» »

Ist Reinigungskraft ein peinlicher Job

MUei8stVer_Glxanz


Mein "würd ich auch meinen" bezieht sich da auf Moyi. ;-)

M$oyi


Gesprächsthemen unter Akademikern verschiedener Berufsgruppen sind immer ähnlich?

M3o@yi


Ehrlich ich meine das jetzt nicht ironisch böse @:) , es interessiert mich nur.

a2nnaxlida


Ja, das ist meine Erfahrung. Ich kann mit Akademikern über mehr verschiedene Themen reden als mit Nicht-Akademikern. Auch das Gesprächsniveau ist ein anderes. Aber ist ja nur meine Erfahrung @:)

ABnvaMkixn9x1


Aber ich würde so einen Menschen auch nie als Partner haben wollen.

Das ist an Hochmut gar nicht zu überbieten.

Arnakinx91


was sollen die ärzte in der disco sagen, wenn sie gefragt werden, die koloskopien (dickdarmuntersuchungen) in ihrer praxis anbieten, gastros, enddarmspezialsten oder chirugen die blase, darm und co operieren?oder frauenärzte? und urologen?

warscheinlich sollten die gleich einen verbot vom türsteher kriegen damit sie garnicht erstmal reinkommen oder so?

Ärzte sind etwas ganz anderes, Arzt ist ein sexy Beruf und genießt weltweit hohes Ansehen. Ist so, wenn man irgendwo jemanden trifft und er sagt er ist Arzt, dann ist die Reaktion gleich x:) x:) x:)

pmfeHf<fi326


Aber ich würde so einen Menschen auch nie als Partner haben wollen.

wenn man das liest, dann ist man froh solche menschen nicht im freundeskreis zu haben. dann bleib bei deinen akademikern. ich hab schon viele so reden hören, und mussten in ihrem leben doch mal putzen gehen weil sie gezwungen waren einen job anzunehmen. man kann ganz schnell tief fallen und wer solche worte wählt, dem wünsch ich das, damit diese arroganz ganz schnell verschwindet. :(v

C}olJibrxi_


Ist es peinlich Reinigungskraft zu seien.

Im Gegenteil. Ich habe Hochachtung vor Deiner Arbeit. :)^ Ich habe oft Kontakt mit dem Personal, das nachts im ÖV die Fahrzeuge reinigt – kein leichter Job, und das in Nachtarbeit. Hut ab.

Das einzige, was ich allenfalls unter "peinlich" einordnen könnte, ist, dass Du nicht dazu stehen magst: Hey, ich bin Reinigungskraft, ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit! Punkt! ;-)

ich versteh allerdings auch nicht, wieso man den beruf ausüben kann, wenn man sich dafür schämt.

Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

p<oYspae


Ja, das ist meine Erfahrung. Ich kann mit Akademikern über mehr verschiedene Themen reden als mit Nicht-Akademikern. Auch das Gesprächsniveau ist ein anderes. Aber ist ja nur meine Erfahrung

Darauf habe ich gewartet, dass sowas kommt. :)D

pNfeff i3x6


jaja akademiker....hach ...wie interessant. extra portion kaffee mitnehmen um nich einzuschlafen

Blrombueerküxchlein


Ich sehe es anders,Moyi. In meinem engen Freundeskreis habe ich nur Akademiker, man hat das selbe leben, die Interessen,Gesprächsthemen und Lebensziele stimmen überein. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich das mit Menschen, die oben genannte Berufe ausüben, nicht machen kann.

In meinem Bekanntenkreis ist aber alles bunt gemischt :-) . Zum Feiern/Shoppen gehen zählt das für mich auch nicht.

Auweia :-X

Zum Heiraten und Zukunft planen also den Akademiker – aber zum feiern und shoppen den Pöbel und das Fußvolk :-X ? Dafür sind die "normalen" Menschen dann gut genug? Schlimm soviel Oberflächlichkeit ... :-o

m:ollti2


Ein Akademiker zu sein bedeutet noch lange nicht auch Intelligenz zu besitzen !!!

Auch das Gesprächsniveau ist ein anderes.

Das kommt ganz auf den Menschen an, man muß nicht studiert haben um "Gesprächsniveau" zu haben.

Sobald bei Feiern ein Bierchen mehr getrunken wurde, gibt es keine Unterschiede mehr,sie palabern alle gleich dummes Zeug. :)D

lEeana-0Burg_fest


Doch, einen "Beruf" find ich ganz furchtbar und da muss ich zugeben, da schere ich "solche" Menschen über einen Kamm.

Und zwar die jenigen die in diesen Callcentern arbeiten, die, die den alten Leuten irgendwelche Gewinspielchen aufschwatzen und auf dreiste Art ihre Kontodaten und Verträge abknöpfen :(v Pfui bäh, auf solche könnte ich spucken. Und da kann sagen wer will... ich mach lieber das, als HarzIV – nein, dann sollte man doch wirklich ganz ehrlich Toiletten schrubben gehen. Da verdient man sein Geld mit ehrlicher wertzuschätzender Arbeit.

BCärenyt4atxze


Also ein Herr Wulf müsste sich viel mehr schähmen, ein Kloputzer sollte wesentlich mehr Anerkennung bekommen.

C6oliLbri_


Ganz arg schämen sollten sich vor allem die Leute, die auf Kosten anderer leben, weil sie zu faul sind, arbeiten zu gehen. Nicht wahr, Bärentatze.

die jenigen die in diesen Callcentern arbeiten

Dem letzten, der mich angerufen hat, habe ich ausgiebig mein Mitleid mit seinem Scheissjob bekundet und ihn mit guten Tipps und Adressen eingedeckt, wie und wo er etwas anderes finden kann. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH