Und was heißt laut?

Letztendlich hast du ja ein Kündigungsrecht, also kannst du dann immernoch ausziehen falls du nach 2- 3 Monaten feststellst, dass das Mädel unerträglich ist.

Maa@rt@ie7n8chexn


Also, das ist ja nun haarsträubendste Spekulation. Tsss. Ne Putze. Genau.

S=caxro


Die Wahrscheinlichkeit dass die Eltern die Wohnung schon von anfang an besitzen, sehe ich als sehr gering, weswegen ich davon ausgehe, dass die Eltern die Wohnung extra fürs Töchterlein gekauft haben.

Was heißt hier "besitzen" oder "kaufen"? Ist doch ne Mietwohnung. ":/

weil was heißt selbstständiger? Musste sie ihr alles erklären und ihr immer helfen? Oder meint sie jemanden der selbstständiger die Wohnung sauberhält und kocht? Und was heißt laut?

Ja, es war so, dass ihre letzte Mitbewohnerin zB nie den Müll rausgebracht hat, wenn er förmlich schon überquillte (also man es sieht), sie hatte lange Haare und hat meistens "vergessen", die aus dem Abfluss rauszufischen und auch den Staubsauger benutzt und wenn der Beutel dann voll war ihn einfach zurückgestellt und sowas eben.

Sie will eben nicht das Gefühl haben, Mama spielen zu müssen.

Und mit "laut" meint sie wohl, dass ich meine Musikanlage nicht bis zum Anschlag aufdrehe oder wie ein Troll durch die Wohnung stapfe. ;-)

S:andrax2006


Ja, das finde ich jetzt auch zu weit hergeholt. Ich hab zwar selbst auch spekuliert, dass es für sie wohl ginge, mal ein wenig Leerlauf mit der Miete zu haben. Aber dass sie gleich ein verwöhntes Töchterlein ist, das finde ich auch eine zu krasse Unterstellung.

Also Scaro, besinne dich auf die guten Sachen (die schöne Wohnung, die süße Katze, die Sympathie beim stundenlangen Gespräch und versuch ihr die Zickigkeit nachzusehen. Ohne sich zu sehen oder zu hören ist es auch echt schwer. Vielleicht interpretierst du ihre Worte als zornig und zickig und böse, während sie zB fast den Tränen nahe und gestresst war und sich dachte, oh mann NOCH ein Termin, ich kann nicht lernen, der Tag ist wieder kaputt. Das ist irrational aber so denkt man manchmal. Wenn ich einen Lerntag plane, dann sollte mir da auch nix dazwischen kommen. Auch wenns nur 15 Minuten sind, im Kopf macht das Stress und zerreißt den ganzen Tag.

Natürlich ist das nicht ok dir gegenüber, aber wenn du jetzt Großmut übst und das alles mit Gelassenheit nimmst, dann wird euer Verhältnis viel entspannter. Stoßt mal miteinander an wenn du fertig eingezogen bist und esst was zusamemn und dann ist das alles wieder vergessen!!

PS bei meinem Umzug hab ich übrigens das Kleinzeugs am Donnerstag gekauft (IKEA), Möbel am Freitag (auch IKEA) und am Samstag war Umzug, also Kisten von zuhause zur Wohnung, frisch gekaufte Möbel aufgebaut. Das heißt man KANN (in der Theorie) schon einen Tag vor Einzug Möbel kaufen – und bis dahin solltest du die Maße ja haben ;-) hoffe ich zumindest stark!

Slcarxo


Was die Zeitplanung mit den Möbeln betrifft – den Großteil habe ich ja schon. Muss es nur rüberschleppen.

Brauche nur noch einen Bücherschrank und muss die Couch abholen/liefern lassen.

Außerdem ist Sonntag ein scheiß Umzugstag für mich, Transporter teurer, Möbelhäuser liefern nicht usw.

Selbst da bin ich ihr entgegen gekommen. -.-

Y.urGikxa


Um die Sache mit dem Staatsexamen zu klären... Das Examen besteht in der Regel nicht aus einer Prüfung, sondern setzt sich aus mehreren zusammen. Mein Staatsexamen (Lehramt) bestand z.B. aus 4 (mehrstündigen) schriftlichen Prüfungen innerhalb einer Woche und ca. 10 weiteren mündlichen Prüfungen, mit einem Abstand von jeweils 2 – 7 Tagen. Das kann schon ordentlich an die Nerven gehen. Manchmal hat man das Gefühl man sieht kein Land mehr...

Jetzt zieh erstmal ein und lern deine Mitbewohnerin persönlich kennen. Oft sieht die Welt da ganz anders aus. Sicher macht sie nur der Stress so kratzbürstig und ihr werdet gut miteinander auskommen :-)

StcaCro


Yurika, dein Wort in Gottes Ohr. ;-)

M=ar\tiencxhen


Yurika, Staatsexamina sind so vom Aufbau her so vielfältig wie die zugrundeliegenden Studienfächer. Ich find, das was die TE schreibt klingt eher nach Medizin als nach Lehramt.

SLcaxro


Ich find, das was die TE schreibt klingt eher nach Medizin als nach Lehramt.

Wie hast du das erraten und an welchen Merkmalen machst du das fest? :)=

M_aEr%tienPcxhen


Ausschlussverfahren. ;-D

Npi1obe3x0


Da du den Vertrag schon unterschrieben hast kannst du sowieso nix mehr ändern. Auch wenn das Benehmen deiner zukünftigen Mitbewohnerin nicht gerade toll war kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Staatsexamen schon eine Ausnahmesituation ist und einen an die Grenzen treibt.

Vielleicht ist sie ja danach wieder ganz nett.

Y*u_rikSa


Martienchen, ich sag ja nicht, dass alle gleich sind. Nur, dass da mehr als eine einzige Prüfung dazu gehört und dass das ganze sehr nervenaufreibend sein kann ;-)

Ich kenn auch eine angehende Medizinerin. An und für sich sehr in sich ruhend und freundlich, zur Zeit möchte ich sie aber am liebsten gegen die Wand werfen ;-D

Sxcearo


Okay, kurzes Update.

Ich suche derzeit einen Nachmieter. JA, schon nach so kurzer Zeit. Mit ihr zusammenleben geht einfach nicht. Wir haben uns riesig gestritten, sie stellt mich als Lügnerin dar und ich bin natürlich auch soooo dumm und zu blöd für die einfachsten Sachen.

Hätte sie nicht jemand anderen auswählen können? Ich habe mich nie verstellt und jetzt bin ich bei dieser übersensiblen Sauberfrau gelandet. :|N

WjaltrXaut19x33


Was heißt denn übersensiblen Sauberfrau?

Du hast da ein eigenes Zimmer?Kannst dich versuchen abzugrenzen :)* :)*

Ihr aus dem Weg gehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH