» »

Hochzeit – kann man Gäste auch ohne Partner einladen?

KXadhimdya


CoteSauvage: Wenn ich die Patenschaft übernehmen sollte, würde ich allerdings schon ein Problem sehen und das daher keinesfalls machen. Das ist doch ein kirchlicher Akt und ein religiöses Versprechen. Wenn man als Konfessionsloser Taufpate sein wollte, müsste man bei uns dem Pfarrer gegenüber auch noch behaupten – wenn er sowas überhaupt zulassen würde – dass man an einer katholischen Kindererziehung mitwirken wird.

Pssst, Schnubbi – FIRMpate. Das Kind war da schon 16 Jahre alt. Die katholische Erziehung war schon gelaufen – bzw. von elterlicher Seite nicht, aber Kind war trotzdem gläubig.

Das Kind wollte unbedingt mich als Firmpaten, und nachdem ich bei dem Infoabend war, hatte ich auch den Eindruck, dass ich als katholisch gebildeter Agnostiker mit philosophischer Bildung das Werk eines Paten verrichten kann.

Denn Agnostiker sind keine Atheisten. Ich renne nicht rum und erzähle Leuten, dass ihr Glaube lächerlich ist oder Gott nicht existiert.

djetWomaxso


Meister_Glanz

Bisher wars entweder nur standesamtlich oder dann mit einem "speziellen" Pfarrer, der die Trauung ohne den ganzen Gotteskram durchgeführt hat. Sowas find ich auch ok.

Gibt es da etwa so eine Art Light-Version der Sakramente für Atheisten?

Herr Pfarrer, ich hätte gern die letzte Ölung aber ohne den ganzen Gotteskram.

hzoowkli1


Ja klar gibt es sowas. Freidhöfe sind für alle da, auch für Agnostiker.

Aber das gehört ganz sicher nicht in diesen Thread, deswegen werde ich das nicht detaillieren.

C!aoixmhe


detomaso, er spricht wahrscheinlich von einem freien Redner oder freien Theologen.

M>eiszter=_Glaxnz


War ein protestantischer Pfarrer, der auf einem Schloss einige nette Worte gesagt hat. Ohne Psalmen, ohne Bibel und mit der (zeitgenössischen) Musik, die das Brautpaar ausgesucht hat.

Gibts nicht so selten, dass Leute eine solche Zeremonie ins Fest einbauen.

CDaoi7mhXe


Ein Pfarrer, sicher?

MPeistemr_Glxanz


Ja. Oder wie die bei den Protestanten auch immer heissen. Jedenfalls einer derjenigen, die in der Kirche vorne durchs Programm führen.

MLonik*a6x5


Pfarrer stimmt schon oder je nach Region auch Pastor.

f,iamm#a


Mich wundert es ehrlich gesagt auch, dass da ein Pfarrer/Pastor für eine alternative nicht-kirchliche Gestaltung der Hochzeit gewonnen worden sein soll.

Das ist für mich so ähnlich, als würde ich mich mit Zahnschmerzen an den Gynäkologen wenden.

C3aoiamhe


Ja. Oder als solle der Zahnarzt mit schamanischen Gesängen die Karies behandeln.

MNoni8ka6x5


Zeitgenössische Gottesdienstarten haben in der evangelischen Kirche – je nach Region mehr oder weniger – Tradtion. Da keine Kultgeräte benötigt werden, da die Eheschließung kein so richtiges Sakrament in der evangelischen Kirche ist, kann eine Trauung auch so abgehalten werden, nicht mal der Treueschwur ist erforderlich. Der kann ersetzt werden. Allerdings das Jawort und der Segen gehört schon dazu, wenn das nicht der Fall war, war es keine echte Trauung.

fCiammxa


@ Monika

Beinhaltet der Segen und das Jawort dann irgendwas christliches/kirchliches?

Wenn nein: "zählt" die ganze Zeremonie dann trotzdem (auf dem Papier) als evangelische Trauung, auch wenn kein einziges Wort gefallen ist, das im Zusammenhang mit Gott/Kirche steht?

MWonikga6x5


Ja, das Bekenntnis vor Zeugen zum Partner ist wichtig und der Segen wird schon als von Gott kommend betrachtet, man schließt die Ehe somit vor Gott und den Anwesenden, insofern ist das nicht verzichtbar. Und da fallen auch Worte, die mit Gott zusammenhängen. Normal wäre auch Handauflegung beim Segen, möglich aber, dass das auch unterschiedlich ist je nach Landeskirche.

P/IA


Wenn der (katholische) Pfarrer es mitmacht gibt es auch eine Hochzeit in der Kirche ohne kirchliche Trauung...

Ich war mal auf so einer Hochzeit bei der er geschieden war und somit nicht kirchlich getraut werden durfte.

Eigentlich war es also auch nur eine Segnungsfeier...

Mqonui=ka6x5


Der Unterschied ist aber schon der, das es sich bei der evangelischen Version durchaus um eine kirchliche Trauung handeln kann. Mir ist nicht ganz klar, wie Meister_Glanz es gemeint hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH