» »

Neue Wg–mitbewohnerin erst nett, jetzt unerträglich

~Sy~Ere$mit~xy~


Meine Güte...

Also mich nerven schon oft laute Mieter in einem Mietshaus. In einer WG würde ich wohl vollends verrecken. Diese Kuh würde mich ja sowas von nerven. Kann man in einer WG auch fristlos kündigen? Und das man keinen Gast mal zur Übernachtung da haben darf, kann ich mir auch nicht vorstellen. Sexgeräusche würden mich allerdings auch stören. Die bekommt man als normaler Wohnungsmieter leider auch manchmal mit. *örgs*

L|othte04x07


Laut Mieterschutzbund darf ein Gast 6 Wochen bleiben.

Würde allerdings an deiner Stelle bei deinem Freund übernachten, auch um mal da raus zu kommen.

Wohnt dein Freund weit weg, könntest du bei ihm einziehen?

S\carGo


Würde allerdings an deiner Stelle bei deinem Freund übernachten, auch um mal da raus zu kommen.

Wohnt dein Freund weit weg, könntest du bei ihm einziehen?

Öhm... Stell ich mir schlecht möglich vor. Er wohnt zusammen mit einem Arbeitskollegen in einem Polizeischulen-Wohnheim in einem (!) Zimmer. Hat dort auch ein sehr kleines Bett, wenig Beschäftigungsmöglichkeit und liebt es, jedes Wochenende aus dieser Stadt wegzukommen.

Von meinem ursprünglichen Zuhause aus sind es etwa 2 Stunden, allerdings kann man sich anhand meiner Beschreibung denken, dass Übernachten bzw. Einziehen alles andere als günstig bzw. sogar unmöglich wäre.

Auch gemeinsame Wohnung suchen ist für uns derzeit Mist, weil wir durch Ausbildung/Studium einfach räumlich zu weit getrennt sind und er momentan sehr günstig lebt und für später sparen kann. Er will erst zusammenziehen, wenn er mit der Ausbildung durch ist. Durch seinen Beruf wird er ohnehin immer an bestimmte Städte gebunden sein und ans Bundesland sowieso. (Geht zwar auch anders, aber dann müsste er Einbüßungen in Kauf nehmen, außerdem wollen wir gar nicht sooo weit weg)

-YRR3eloja?ded-


Unmögliches Verhalten. Zieh nicht ein.

hpcollhcsra


Der würde ich per SMS die Meinung sagen und mir auf jeden Fall was anderes suchen.

8A8erBu6bbxles


Scaro, bist du denn mittlerweile aus dieser Wohnhölle entkommen? Das klingt ja grausam!

Ich dachte immer meine frühere Mitbewohnerin wäre schlimm gewesen... Aber wenn ich das hier alles lese, auweia!

Aber jetzt wohne ich mit 2 totalen netten Mädels zusammen. Mit denen komme ich super aus, wir kochen hin und wieder zusammen und verstehen uns super. Es geht also auch anders.

c3apr6ime


Klingt echt schlecht. Ich an deiner Stelle würde mich auf eine Zweck-WG einstellen. Jeder zieht sein Ding durch und ihr habt kaum Kontakt. Mit WG-Streitigkeiten kenne ich mich leider auch aus. Wenn es aber nur eine Mitbewohnerin ist, finde ich kann man damit durchaus klar kommen. Schlimmer wäre wenn du zwei, die sich vielleicht noch "verbünden", gegen dich hättest.

Ich würde ihr auf jeden Fall noch eine Chance geben. Wenn Du eingezogen bist setzt ihr euch zusammen, trinkt einen Kaffe, Du kannst ja noch Kuchen mitbringen und unterhaltet euch. Ich würde sämtliche Anfangsschwierigkeiten ansprechen. Deine Seite erklären, ihre aber auch akzeptieren und ausdrücklich sagen, dass ihr euch in Zukunft hoffentlich und bestimmt besser verstehen werdet.

Streitpunkte in einer WG sind meistens: Putzen und Lautstärke. Würde einen Putzplan machen, WG-Kasse und über die Lautstärke reden. Also alles bereden und hoffen dass es klappt. Im schlimmsten Fall versteht ihr euch nicht. Dann redet ihr gar nicht mehr miteinander (war bei mir so, nachdem wir uns sehr gestritten hatten. Da hilft ab einem gewissen Punkt nur sich in Ruhe lassen). Aber das ist auch kein Weltuntergang @:)

Das sie so ausdrücklich gesagt hat, dass sie jmd will, mit dem sie auch mal reden kann, zeigt, dass es früher bei ihr wohl nicht so war. Heißt sie ist wahrscheinlich ein schwieriger Mensch. Sie will zwar einen netten Kontakt ist aber nicht bereit irgendwas für einen anderen zu tun, etc. =unsozial.

Das mit dem Schlüssel ist total daneben. Gerade weil ihr Vater der Vermieter ist, sollte sie da flexibel sein. Aber will sie nicht.... unsozial. Ich würde gleich Distanz wahren. So als ob ihr in einem Arbeitsverhältnis steht. Man redet, aber nicht zu persönlich...

Wünsche Dir alles Gute! WGs sind meistens schwierig. Aber ist ja auch nicht für immer :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH