» »

Unzumutbare Arbeitszeiten

DOragop%hine hat die Diskussion gestartet


Hey Leutchen,

nachdem ich selbst nicht in Deutschland lebe, habe ich auch dementsprechend keine Ahnung von den Arbeitszeitregelungen in Deutschland. Es geht darum, dass ich glaube, dass die Arbeitsbedingungen von meinem Freund echt gesetzeswidrig sind, sicher bin ich mir aber nicht. Er arbeitet bei einer bekannten Supermarktkette, wo die Arbeitszeiten wie folgt sind:

Von Montag bis Freitag arbeitet er von 07:00 – 17:00, wobei er eine Stunde Pause hat. Samstags hat er aber dann meistens auch nicht frei, sondern muss auch fünf oder sechs Stunden arbeiten. Egal, wie ich rechne, ich komme auf 50 Stunden die Woche. In seinem Arbeitsvertrag werden als normale Wochenarbeitszeit 42,5 Stunden genannt, wobei ich mir selbst da nicht sicher bin, weil ich mir einbilde, dass die gesetzliche Normalarbeitszeit 38,5 h sein müssten.

Ausbezahlt wird das Ganze aber auch nicht wirklich, also die Überstunden.

Jetz frage ich euch, kennt sich jemand hier besonders gut aus, wass die Regelung der Arbeitszeiten angeht? Mich würde das brennend interessieren, denn er traut sich nichtmal, samstags – zum Beispiel – frei zu bitten, weil die Verträge bei denen nämlich befristet sind ^^ und er dadurch einfach Schiss hat, am Ende vom Jahr keinen Job mehr zu haben^^

Würd mich über Hilfe freuen :)

Antworten
PTaulin%e1x1


Gesetzliches Maximum ist 48 Wochenstunden, mit Ausnahmen:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitszeitgesetz]]

Viele Tarifverträge sehen tatsächlich 38,5 Std./Woche vor, aber längst nicht alle.

a&pri%l45


Arbeitszeiten sind in den meisten Fällen mit Manteltarifvertrag geregelt. Desweiteren darf soweit mir bekannt ist jeder Arbeitnehmer nach Abzug der Pausenzeiten täglich 10 Stunden arbeiten.Freund einen freien Tag erhalten. Ob der nun gleich in der darauffolgenden Woche gewährt wird oder erst am Monatsende ist völlig egal. die hauptsache sind die gesetzlich frei geregelten Tage.

DIrago`phinxe


Freund einen freien Tag erhalten. Ob der nun gleich in der darauffolgenden Woche gewährt wird oder erst am Monatsende ist völlig egal.

Die Aussage verstehe ich nicht, tut mir Leid.

Desweiteren darf soweit mir bekannt ist jeder Arbeitnehmer nach Abzug der Pausenzeiten täglich 10 Stunden arbeiten.

Im Regelfall aber maximal 8 Stunden, oder?

mzarzcom6arcos


Diese Praxis ist illegal, aber weitverbreitet. Neben Supermärkten wären hier auch die Hotels zu nennen, aus eigener Erfahrung, habe das jahrelang selbst mitgemacht. Die Kraft, dagegen zu kämpfen, hatte ich persönlich nicht,wie die allermeisten. ich habe die Augen offengehalten bis ich einen anderen Job in einer anderen Branche hatte.

Realistisch wäre Deinem freund auch nichts anderes zu raten, es sei denn er gehört zu den wenigen Kämpfernaturen, die -und das geht nur mit Hilfe einer Gewerkschaft- stark genug sind hier zu kämpfen. Im Regelfall wird, wenn er aufmuckt, der vertrag schonmal sowieso nicht verlängert und man wird mit schmutzigen Tricks versuchen , ihn loszuwerden, wie leicht kann man zum Beispiel einen Diebstahl oder ähnliche Vergehen "arrangieren" , sprich ihm in die Schuhe schieben.

Falls er das hinnimmt, weil ihm zumindest im moment nichts anderes übrigbleibt, solltest Du ihn zumindest nicht deswegen kritisieren. Es gibt noch viel schlimmere, als seinen Arbeitgeber.

D@rag'ophFine


Ich kritisiere nicht meinen Freund, nein, aber ich finds einfach nur kacke ^^ ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand das mitmacht, nur, damit er seinen Job nicht verliert :/

W1atuerlxi2


Naja doch, wenn man einen Job braucht, weil man von was leben muss... ":/ Was die Leute immer für Vorstellungen haben, man könne sich seinen Job immer so aussuchen. Das wär ja schön. Ist ja schonmal toll, wenn man einen AG hat, wo man mehr als 400€ verdient (es gibt genug, wo es einfach mal im Sommer fast nix zu tun gibt > also wenig Geld...) oder wo man überhaupt bezahlt wird (auch schon erlebt > der Lohn kam dann mal nach 2,5 Monaten und so... ":/ ).

Eh man total kaputtgeht, kann man den Job wechseln, aber das dauert normalerweise nen Weilchen.

Von der Tagesarbeitszeit her ist es ok, wenn er eine Stunde Pause bekommt. Ansonsten kenne ich es so, dass einem zwei freie Tage pro Woche zustehen.

Und wenn natürlich alles über 42,5 Stunden nicht bezahlt ist bzw. nicht mit Freizeit ausgeglichen wird, ist das auch nicht ok. Also neuen Job suchen oder wirklich mal drauf rumhacken, dass JEDE Stunde bezahlt wird. In meinem Betrieb gibts auch ständig Überstunden und die Leute mit 30 h-Vertrag gehen manchmal 50h, aber die werden auch exakt nach Stunden bezahlt... da ist das natürlich völlig was anderes. ":/

7$7erZgre~is


er sollte sich Kollegen suchen und die ( sicheren) Überstunden bestätigen lassen. Dann bekommt er später vor Gericht meist Recht+ die h bezahlt.

Anonsten lohnt der Blick in den Tarifvertrag und ggf. Info bei einem BR oder Gewerkschaft holen sofern man eine hat ...

G]lücyksxweib


Neben Supermärkten wären hier auch die Hotels zu nennen

äähem... und in der Pflege!

Ich arbeite auch ca 10 Stunden am Tag... meine Pausen sehen so aus, dass ich zwischendurch, vielleicht 4x mal fix für 2-3 Minuten eine rauchen gehe. Wochenende hab ich immer frei, aber von Mo bis Fr arbeite ich von 8-18 Uhr. Und ja, ich hab Schiß um meinen Job, schließlich verdiene ich allein das Geld für meine Tochter und mich. Schön blöd, aber leider nicht zu ändern!

m^ari*on aus xwien


ich arbeite 12,5std am tag(davon eine halbe stunde bezahlte pause)

44 wochenstunden.

jegliche überstunde kann ich mir aufschreiben+bekomm dafür zeitausgleich

717ergNreixs


;-D hatte neulich 55 h

m$öscxh


In der Industrie sind geregelte 12-Stunden-Schichten (Früh- und Nacht) auch keine Seltenheit. Allerdings ist dann der darauf folgende Tag ein freier Tag... :)z

Tear:ia5s


Ich kritisiere nicht meinen Freund, nein, aber ich finds einfach nur kacke ^^ ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand das mitmacht, nur, damit er seinen Job nicht verliert :/

Oha... ich sag mal.. willkommen im Leben ^^

9h unzumutbar? Ich schlage mal vor, bei anderen Berufen zu schauen, da sind manche froh, wenn sie solche Arbeitszeiten hätten. Ausserdem klingt es ja noch nach halbwegs geregelter Zeit, geh mal in 3 Schichen los oder in Vollkonti... das ist kacke ;-)

M#iRoxLi


Es ist ja auch irgendwie uncool geworden, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Da gibt man lieber seine Selbstachtung an der Stechuhr ab und lässt sich ökonomisch erpressen.

Schöne neue Welt.

L>ila.Lina


Schöne neue Welt.

Das hat nichts mit "neue Welt" zu tun.

Geh mal in der Geschichte zurück, Arbeitstage von 7,5 Stunden wären früher Halbtagsstellen gewesen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH