» »

Anwesenheitspflicht im Studium

D_ie/ Allerschqürufste


die dinger heißen bei uns VU, vorlesung mit übung und ist quasi ein seminar nur mit mehr teilnehmern ;-) deshalb wohl die anwesenheitspflicht. frag mich aber nicht warum, meistens hätte es da eine stinknormale VL auch getan.

T8iffa;ny_xWeh


Ist immer verschieden. Je nach FH/Uni, Studiengang und Kurs.

Bei uns herrscht nur bei den Laborpraktikas Anwesenheitspflicht.

B/la%ck Guxn


die dinger heißen bei uns VU, vorlesung mit übung und ist quasi ein seminar nur mit mehr teilnehmern

achso, verstehe. bei seminaren oder seminar-artigen veranstaltungen ist es natürlich doof, wenn nur 3 leute zum diskutieren anwesend sind.

in meinem fach (eher mathelastig) spielt es für den ablauf der vorlesung oder übung natürlich kaum eine rolle, wieviele studis da sind und mir beim kritzeln und schwadronieren zuhören. ;-D

Imn-Kogv Nito


also nächste woche startet bei uns auch das semester.

ich gebe 2 seminare, die listen sind voll, es sind auch leute auf der warteliste.

trotzdem bekomme ich ständig mails von leuten die bitten, dass ich sie auf die liste setzen soll.

ich maile dann, dass ich die liste abarbeiten muß aus paritätsgründen, sie sollen aber entweder in der 1. stunde kommen und schauen, ob noch platz im klassenzimmer ist oder – was ich nett von mir finde – mich in der 2. woche anmailen, wie es aussieht, damit sie sich den weg sparen können.

ärgernis 1:

keiner bestätigt diese email noch beantwortet er sie.

ärgernis 2:

es werden listenplätze frei, ich melde die leute in meinem posteingang an, dass sie nun plätze haben könnten.

und: keine reaktion darauf.

das seminar wird starten und die hälfte der gemeldeten leute wird nicht kommen, ich mußte im vorfeld aber mit den nachinteressenten jonglieren.

genauso gibt es leute, die mehrere plätze belegen und manche, die keine haben.

bei uns im FB ist ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (!) wochenlang damit beschäftigt Platz für die Leute zu schaffen.

Bekommt aber kaum oder nie Rückmeldung.

ist doch klar, dass man irgendwann die nase voll hat und meint:

erste stunde da dann da.

oder nicht, dann weg.

F6e\ta


Danke euch! Ich sehe schon, ich muss mich wohl oder übel überraschen lassen. Ändern kann ich es ja eh nicht, muss ich halt das Beste draus machen.

die frage ist halt, ob ein reizdarm eine "ernste krankheit" ist

An sich sicherlich nicht, aber für den Betroffenen selbst schon. Diese ständige Angst, ob man wieder aus heiterem Himmel nicht einzuhaltenden Durchfall bekommt und das ständige Suchen nach einem Klo ist sehr zermürbend. dazu dann meist noch Bauchschmerzen, Blähungen und krämpfe. Die ganze Lebensqualität nimmt ab, weil man am liebsten nur noch zu Hause ist. Und meiner Meinung nach belastest es auch den Körper, wenn man 10-15x Rennen muss.

Also für mich als Betroffene ist RDS eine ernste Krankheit. Morbus Crohn hat oft die gleichen Symptome und das wird von fast allen als schwere Krankheit angesehen. Warum RDS dann nicht?

D2ie Allerscxhürfste


;-D ich kenne leider einige übungen, in denen genau nur der prof redet,d.h. keine diskussion zustande kommt, die teilnehmerzahl aber begrenzt ist. wartelisten mit zahlen über 50. der hörsaal wird für die übung hergenommen, es dürfen aber nur 30 leute rein. %-| der prof hat wohl (begründet) angst, dass keiner mehr kommt, wenn die übung zur VL wird.

mDarikKa sterxn


ich maile dann, dass ich die liste abarbeiten muß aus paritätsgründen, sie sollen aber entweder in der 1. stunde kommen und schauen, ob noch platz im klassenzimmer ist oder – was ich nett von mir finde – mich in der 2. woche anmailen, wie es aussieht, damit sie sich den weg sparen können.

ich versteh nicht, warum man auf eine solche rein informative mail irgendwie reagieren sollte ":/

D ie #AlleCrschü4rfsxte


ob man begründet mit attest fehlt oder einfach nicht zur ersten stunde auftaucht, sind wohl auch 2 paar schuhe. ":/ bei uns sind auch erstmal die kurse übervoll und nach ein paar wochen haben sich einige entschieden, den kurs warum auch immer nicht weiter zu machen. deren entscheidung, wieso sollte man sich als prof darüber so ärgern?

B%lacjk Gun


ich kenne leider einige übungen, in denen genau nur der prof redet,d.h. keine diskussion zustande kommt

naja, je nach fach kann es auch kaum eine diskussion geben. weder in vorlesung noch in übung.

worüber sollte beispielsweise ein matheprof in analysis I mit studienanfängern diskutieren?

vor allem bei veranstaltungen für niedrige semester ist da kaum was anderes möglich als frontal-unterricht. (was natürlich nicht heisst, dass nicht es zwischenfragen und nachhaken von seiten der studis gibt und wir darauf natürlich eingehen, aber eine echte diskussion ist sowas, vor allem bei niedrigen semestern, halt doch nicht.)

je fortgeschrittener die zuhörerschaft einer veranstaltung, desto eher ergeben sich aus fragen der studenten auch tatsächlich diskussionen, die haaalbwegs auf augenhöhe geführt werden können.

btw stopp mal, fällt mir erst jetzt auf: bei euch halten die profs die übungen ab? :-o

DZie AllSersTchürfsxte


ist ein GeWi-fach, ich glaub da sind übungen nicht gleich übungen ;-D in normalen seminaren wird durchaus diskutiert, ist auch sinn und zweck. wieso dann in der übung unterrichtet wird wie in einer VL, nur dass leute nicht reinkommen, erschließt sich leider niemandem ;-D :|N

Emdloixh


ich maile dann, dass ich die liste abarbeiten muß aus paritätsgründen, sie sollen aber entweder in der 1. stunde kommen und schauen, ob noch platz im klassenzimmer ist oder – was ich nett von mir finde – mich in der 2. woche anmailen, wie es aussieht, damit sie sich den weg sparen können.

ärgernis 1:

keiner bestätigt diese email noch beantwortet er sie.

Oh, da habe ich wohl auch so manchen Dozenten verärgert, denn ich habe auf solche E-Mails auch nie geantwortet. Nicht aus Ignoranz, sondern eher weil ich so wenig wie möglich nerven wollte und mir immer dachte, solche E-Mails, in denen nur "Ok, danke für die Info" oder "Prima, dann melde ich mich in 2 Wochen" steht, wären komplett überflüssig und verstopfen nur die chronisch überfüllten Postfächer der Dozenten.

K7le/tterpflxanze80


Irgendwie scheinen die Erfahrungen ja weit auseinanderzugehen, bei den einen gibts so gut wie gar keine Anwesenheitspflicht, bei den anderen wird wohl knall hart gesiebt.

Da merke ich, dass ich anscheinend Glück hatte bei uns durfte man 3 mal fehlen und nach Attest hat nie Jemand gefragt, ich hab mich auch so gut wie nie entschuldigt, ich war halt nicht da. Und hätte das Jemand schlimm gefunden, hätte man mir das wohl gesagt, spätestens bei nem Wein auf der Weihnachtsfeier des Instituts;)

KSletter]pflanzeS8x0


Ps. Bei uns gilt eigentlich die Regel, das man erst nach der 3 Sitzung weiß, wieviele Leute man im Kurs hat, weil es mehr als üblich ist sozusagen Kurse zu testen, wenn zwei zur gleichen zeit sind, dann geht man in der ersten Stunde in den einen in der zweiten in den anderen und in den den man dann machen möchte in der dritten Woche.

Das wird sogar teilweise explizit empfohlen von der Dozentenschaft.

MVab|racaydabrxa


Hallo Feta!

Zunächst einmal: Tut mir wirklich leid für Dich, dass Du mit einer chronischen Krankheit zu kämpfen hast. :°_

Ich hoffe, es geht Dir bald besser, bzw. Das Krankheitsbild "mildert sich". @:)

Allerdings drängt sich mir - als Lehrerin - ein Gedanke auf: wie willst Du diesen Beruf mit Deinem RDS überhaupt ausüben können. ???

Gerade als Lehrerin ist es kaum möglich bzw. situativ sogar fast ausgeschlossen jederzeit auf's Klo zu können....

Stichworte: Aufsichtspflicht, Prüfungssituationen, Ausflüge und noch x Dinge mehr....

Bist Du Dir sicher, die richtige Berufswahl (bezogen auf Deine Krankheit getroffen zu haben? ":/

Alles Liebe, Mabra :)*

D=ieQ AflleDrschüxrfste


bei uns kann man froh sein, wenn man überhaupt in einen kurs gekommen ist. da werden schonmal von verzweifelten kommilitonen 300euro für einen fixplatz geboten ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH