» »

Hobbies im Lebenslauf

PWferdeWfreaVk


*g* ich hätte sogar noch eine alte Briefmarkensammlung von meinem Opa :-p

D3ieKyruemxi


Reiten und Kampfkunst sind halt mal meine Hobbys

bei meinem Ex-Chef, einem alten Professor hättest du damit allerbeste Karten. Dieser alte Herr war belastet mit ner menge Vorurteilen und Klischees und für ihnbedeutete eine Frau mit Pferd: "unverheiratet, Pferd als Partner-und Kindersatz= prima, fällt nicht wegen Schwangerschaft aus"

Pyfer5defredaxk


Ich will tatsächlich keine Kinder :-p

Will nur einen Freund (habe ich auch. Sogar mit Pferd), ein Pferd (habe ich) und einen Hund (ist erst realisierbar wenn ich mit meinem Freund zusammenziehe)

Ich passe also perfekt ins Klischee. ;-D

D\ieK.ruAemxi


Ich passe also perfekt ins Klischee.

ich auch ;-D

a4mYax28


ich dann auch! :-p ;-D habe zwar keinen Hund aber dafür 2 Katzen

EGhem9aligePr NutWzer (#x503956)


Na man muss halt seinen Kopf benutzen und ein Gespür dafür entwickeln wann was gut ist. Nur, gute Noten/Abschluss/Qualifikationen haben viele, da kann so was unscheinbares wie ein Hobby das den Personale oder Chef interessiert der ausschlaggebende Punkt sein.

Wenn ich Bewerbungen von anderen lese interessiert mich was das für ein Mensch sein könnte. Über die Abschlüsse oder Noten wird nur schnell drüber geschaut, also ob der Bewerber die Mindestanforderungen erfüllt. Wenn nicht, dann ist hier Schluss, wenn ja lese ich gerne was der Bewerber sonst noch für Softskills -und da können Hobbies drunter fallen- hat.

Im Idealfall hat er/sie die selben wie ich, was gleich einen Sympathiebonus mit sich bringt.

Und das Zwischenmenschliche hat meiner Meinung nach mehr Gewicht, als ein guter Abschluss. Aber das ist bei jedem anders.

Cuote8SauvWage


Dieser alte Herr war belastet mit ner menge Vorurteilen und Klischees und für ihnbedeutete eine Frau mit Pferd: "unverheiratet, Pferd als Partner-und Kindersatz= prima, fällt nicht wegen Schwangerschaft aus"

oder "hat keine Kinder, weswegen sie nun mit Pferd rumspinnt; Kinder werden wenigstens erwachsen" ;-)

Im Idealfall hat er/sie die selben wie ich, was gleich einen Sympathiebonus mit sich bringt.

Solche Gedanken finde ich in Personalfragen eher gefährlich, obwohl da sicher keiner davor gefeit ist.

P(fjerdexfreak


*g* Pferde sind wesentlich unkomplizierter als Kinder. Mein Pferd kann ichin die Box/ auf die Koppel sperren wenn es nervt oder wenn ich keine Zeit habe und mich mal ein par Tage nicht blicken lassen :-p ;-D (steht in Vollpension) Bei Kindern geht das sehr schwer.

E$hemali(ger CNutzer (n#503956x)


Im Idealfall hat er/sie die selben wie ich, was gleich einen Sympathiebonus mit sich bringt.

Solche Gedanken finde ich in Personalfragen eher gefährlich, obwohl da sicher keiner davor gefeit ist.

Nicht wirklich. Damit ist ja gemeint, dass es ganz andere Einstellungskriterien gibt / geben kann als die rein formalen Abschlüsse, Noten oder Qualifikationen.

Hat man den Fall das man zwei Bewerber mit identischen Qualifikationen hat, muss man sich für einen Entscheiden. Da spielt dann der "Nasenfaktor" eine entscheidende Rolle (vorher zwar auch schon), und ich würde dann doch zu dem tendieren, der mir interessanter erscheint bzw. Interesse hat, mit denen ich mich eher identifizieren kann.

Wichtig ist das jeder Bewerber weiß, dass auch solche vermeintlichen Kleinigkeiten sich sehr entscheidend auf die Bewerbung auswirken könne.

C1otezSauEvagje


Wichtig ist das jeder Bewerber weiß, dass auch solche vermeintlichen Kleinigkeiten sich sehr entscheidend auf die Bewerbung auswirken könne.

Da der Bewerber aber in Bezug auf die Interessen seines künftigen Chefs schlecht hellsehen kann, bringt so eine Erkenntnis doch recht wenig – abgesehen davon, dass man sicher auch kein Hobby usw erfinden sollte, falls man Anhaltspunkte dafür hat, dass es den künftigen Chef interessiert.

dWummsjchtmarrerx74


ich seh's wie gelberstern. klar weiß man nicht, ob man einen treffer landet, aber wenn man es gar nicht erst versucht, weiß man, dass man *keinen* landet. klar, basejumping würde ich nicht angeben, selbst wenn vielleicht der chef selbst basejumpen könnte...

ein solcher anknüpfungspunkt kann mmn beim fachabteilungsleiter punkten. während der personaler täglich bewerber sichtet und eine eher formale checkliste abhakt (auslandserfahrung? fremdsprachen? wieviel kann ich das gehalt drücken? kann er meine blöden psychofragen beantworten? ]:D ), muss der Fachmensch versuchen herauszufinden, ob der bewerber ins team passt und nicht nach einem halben jahr wieder weg ist. da spielt sympathie (zumindest unbewusst) doch auch eine rolle.

Tpartanis


Ich sehe es wie CoteSauvage. Und sie hat ja ausserdem noch geschrieben dass sie vom Fach ist. Ich lasse alles weg, kein Foto und auch kein so Facebook-Kram wie Hobbies.

Ausserdem weiss ich sowieso nicht was der ganze "Menschlich"-Kram immer soll. Es geht um eine Arbeitstelle, ich werde dafür bezahlt und bringe dafür eine Gegenleistung, das ist doch ein professionelles Verhältniss.

CRoteSKauva@ge


muss der Fachmensch versuchen herauszufinden, ob der bewerber ins team passt und nicht nach einem halben jahr wieder weg ist. da spielt sympathie (zumindest unbewusst) doch auch eine rolle.

Klar muss der Fachmensch sein Augenmerk auch darauf richten, ob der Neue ins Team passen würde. Aber auch dabei spielen Hobbies bei mir keine Rolle.

CgoteS@a7uvagxe


kein Foto

Ich würde einen von der Qualifikation usw passenden Bewerber sicher nicht deswegen vorweg aussortieren, weil er kein Foto bei seinem Lebenslauf hat, aber sowas hatte ich auch noch nie. Ich weiß, dass es in anderen Ländern üblich ist, kein Foto beizufügen, aber in Deutschland dürfte das nach wie vor üblich sein, unabhängig von der Branche – oder sind deine Erfahrungen da andere?

dCummsch,marrexr74


Klar muss der Fachmensch sein Augenmerk auch darauf richten, ob der Neue ins Team passen würde. Aber auch dabei spielen Hobbies bei mir keine Rolle.

klar wird der fachentscheider im nachgespräch nicht seine stimme für xy geben, weil er auch fußball spielt. aber es kann doch einen gesprächseinstieg liefern, der überdurchschnittlich gut läuft, was wiederum bei mehreren fachlich ähnlich geeigneten bewerbern eine rolle spielen kann ??? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH