» »

Ich fühle mich in meiner neuen Wohnung überhaupt nicht wohl

KMad%hi0dyxa


Zitrone86: Ich würde direkt zum Mieterverein gehen und denen die Liste so geben. Kostet ein paar Euro Aufnahmegebühr und einen Jahresbeitrag, aber vielleicht können die da ja eine Mietminderung daraus machen damit der Vermieter mal schnell den Hintern hoch kriegt.

Der Mieterbund wird erst in vollem Umfang tätig, wenn man schon VOR den Ereignissen Mitglied war. Also mir hat der Anwalt beim Briefeschreiben geholfen – aber ich musste es selbst unterschreiben (nix mit "Anwaltsschreiben", sah halt aus wie nur von mir formuliert und geschrieben). Auch bis vors Gericht wären die mit mir nicht gegangen.

Erst jetzt, in der nächsten Wohnung bzw. bei einem anderen Sachverhalt, wäre ich da voll und ganz abgesichert.


Sowas muss man immer bedenken, wenn man einfach rät "Der Mieterbund kümmert sich um alles" - nur wenn man schon vorher Mitglied war ;-)

K adhiBdSyxa


YElectra: Ich bin auch gerade in meine neue WG eingezogen. Ich habe erstmal einen Nachmittag lang nur geheult. Dann bin ich losgezogen um einige Pflanzen zu kaufen und habe drei Stunden in das Bad investiert um den Schimmel zu entfernen.

Deine MITBEWOHNER leben einfach so im Schimmel, obwohl man ihn offensichtlich selbsttöätig entfernen kann?!?!

Deelkfinx93


Ich danke euch für eure vielen und sehr hilfreichen Antworten!

Warum ich nicht eher ausziehen kann? Zum einen haben wir leider eine ziemlich hohe Maklerprovison zahlen müssen und auch viel in die Wohnung investiert, wie z.B. eine neue Küche. Von dem ganzen Aufwand mal abgesehen... Meine Eltern finanzieren mir den Umzug und die Wohnung und haben schon deutlich gemacht, dass sie erwarten, dass ich mein Studium über dort wohnen bleibe.

Vielleicht waren wir wirklich etwas zu blauäugig, aber mal ehrlich, wie viel Zeit hat man bei einer Wohnungsbesichtigung? 10 Minuten? 15 Minuten? . Strom und Wasser waren abgestellt.

Im Wohnzimmer ist Parkett verlegt, in den anderen Räumen PVC. Könnt ihr mir einen guten Farbentferner für die Böden empfehlen?

Morgen sind wir wieder da und der Vermieter will auch kommen. Dann werden wir die ganzen Mängel nochmal ansprechen und besonders auf den Austausch des Klos bestehen, denn das ist im Übergabeprotokoll festgehalten. Sonst steht dort leider nicht viel drin und ich war auch bei der Übergabe leider nicht dabei |-o

Ich werde euch berichten, wie es weitergeht! Übrigens, wir bezahlen warm 430€ plus Strom, also kann man nicht wirklich von billig reden, finde ich.

@ Cat Ballou,

das klingt ja wie bei mir. Genau die gleichen Wohnungen habe ich auch besichtigt.

DUie rAnonyTme


Zum einen haben wir leider eine ziemlich hohe Maklerprovison zahlen müssen und auch viel in die Wohnung investiert, wie z.B. eine neue Küche.

:-X Sorry, aber da fällt mir wirklich nicht mehr viel ein. Das ist weniger ein Vorwurf an dich, für dich ist das alles neu, die erste Wohnung und überhaupt. Aber deine Eltern sind da doch offensichtlich weitgehend eingebunden!? Wie kommt man denn zu so einer Wohnung, wenn das Ganze sogar noch über einen Makler läuft!?

Vielleicht waren wir wirklich etwas zu blauäugig, aber mal ehrlich, wie viel Zeit hat man bei einer Wohnungsbesichtigung? 10 Minuten? 15 Minuten?

Im Prinzip so viel Zeit, wie man möchte und auf jeden Fall genug Zeit, um offensichtliche Mängel festzustellen (auch das wieder eher an deine Eltern gerichtet).

warm 430€

Je nach Größe und Lage der Wohnung klingt es zumindest nicht zwingend nach einem Spottpreis.

C^a+opimxhe


In was für einer runter gekommenen Gegend wohnst du denn? Es ist völliger quatsch das 80% der Wohnungen Müll sind. Wenn man aber nicht mehr als 200 – 400 Euro warm ausgeben kann, kann man nicht viel erwarten, aber sowas zu vermieten wie bei der TE ist das letzte. Die meisten 90% der Wohnungen sind auf dem modernsten Stand und fertig renoviert.

Ich habe in den letzten Jahren Wohnungen in unterschiedlichen Teilen Deutschlands besichtigt, Mietpreis ca. 700€ kalt. Und es war nicht eine Wohnung ohne erheblichen Mangel dabei.

Y[E>lect_ra


Ich zahle für meine 14 m2 umgerechnet 350€ warm (Für die Schweiz ist das aber ein guter Preis). Kein Gemeinschaftsraum, nur eine Gemeinschaftsküche.

Deine MITBEWOHNER leben einfach so im Schimmel, obwohl man ihn offensichtlich selbsttöätig entfernen kann?!?!

Anscheinend. ":/ Ich verstehe es auch nicht. An einigen Stellen konnte man ihn einfach weg wischen...

Meine Eltern finanzieren mir den Umzug und die Wohnung und haben schon deutlich gemacht, dass sie erwarten, dass ich mein Studium über dort wohnen bleibe.

Dann sollten sie aber auch gewillt sein, weiter Geld zu investieren, damit es wohnlich wird. Du must natürlich keine Komplettsanierung bezahlen, aber ich würde mich etwas besser informieren, wie du was selbst reparieren kannst. Gerade die Wasserhähne sollten nicht allzu schwer auszuwechseln sein.

DIie Ano4nsymxe


Und es war nicht eine Wohnung ohne erheblichen Mangel dabei.

Hm. Ich habe im letzten Jahr auch einige Wohnungen besichtigt (allerdings regional begrenzt) und es war eigentlich nur eine einzige dabei, die der blanke Hohn war ;-D Von daher halte ich die 80% bei weitem zu hoch gegriffen, oder wohnen etwa 80% aller Schreiber hier in Bruchbuden? ":/

CBaGo<imhxe


80% waren keine Vollkatastrophe, aber einen erheblichen Mangel hatte jede. Die beste Wohnung mit kleinstem Mangel haben wir genommen.

Wir wohnen jetzt in einer schönen Wohnung in der alle Leitungen quasi auf einer Sicherung laufen ;-D

Kaufen würde ich sie deshalb nicht und ich bin nach 5 Mietwohnungen zu dem Schluss gekommen, dass ich nie, nie wieder in eine ziehen will.

tDuffaxrmi


Meine Eltern finanzieren mir den Umzug und die Wohnung und haben schon deutlich gemacht, dass sie erwarten, dass ich mein Studium über dort wohnen bleibe.

also, ein ganz klein wenig sind das natürlich auch luxus-problemchen wenn wir ehrlich sind!

wieso braucht man zu beginn des studiums gleich als erstes eine eigene wohnung?

zu meiner zeit war das jedenfalls eher unüblich.

ich meine, selbst wenn das offensichtlich hier durch die eltern finanzierbar ist, so weiß man doch noch gar nicht 100%, ob man nicht doch entschliesst, die nach 1-2 semestern zu verlassen, weil es halt doch nicht den eigenen vorstellungen entsprach (kommt ja nicht selten vor).

K7adhizdya


Vielleicht waren die Studentenwohnheime schonm voll? In eine WG kommt man auch nicht mehr so einfach rein, Studienanfänger oder gerade-bei-Mama-ausgezogen (am besten die Kombi) stehen bei vielen Suchen auf der schwarzen Liste.

Wenn ein Überangebot an Suchenden ist, dann nehmen die WGler lieber den Erasmus-Studenten oder den WG-erfahrenen Bewerber.

Übrigens ist es in einigen Städten immer noch so ein krasser Bruch zwischen Angebot und Nachfrage, dass die Studis in Jugendherbergen wohnen, weil sie keine WG gefunden haben. Da kann man über eine eigene Wohnung ja heilfroh sein.

Wegen der Flecken würde ich im Baumarkt fragen. Generell würde ich bei längerer Wohnungsdauer jedoch nichts Wertsteigerndes ausser spezial-wegputzen mit den Flecken machen. Laminat oder Fest-Teppich verlegen kommt nicht in Frage, dieser desinteressierte Vermieter soll die Flecken bitte genauso an der Backe haben wie die arme Mieterin. da würde ich aus reiner Frackigkeit nur lose Teppiche auflegen, 1. einfacher, 2. günstiger (denn die können Du oder Familie nach der Mietdauer weiter verwenden), 3. kannste wieder mitnehmen ^^

sIch=n$ieki


Ich muss da Anonyme zustimmen.. deine Eltern müssten sich da doch besser auskennen und wieso wollen die nicht das bestmögliche fürs eigene kind? vor allem wenn man es über einen makler macht, da will man doch auch was für sein geld.

wieviel m² hat denn die wohnung und wo liegt die denn? großstadt? das hängt halt davon ab, wie teuer die miete ist.

Vielleicht waren wir wirklich etwas zu blauäugig, aber mal ehrlich, wie viel Zeit hat man bei einer Wohnungsbesichtigung? 10 Minuten? 15 Minuten? . Strom und Wasser waren abgestellt.

aber man hat doch dann eine finale übergabe, wo man dann noch mängel melden kann! man muss ja auch alle mängel angeben, am ende behauptet der vermieter, das du das warst beim auszug.

küche kann man doch auch in eine andere wohnung einbauen.

P#rali,ne20x04


Hallo Delfin,

– Die Stromleitungen sind sehr alt, ständig fliegen die Sicherungen raus. Letzes Wochenende sind alleine drei Sicherungen kaputtgegangen, weil der Staubsauger paralell mit einer Bohrmaschine lief. Und eine Sicherung kostet immerhin drei Euro.

Das kann schonmal passieren, ältere Sicherungen sind da empfindlich, also besser keine leistungsstarken Geräte zusammen einschalten. Aber warum kostet eine Sicherung 3€? Holst Du die in der Apotheke ":/ ? Normale Schmelzsicherungen sind doch Cent-Artikel.

– Die Lampenanschlüsse sind ebenfalls uralt, man kann nur ganz bestimmte Lampen anschließen, also sind alle Lampen, die wir schon gekauft haben, unnütz. Abgesehen davon, dass die meisten beim Versuch des Anschließens eh kaputtgegangen sind

Das versteh ich nicht. Normalerweise kommen da 2 oder 3 Drähte aus der Decke, und daran kann man jede Lampe anschließen.

– Der Wasserhahn in der Küche ist kaum funktionstüchtig. Bei der Besichtigung wurde uns versichert, dass man ihn austauschen könnte, allerdings auf unsere Kosten. Das wollten wir machen. Dabei stellte sich heraus, dass das nicht möglich ist

Meinst Du damit die Wasseranschlüße die aus der Wand kommen? Die sind mit Hausmitteln nicht so einfach zu erneuern. Aber ein Installateur müßte das können, egal wie alt die Leitungen sind.

Das Klo sollte eigentlich ausgetauscht werden, da es sehr verdreckt ist und man es nicht sauberbekommt. Nun hat der Vermieter aber überhaupt kein Interesse mehr daran.

Wenn das im Übergabeprotokoll steht, muß er sich wohl dran halten. Eine Kloschüssel kostet ja nicht die Welt.

– Die ganze Wohnung ist total verdreckt, da die Maler, die nach der Besichtigung am Werk waren, ohne Ende rumgesaut haben und die ganzen Böden mit Farbe versaut haben, die man nicht mal mit Terpentin abbekommt. Der Vermieter meinte, ich solle Teppiche drüberlegen

Was hat er da für Stümper genommen. Normalerweise ist es üblich die Böden abzudecken. Wenn die das nicht gemacht haben, müssen die ja eigentlich für den Schaden aufkommen, und das beheben.

– Alles ist irgendwie heruntergekommen. Die Türen klappern, die Türklinken fallen fast ab und lassen sich auch nicht mehr nachziehen.

Das jetzt wiederum ist eine Sache, die man leicht bei der Besichtigung feststellt, deshalb macht man die ja eigentlich.

Naja, nun ist es erstmal so, und vieles von dem kann ja mit wenig Aufwand behoben werden. Ich denke, dazu kommt halt immer, gerade bei der ersten Wohnung, die Unsicherheit ob man alles richtig gemacht hat. Alles ist neu und anderst als zu Hause. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Und es sind ja nur 5 Jahre, jetzt hört sich das viel an, aber hinterher denkt man: Was, schon um?

Wünsche Dir auf jedenfall viel Glück, das alles noch wird.

Gruß Praline

Cgor;neli6a59


– Die Lampenanschlüsse sind ebenfalls uralt, man kann nur ganz bestimmte Lampen anschließen, also sind alle Lampen, die wir schon gekauft haben, unnütz. Abgesehen davon, dass die meisten beim Versuch des Anschließens eh kaputtgegangen sind

Das versteh ich nicht. Normalerweise kommen da 2 oder 3 Drähte aus der Decke, und daran kann man jede Lampe anschließen.

Genau. Alles was es braucht, sind meiner Ansicht nach ein paar Lüsterklemmen aus dem Baumarkt, die gibt´s nun wirklich für ein paar Euro.

– Die ganze Wohnung ist total verdreckt, da die Maler, die nach der Besichtigung am Werk waren, ohne Ende rumgesaut haben und die ganzen Böden mit Farbe versaut haben, die man nicht mal mit Terpentin abbekommt. Der Vermieter meinte, ich solle Teppiche drüberlegen

Was hat er da für Stümper genommen. Normalerweise ist es üblich die Böden abzudecken. Wenn die das nicht gemacht haben, müssen die ja eigentlich für den Schaden aufkommen, und das beheben.

Ich vermute, der hat das schwarz von irgendwelchen Kerlen vom "Arbeitsstrich" machen lassen. Sonst würde es da wohl nicht so aussehen. Die hatten vermutlich gar kein Abdeckmaterial, weil er ihnen keins zur Verfügung gestellt hat. Meine Lösung wäre eine gemietete Schleifmaschine zum Bodenabschleifen.

– Alles ist irgendwie heruntergekommen. Die Türen klappern, die Türklinken fallen fast ab und lassen sich auch nicht mehr nachziehen.

Die Klinken werden ja normalerweise von einem winzigen Schräubchen gehalten, das unter der Klinke angebracht ist. So welche müßte es eigentlich auch im Baumarkt geben, ebenfalls spottbillig. Wenn die Gewinde ausgeschlagen sind, wäre das allerdings richtig doof.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH