» »

Ausbildung abgebrochen: Auf welches Geld hab ich Ansprüche?

fjorbbittesn_applxe10


Weiss keiner mehr was? :°( :°(

E(hemali`ger XNutzoer (#>282877x)


Ein wenig Geduld wirst du schon aufbringen müssen. Viele sind hier auch erst abends online. Die Zeit kannst du ja nutzen um die nötigen Telefonate zu erledigen.

f%orbitvten_abpple10


Aufm Amt kann ich jetzt nicht mehr Anrufen wg. Bafög, die sind nur bis 13 Uhr da gewesen, und zum AAmt geh ich gleich morgen früh..

Wohin muss ich mich noch wenden? :-(

USsxi


Das Kindergeld zahlt man zurück, wenn man es zu Unrecht bezogen hat. Da sehe ich bei dir keinen Grund zu, du hattest ja alle Voraussetzungen erfüllt und auch ein Attest (kann also keiner behaupten, du hättest aus Faulheit blau gemacht und sowieso nur eine "Scheinausbildung" begonnen).

Den Sachbearbeiter der Familienkasse würde ich da definitiv nicht fragen, das weckt nur schlafende Hunde. Wenn ich per Definition nichts zu Unrecht bezogen habe, dann frage ich nicht präventiv, ob man mir vielleicht doch genau das unterstellen will. Sieh nur zu dass du die Zahlungen nicht weiter laufen lässt, bis sie das nächste Mal Ausbildungsbelege anfordern – dann bist du wirklich gearscht..

Wie lang hab ich um das zurück zu zahlen?

Solange du kein Einkommen hast, kannst und musst du auch nichts zurückzahlen. Also locker bleiben, offene Schulden sind vielleicht nicht angenehm oder erstrebenswert, würden aber alle, die die trotzdem haben, unter der Brücke schlafen, wären die Straßen voll... :-) Aber hast du als Azubi nicht Schülerbafög bezogen? Das ist doch sowieso ein Vollzuschuss :-/

Ich würde mich arbeitslos melden und einen ALG Antrag stellen. Ich würde es nicht gleich bleiben lassen, weil ich mir

UPsi


... selbst zurechtlege, eh nichts zu bekommen. Ausprobieren, dann weiter überlegen..

fHorybitt=en_a+ppQle510


Vielen Dank Usi, das macht mir etwas Hoffnung :)_ :)_

Hab grad mitm AAmt telefoniert und einen Termin bekommen und jetzt werde ich mich nochmal an die Schule melden zwecks Kündigungsfrist (sind ja 3 Monate wenn man selbst kündigt.. kann ich in der Zeit trotzdem Geld vom AAmt beziehen, falls ich was bekommen würde?)

Ja war ein Schülerbafög, aber wenn man die Ausbildung selbstständig kündigt muss man das doch zurück zahlen...? ":/

Uhsxi


Soweit ich weiß muss BaFög, was bis zum Abbruch gezahlt wurde, nicht zurückgezahlt werden. Vor allem vor dem Hintergerund dass du eine Erkrankung samt Attest hast, die dich dazu gezwugen hat. Erst alles, was darüber hinaus noch weiter floss. Keine Garantie, aber mir war so.

Ist es eine schulische Ausbildung?

f3orbitt3en_aipDplex10


Ja es ist eine Schulische Ausbildung.

Ich hab mal gegooglet und da steht überall dass man bei Abbrechen zurückzahlen muss, da es ja Eigenverschulden ist (Allerdings hab ich keine zuverlässigen Quellen dazu gefunden, nur irgendwelche Foreneinträge..)

fMorbittWen_apypl}e10


Und noch eine Frage: ich bin ja nicht verheiratet (und auch noch nicht verlobt) wird da trotzdem das Geld nach meinem Partner angerechnet?

Erhe8malige5r N}utzer: (#2+82877)


Und noch eine Frage: ich bin ja nicht verheiratet (und auch noch nicht verlobt) wird da trotzdem das Geld nach meinem Partner angerechnet?

Wenn ihr zusammen wohnt bildet ihr in der Regel auch eine Bedarfsgemeinschaft und dann wird er angerechnet.

U4sxi


Ich habe nur das Gegenteil gefunden, dass der Anspruch bis zum Kündigungstag besteht :-/ Z.B. hier [[http://www.studis-online.de/Fragen-Brett/read.php?1,1125542]]

f2orbit;tenM_appxle10


Beim Bafög musste ich ihn aber auch nicht mit angeben, da wurde nur nach meinen Eltern gefragt :-(

Elhemalig=er Nu\tzer (#-282877x)


Beim Bafög musste ich ihn aber auch nicht mit angeben, da wurde nur nach meinen Eltern gefragt :-(

Bafög ist ja auch was komplett anderes.

f8orbitoten_apaplex10


Usi

Das heißt da ich ja bis jetzt in dem Ausbildungsvertrag war, stand mit bis dahin Bafög zu und ich muss es evtl gar nicht zurück zahlen?

Gott das wäre der Himmel! :-D

Aktuell hab ich aber kein Attest, morgen hab ich aber wieder einen Psychologentermin.. soll ich mit ihm über ein Attest reden oder soll ich lieber gleich zum Hausarzt? Er hat mir damals in Absprache mit meinem Hausarzt ja schonmal die Befreiung geschrieben.

f{orbi0tten_ap%pdle10


Aleonor

ja stimmt.

Die beim AAmt haben bei dem Telefonat aber grade gemeint dass ich ALG2 beantragen kann... Mal versuchen schadet nicht... oder? :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH