» »

Ist Reinigungskraft ein peinlicher Job

spofMija34-39 jlahre alxt


Ärzte sind etwas ganz anderes, Arzt ist ein sexy Beruf und genießt weltweit hohes Ansehen. Ist so, wenn man irgendwo jemanden trifft und er sagt er ist Arzt, dann ist die Reaktion gleich

Anakin91

für mich sind ärzte nicht was anderes, sie genießen nicht mehr und nicht weniger ansehen als ein krankenpfleger.

du hast zuwenig selbstbewußtsein.

ich war übrigens mal geschäftsführerin, und in meinem laden damals waren für mich alle auf einer stufe, botschafter, fußballnationalspieler, sehr reicher notar, putzfrau, arbeitsloser, anwalt, promis, arbeiter usw. und 2 ältere frauen denen ich fast täglich "ausgeholfen" habe weil sie sehr arm waren, meine mitarbeiter, kunden die für 3 euro eine weinflasche kauften und kunden die täglich fast für 30 euro eine weinflaschen kauften, für mich waren es alles menschen, ich stellte sie alle auf eine stufe.

bei mir genießt kein mensch ein hohes ansehen, wegen seinem geldbeutel oder seinem beruf.

und du solltest dich auch hüten ärzte als eine art engel anzusehen die nur gutes und richtiges tun und, es gibt auch nicht so gut arbeitende ärzte bzw. welche mit schlechtem charakter es sind menschen die lediglich medizin studiert haben nicht mehr und nicht weniger, genauso ist es bei anwälten die haben nur ein jura studium absolviert, sie sind keine übermenschen und nicht mehr und nicht weniger wertvoll als du.

bei mir ist es übrigens genau andersrum ;-D wenn ich höre, jemand ist ein arzt oder ein anwalt, gehe ich erstmal auf abstand :-/ ;-D

bei einem krankenpfleger würde ich genau andersrum reagieren, würde sofort davon aussehen, daß er sozial eingestellt ist und und und, wo ich mich natürlich auch irren könnte ]:D

A;nak_inP91


Dass ich arrogant bin, habe ich auch schon gehört. Kann sein. Aber es ist nicht so, dass ich umhergehe, die um mich versammele, die Akademiker sind und zu allen anderen "ciao" sage. Sondern es ist so, dass mein Freundeskreis sich zufällig aus denen gebildet hat, da wir gleich ticken. Deswegen würde ein Partner für mich nur als Partner in Frage kommen, wenn er einen gewissen Bildungsstand hat. Hatte Dates, etc. mit Nicht-Akademikern und es hat einfach nicht gepasst.

Arrogant finde ich das auf jeden Fall, heisst aber noch lange nicht das Du deswegen ein schlechter Mensch bist. Ich würde sogar darauf wetten, dass Du eine ganz nette Person bist. Aber Du legst meiner Meinung nach zu viel Wert auf Einkommen und Bildungsstand, das Geld nicht glücklich macht und das der Schulabschluss nichts über die eigentliche Intelligenz aussagt, sollte doch klar sein. Das die Dates mit den Nichtakademikern ein Reinfall waren, ist eben Zufall. Du hättest genauso gut nur Vollidioten mit Hochschulabschluss treffen können.

aQnnal,idxa


@ Anakin91

Natürlich hatte ich auch schon Akademiker mit einem Knall. Idioten gibt es überall. In Deutschland wie in Indien, bei Müllmännern oder Ärzten.

Nur ist es so, dass mir der Bildungsstand sehr wichtig ist, wieso sollte ich dann also versuchen, mich mit weniger zufrieden zu geben? Wir klammern das Einkommen mal aus jetzt.

Auch bin ich der Meinung, dass die drei Jahre Schule im Gymnasium zur Intelligenz beitragen, zumindest zur kristallinen. Das logische Schlussfolgern, das komplexe Problemlösen etc. wird meiner Meinung nach erst in der Oberstufe gelehrt.

Auch finde ich nun mal Berufe, die man auch mit einem Hauptschulabschluss machen kann, unattraktiv.

B?rogmbe:erk9üchleixn


Mir wäre ein Mediziner lieber. Auch wenn er die ersten Jahre als Assistenzarzt wenig verdient :-)

Wie wenig Selbstbewusstsein musst du haben, wenn du lieber sagst: mein Mann ist ein (wenig verdienender wirst du wohl nicht betonen) Assistenzarzt als zu sagen mein Mann ist ein (wohlhabender) Zimmerermeister. Wahrscheinlich ist irgendwo da draußen ein einfacher aber hart arbeitender Mann (mit Hauptschulabschluss) der dir die Welt zu Füßen legen würde ...aber du wirst ihn nicht sehen. Schade eigentlich ...

mDurm~el62


Wo ist das Problem? Kann nicht jeder seinen Vorlieben frönen beim Daten oder Feten?

;-D

Wenn hier stehen würde, dass ich gern langbeinige Männer date aber beim Feiern doch toleranter bin, würde das niemanden aufregen.

Ich war früher Krankenschwester und bin heute Banker. Beide Berufe sind wichtig. Und es ist mir egal, was andere davon halten.

Blöde Sprüche krieg ich nur von blöden Menschen.

Das ist wie mit dem großen Hintern und den kleinen Brüsten; wenn ich mich darauf reduzieren lasse, habe ich schon verloren.

Gute Nacht, Gemeinde. :)z

Y$angY'ixn


Mir wird vorgeworfen ich sei überheblich und oberflächlich, aber mal ehrlich. Nur was nützt es dem TE, wenn ihm hier Honig ums Maul geschmiert wird, er aber in der realen Welt böse auf die Nase fällt?

annalida

verallgemeinerungen sind nicht sonderlich intelligent. woher willst du das wissen?

aannTa*lixda


@ Brombeerküchlein

Wie kommst du darauf, dass ich ein kleines Selbstbewusstsein habe? Also das kann ich nun wirklich nicht von mir sagen :-) . Was hat denn meine Aussage mit dem Arzt und dem Zimmermeister mit meinem Selbstbewusstsein zu tun?

Und wenn ein Zimmermeister mir die Welt zu Füßen legt, wieso sollte ich jeden nehmen, nur weil er alles für mich tut? Auch habe ich nie gesagt, dass ich diesen kategorisch ablehnen würden. Die Chance würde ich ihm geben, wenn sonst alles passen würde

YVangxYin


so zum schluss:

in einer welt voller akademiker würden wir alle vor die hunde gehen. jede tätigkeit ist wichtig. es kann und sollte nicht nur akademiker geben.

M7oni)k0a6V5


Ich glaube, es ging dem TE genau um diese Diskussion, die an sich völlig fruchtlos ist. Es ist anscheinend nicht diskussionslos hinnehmbar, dass es Menschen gibt, denen der Bildungsstand ihres Partners wichtig ist. %-|

a8n^nialKiBda


@ YangYin

Ich verallgemeinere nicht. Nur leider ist es so, dass unsere Welt heutzutage materialistisch und kapitalistisch eingestellt ist. Oder kommt es von ungefähr, dass Berufe wie z.B. der des Müllmannes nicht hoch angesehen sind, wenn denn die Welt rosa glitzert und jeder jeden mag, unabhängig der Hautfarbe/Standes/Aussehens?

Y8angxYin


es ging wohl eher um die oberflächlichkeit ......

Bcromrbeerskücxhlein


Auch bin ich der Meinung, dass die drei Jahre Schule im Gymnasium zur Intelligenz beitragen, zumindest zur kristallinen

Und einer der sich mit ach und krach durchs Gym mogelt und später das selbe im Studium weiter führt ist für mich nicht unbedingt Intelligent. Sorry aber ich möchte keinen Chirurgen an meinen Blinddarm lassen, der sein Studium mit befriedigend abgeschlossen hat. Zumindest möcht ich das nicht wissen ... :=o

Acnakixn91


für mich sind ärzte nicht was anderes, sie genießen nicht mehr und nicht weniger ansehen als ein krankenpfleger.

Für dich nicht, für die Mehrheit aber schon. Ein Arzt ist für viele der Gott in Weiß. ;-)

du hast zuwenig selbstbewußtsein.

Das würde ich jetzt nicht sagen, ich als Angehöriger in dem Beruf habe eben meine Erfahrungswerte und weiß wie man oft hingestellt wird. Es ist eben Fakt. Klar gibts Leute die das schätzen, auch nicht wenige, aber der Stellenwert eines Pflegers/einer Pflegerin in der Gesellschaft ist nicht zu beneiden. Zumindest nicht nach meinen Erfahrungen.

Mir persönlich ist das aber auch nicht so wichtig, ich weiß was ich tue und was ich leiste, und die die davon profitieren wissen es auch. Das reicht. Ich rede auch nie über den Job, mit niemanden. Wenn mich einer fragt was ich beruflich mache, sage ich nur das ich im Krankenhaus arbeite. Mehr nicht.

Aber auch nicht mehr lange, nächstes Jahr werde ich damit aufhören.

YJang/Yixn


@ annalida

ja leider. man sollte sich nur mal fragen wer dann den müll abholt oder im krankenhaus dem arzt arbeit abnimmt (krankenschwester)

M,ohnikag65


Ein Chirurg braucht handwerkliche Fähigkeiten, bei ihm ist nun wirklich ein befriedigend nicht so ausschlaggebend. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH