» »

Ist Reinigungskraft ein peinlicher Job

A_nak]in9x1


Wobei jeder Denkvorgang sowieso ein Gehirn voraussetzt .

Manche Leute haben ihr Hirn wohl nur um die Ohren auseinander zu halten. :-p

A}na kin9x1


Habe ich gesagt, dass Verkäuferinnen und Gas Wasser Leute dumm sind? Nein. Ich sage nur, dass ich diese Berufe unattraktiv finde.

Jetzt würde mich aber schon brennend interessieren was Du beruflich anstrebst bzw. ausübst.

slofi|a34A-39 jahrpe anlt


Aber ich würde so einen Menschen auch nie als Partner haben wollen.

Das ist an Hochmut gar nicht zu überbieten.

Anakin91

sehe ich genauso

Aber ich würde so einen Menschen auch nie als Partner haben wollen.

wenn man das liest, dann ist man froh solche menschen nicht im freundeskreis zu haben. dann bleib bei deinen akademikern. ich hab schon viele so reden hören, und mussten in ihrem leben doch mal putzen gehen weil sie gezwungen waren einen job anzunehmen. man kann ganz schnell tief fallen und wer solche worte wählt, dem wünsch ich das, damit diese arroganz ganz schnell verschwindet.

pfeffi36

:)z

Ich sehe es anders,Moyi. In meinem engen Freundeskreis habe ich nur Akademiker, man hat das selbe leben, die Interessen,Gesprächsthemen und Lebensziele stimmen überein. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich das mit Menschen, die oben genannte Berufe ausüben, nicht machen kann.

In meinem Bekanntenkreis ist aber alles bunt gemischt . Zum Feiern/Shoppen gehen zählt das für mich auch nicht.

Auweia

Zum Heiraten und Zukunft planen also den Akademiker – aber zum feiern und shoppen den Pöbel und das Fußvolk ? Dafür sind die "normalen" Menschen dann gut genug? Schlimm soviel Oberflächlichkeit ...

Brombeerküchlein

:)z

also ich hab einige bekannte mit denen ich vorallem über politische themen diskutiere, die ich auch bei demos antreffe, meist sind es akademiker oder studenten, aber ich lege meine hand dafür ins feuer, daß es denen total egal ist ob jemand akademiker ist oder nicht. (kenne sozusagen nur linke akademiker ;-D ) (ingenieure, ärzte,informatiker usw.)

Ein Akademiker zu sein bedeutet noch lange nicht auch Intelligenz zu besitzen !!!

:)z

man ist schon ab einen iq ab 115 studierfähig

nur für einige studiengänge wie beispielsweise physik usw. braucht man einen iq über 120

für jura vermute ich viel weniger, da anwälte sehr vielen gedankengängen nicht so gut folgen können bzw. nicht so schnell usw.

übrigens hab ich eine ganz liebe arbeitslose altenpflegerin zur freundin, nicht mal eine ausbildung hat sie, und sie diskutiert auch munter drauf los mit lauten akademikern über alle möglichen politischen themen. :)z

ich kenne akademiker die sich "nur" für ihre "physik" interessieren und politisch erhebliche lücken haben.

YangYin

ich war einige jahre mit einem hochbezahlten studierten informatiker befreundet der überall arbeitete diverse städte usw., mit dem konnte ich viel spaß haben kino, essen gehen, stadtteilfeste usw., er erzählte mir auch immer viel von seiner materie was ich jedesmal total spannend fand, aber richtig in die tiefe gingen die unterhaltungen nie, zusammenhänge verstand er schnell, aber er sagte ständig den satz: "davon hab ich keine ahnung"

einmal ist mir der kragen geplatzt und ich fragte nach seiner täglichen lektüre (z.b. süddeutsche, taz, heine online oder weiß der geier was), er sagte:"bildzeitung" und das noch nicht mal täglich. :|N :-/

da wunderte mich garnichts mehr, das einzige was er wußte war daß die bundeskanzlerin merkel, heißt, das war aber schon alles. ":/ ;-D

für mich sind ärzte nicht was anderes, sie genießen nicht mehr und nicht weniger ansehen als ein krankenpfleger.

Für dich nicht, für die Mehrheit aber schon. Ein Arzt ist für viele der Gott in Weiß.

das kann ja sein, aber wenn alle aus dem 10. stock springen muß ich das ja nicht auch tun

;-D

sQofia34-i39 5jaWhUre alxt


(sorry der smile sollte ein nicken smile sein, funktioniert irgendwie nicht)

sUofia343-39 jahr)e alxt


schreibfehler. heise online sollte es natürlich heißen

sEofia3W4-39 mjah`re alt


übrigens um sich zu "bilden" braucht man nicht zu studieren, oder den beruf zu wechseln, jeder kann täglich sich eine qualitativ gute zeitung kaufen oder online lesen und sich bilden. das hat nichts mit dem iq zu tun, nichts mit dem beruf, nichts mit dem schulabschluß usw.

gTa]ulXoise


Auch bin ich der Meinung, dass die drei Jahre Schule im Gymnasium zur Intelligenz beitragen, zumindest zur kristallinen. Das logische Schlussfolgern, das komplexe Problemlösen etc. wird meiner Meinung nach erst in der Oberstufe gelehrt.

Auch finde ich nun mal Berufe, die man auch mit einem Hauptschulabschluss machen kann, unattraktiv.

;-D ;-D ;-D

Wie lustig! Genau meine Worte! Mann, ich weiß es noch wie heute, ich war 14, hatte gerade meinen ersten Freund abgeschossen, da habe ich inhaltlich genau dasselbe gesagt!

m}ariTposxa


Ein Akademiker zu sein bedeutet noch lange nicht auch Intelligenz zu besitzen !!!

:)z

man ist schon ab einen iq ab 115 studierfähig

nur für einige studiengänge wie beispielsweise physik usw. braucht man einen iq über 120

für jura vermute ich viel weniger, da anwälte sehr vielen gedankengängen nicht so gut folgen können bzw. nicht so schnell usw.

Ich lach mich schlapp hier :-D ;-D

s$ofia34Q-39 2jah9rex alt


da liegt sie falsch intelligenz hat nichts mit dem gymnasium zu tun

bildung schon, klar ist man hinterher gebildeter wenn man eine weiterführende schule besucht hat und/oder viel in seinem leben gelesen hat

aber der iq hat nichts damit zu tun

Cmorn'e,lia5x9


Mein Vater war Akademiker, sogar mit Doktortitel. Trotzdem war er in den Dingen, auf die es ankam, ein strohdummer Mann. In seinem Fach war er brillant, aber seine soziale Intelligenz... völlige Fehlanzeige.

Ich halte es für absolut hanebüchen, einen Menschen an seiner akademischen Bildung zu messen. Ich habe Klempner getroffen, die klüger waren als so mancher Akademiker-Großkotz.

s@ofiaT34-3m9 xjahre xalt


es gab mal hier bei med1 genau dazu schon mal einen faden

ob akademiker intelligenter sind als nichtakademiker (so ähnlich hieß der faden)

und dabei kam raus ab 115 iq kann man von einer gewissen studierfähigkeit sprechen,

(den faden müßtest du aber selber suchen, der ist schon einige jahre alt)

saofia34\-'399 jahre alt


In seinem Fach war er brillant, aber seine soziale Intelligenz... völlige Fehlanzeige

ja so war es auch bei meinem informatikerfreund

und auch bei einem beziehungsfreund den ich mal hatte er war 19 und hatte ein abi von 1,0 oder 1,1 jedenfalls war seine soziale intelligenz nicht vorhanden sozusagen.

er guckte auch auf alle hinab auf mich, auf seine mutter und seinem vater (sein vater war akademiker und hochgebildet, aber er guckte trotztem auf sein vater hinab er wäre dumm angeblich und bla bla bla) :-/

s2ofia3s4-398 jahre alxt


mein beitrag von 22.36 uhr galt mariposa :)D

J$ennUifexr_M


es gab mal hier bei med1 genau dazu schon mal einen faden..........

und dabei kam raus ab 115 iq kann man von einer gewissen studierfähigkeit sprechen,

na dann ist es ja quasi amtlich :-).

s}enCsibBelmaxn


Ist Reinigungskraft ein Peinlicher Job

Nein, ein wichtiger, notwendiger Job- aber wenig bezahlt, da er keine große Ausbildung erfordert..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH