» »

Ist Reinigungskraft ein peinlicher Job

s$cyhnkieki


ich finds nicht peinlich.. ich versteh allerdings auch nicht, wieso man den beruf ausüben kann, wenn man sich dafür schämt. entweder man steht doch hinter dem das was man macht, oder man lässt es sein. ":/

wenn ich mich natürlich grundsätzlich für meinen beruf schäme, dann wird das bei den leuten auch so rüberkommen und die werden dementsprechend reagieren.

ich hab auch einige monate beim städt. bauhof gearbeitet und ich fands einfach nur toll! finden bestimmt einige a...'s auch beschämend da arbeiten zu müssen, aber erstens ists mir egal und zweitens haben die keine ahnung, ich habs immer mit stolz geschwellter brust erzählt! da käme doch gar keiner auf die idee, irgendwas beleidigendes zu sagen, wenn man auch zu dem steht, was man macht und selbst wenn, dann ist das einem dann auch egal.

p>os+paWe


Ich finde generell, dass es keinen schlechten Job gibt.

Naja... ich finde schon, dass es fragwürdige Jobs gibt, z.B. solche, die darauf abzielen anderen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen und nur auf eines aus sind: Profit, Profit, Profit.

sIofia3|4-39 j~ahrex alt


sehe es wie du pospae :)= :)^

asonsten:

ich hab mal früher, neben meinen groß- und außenhandelsjob nachmittags ab- und dann als putzfrau gearbeitet da ich geld brauchte, habs einige monate gemacht und war sehr stolz auf mich, die arbeit hat mir auch viel spaß bereitet und auch in einer kleinen pension hab ich saubergemacht eine zeit lang und bettenbezogen usw. inkl. die toiletten. als nebenjob

da ich meine arbeit perfekt ausführte, und dies ständig bestätigt bekam war ich total stolz irgendwie ;-D :)z

ich habs auch jeden stolz erzählt sofort und auch erzählt was ich saubermache und wie ich es saubermache und mit welchem schwamm am besten usw. die anderen waren bestimmt genervt damals wenn sie sich alle details anhören mußten, auch über meine technik damit es besonders glänzt usw. ;-D

s.ofi+a34-369t jahxre alt


Banker find ich um einiges peinlicher, ehrlich gesagt.

Nein, es ist ein Job, der gemacht werden muss. Und wenn dir die Arbeit gefällt, dann solltest du auch dazu stehen können.

:)z

tUigr&esxse


Naja... ich finde schon, dass es fragwürdige Jobs gibt, z.B. solche, die darauf abzielen anderen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen und nur auf eines aus sind: Profit, Profit, Profit.

Ja klar, sowas find ich natürlich auch nicht gut!!! Hab das eher so auf die "gängigen" und "normalen" alltäglichen Berufe bezogen bzw. auf die Jobs, die in unserer Gesellschaft eben leider oft abgewertet werden.

pQospxae


Wieso ist das eigentlich so, dass Berufe, die im Großen und Ganzen der Gesellschaft dienlich sind (z.B. Müllabfuhr, Reinigung, Krankenpflege...) sowenig Anerkennung erfahren?

AanakVinx91


die frage ist, ob du deinerseits so einem menschen die hand geben möchtest. peinlicher und doofer geht's ja wohl nicht.

Nein, solch' dummen Leuten möchte ich nicht die Hand geben, da ekelt es sogar mich. Ich bin keiner der der Anerkennung haben möchte, es reicht mir vollkommen aus wenn ich weiß was ich leiste. Und wenn einer meint er könnte Berufe beurteilen wovon er keine Ahnung hat, dann soll er das meinetwegen tun, ich weiß es sowieso besser! Aber es gibt eben auch Grenzen, und in dem Fall wars echt unverschämt.

Wenn man so scheisse und respektlos hingestellt wird, dann vergehts einem echt. Kein Wunder das so ein Pflegenotstand herrscht, solche Leute tragen viel dazu bei.

t0igrexsse


Wieso ist das eigentlich so, dass Berufe, die im Großen und Ganzen der Gesellschaft dienlich sind (z.B. Müllabfuhr, Reinigung, Krankenpflege...) sowenig Anerkennung erfahren?

Ich glaube, das hat viel mit Macht etc. zu tun. Wenn man jemanden für sich arbeiten lässt, erntet man mehr Ansehen, als wenn man für wen anderen arbeitet. Nun bekommt eben eine Reinigungskraft wenig Anerkennung. Würde sie sich Reinigungskraft jedoch selbstständig machen und der Chef einer ganzen Reinigungsfirma sein, würde es schon wieder anders aussehen.

tmaxtua


der gute Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer

hat wohl eher Grund sich zu schämen, wie du.

Die Hamburg-Mannheimer ist doch zur Ergo geworden. Die Versicherung, die ihre Tagungen hauptsächlich in Puffs abhält, oder? :=o

Wer auf die Leute herabblickt, die einem den eigenen Dreck wegmachen, der muss sich den moralischen Kompass neu einnorden lassen.

p^os_pae


Ich glaube, das hat viel mit Macht etc. zu tun.

Das glaube ich auch. Und da frage ich mich, in welcher Welt wir hier eigentlich leben. Also doch 2-Klassengesellschaft?

Ankakin

Ich denke, das war ungewöhliches Pech in der Disko. Einer so übertriebenen Arroganz begegnet man dann in der Regel doch eher selten. Zumindest kann ich es mir kaum vorstellen, dass das Verhalten des Mädchens die allgemeine Haltung gegenüber dem Pflegeberuf spiegelt.

EPxsescraxtus


ich denke dass manche berufe weniger wert sind wird einem schon in der kindheit angeredet.

Das ist leider kein Gerücht... sondern Tatsache, daher werden die verschiedenen Jobs ja auch unterschiedlich bezahlt. Ich glaube es muss einem nicht peinlich sein einen Job auszuführen welcher den Menschen nicht sonderlich viel Wert ist... ich glaube die meisten wissen, dass auch Jobs wie Reinigungsarbeiten erledigt werden müssen sie machen sich wahrscheinlich mehr über den Menschen selbst lustig... guck mal, der ist so Dumm, der hat es zu nicht mehr gebracht, als zum Putzen. Damit werten die Leute sich selbst auf und fühlen sich dann besser. Lezteres wird einem schon in der Kindheit eingeredet... Du musst besser sein als andere, sonst bist Du als Mensch nichts wert :(v

pPospaFe


Du musst besser sein als andere, sonst bist Du als Mensch nichts wert

Das zeigt doch wieder, wie wichtig der Andere (der "Schlechtere") ist, ansonsten könnte der "Bessere" sich ja gar nicht gut fühlen.

Abnak5in9x1


Einer so übertriebenen Arroganz begegnet man dann in der Regel doch eher selten

Aber allein die Tatsache, dass es Leute gibt die gegenüber anderen ohne Grund so respektlos und beleidigend auftreten, ist schon schlimm genug. Da wird man, obwohl man in einem sozialen Beruf arbeitet, als Assi hingestellt.

w{hitze nmagxic


Also ich finde das ist kein peinlicher Beruf, so lange man auch dazusteht.

Das sich bestimmte Personengruppen lustig machen oder ablästern wird sich bei kaum einem Beruf vermeiden lassen.

Ich selber arbeite bei einer Bank. Ist ja grundsätzlich ein anerkannter Beruf, aber was meinst du was ich mir anhören durfte, als die Lehmanpleite war oder als die IT-Blase an der Börse zerplatzte.

Ich mochte auch Wochen-monatelang nicht sagen, was ich von Beruf bin. Da bin ich teilweise richtig beschimpft worden, obwohl ich in einem ganz anderen Bereich tätig bin.

Mein Mann ist im Sicherheitsdienst und musste 1,5 Jahre lang für einen Diskounter an der Eingangstüre stehen. Das war ein 60 Stunden Job und meist sogar an 7 Tagen die Woche. Fast alle aus seinem Freundeskreis haben sich lustig gemacht, das sie so einen Scheißjob nicht machen würde. Aber ich war stolz auf ihn, denn ich wusste das er mit Rückenschmerzen zu kämpfen hatte und auch das er nur 6 Euro brutto verdienste. Es war ein harte zeit, aber er sagte immer, besser so als arbeitslos.

Und jeder der eine solche Enstellung hat, hat meinen Respekt. Wenn ich mal (Gott verhüte) arbeitslos wäre, würd eich auch fast jeden Job annehmenund Reinigungsklraft ist noch am besten.

Ich hatte schon schlimmere |-o 0190-Hotline

a*nnaxretto


Dazu fällt mir eine Angestelle aus dem ehemaligen Kindergarten meiner Tochter ein:

Auffällig gutes Aussehen, immer top gestylt und immer gut drauf!!

Sie hat ihren Job mit Stolz erledigt, selbst bei brühender Hitze ging sie noch gut gelaunt an die Arbeit.

Ich denke, es war ihr Traumjob!!

Meinen Beobachtungen nach sind Leute in "einfacher angesehenen Berufen" oft glücklicher!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH