» »

Rund um die Uhr shoppen?

Wpick


DM gabs damals noch nicht, da war ich wegen einem Baby Stammgast bei Rossmann ;-) ..da musste man schnell mal los und was holen. Alternativen war nur Schlecker.. ]:D

Heute habe ich DM 2 min. zu Fuss..

MrurNtel


Es gibt viele Leute, die in diesem Bereich arbeiten, weil sie nichts anderes bekommen, aber ein Einkommen benötigen.

Als sogenannter Hilfarbeiter bekommt man in keiner Branche Riesenlöhne auch nicht im Einzelhandel.

M{irxos


Es gibt viele Leute, die in diesem Bereich arbeiten, weil sie nichts anderes bekommen, aber ein Einkommen benötigen.

Als sogenannter Hilfarbeiter bekommt man in keiner Branche Riesenlöhne auch nicht im Einzelhandel.

Hilfsarbeiter im Einzelhandel? :-/ Halleluja ;-D So weit ich hier lesen konnte arbeitet die Threaderöffnerin in einem Fachgeschäft für Uhren und Schmuck, da wird man es als Hilfsarbeiter doch recht schwer haben :-/

mauma, ich verstehe ganz genau was du damit meinst und finde es auch total überflüssig solche Öffnungszeiten einzuführen. Es sei denn, der Umsatz könnte damit dauerhaft gesteigert werden.... :-/ :|N

In großen Centern fehlt mir persönlich die Präsens von kleineren Geschäften, einen Filialist neben dem anderen findet man vor. Im Grunde ist es vollig egal, welches Center ich aufsuche, die Geschäfte ähneln sich doch sehr. Kleinere Unternehmen können diese Öffnungszeiten gar nicht auf Dauer durchziehen, ich persönlich bedaure das sehr...

Früher ]:D also als ich noch jung war ]:D gab es den langen Donnerstag bis 20.30 Uhr und einen langen Samstag im Monat, ebenfalls die langen Samstage vor Weihnachten. Ich fand die Regelung super, die Kunden waren darauf eingestellt und auch für kleinere Betriebe war das gut machbar!

Wir haben hier auch einen Supermarkt der bis 22.Uhr geöffbet hat %-| Wir waren dort auch schon später einkaufen, naja was man so einkaufen nennt. Später Hunger auf Chips, irgendetwas vergessen....etc. existieren können die davon ganz bestimmt nicht. Los ist da GAR nichts mehr, die Wurst und Fleischtheke schliesst bereits um 20.Uhr, es ist eine Kasse besetzt und ansonsten geistert da noch jemand ( wahrscheinlich aber eher aus Sicherheitsgründen) im Markt herum.

Total überflüssig :)z ;-)

M:eist?er_Gl6anxz


Ist vielschichtig ...

Um 23 Uhr Jeans kaufen muss wohl wirklich niemand. Bei Milch, Klopapier oder Bier hingegen seh ich schon einen Bedarf. Dafür muss aber kein Supermarkt offen haben. Das krieg ich in den immer breiter ausgestatteten Kiosken in der Nähe der Amüsiermeilen. Da bezahl ich halt mehr, aber das find ich auch ok. Hätt ich früher daran gedacht, müsst ichs nicht dann kaufen.

Andererseits gibts, wie jemand auch schon erwähnt hat, derart viele Arbeitnehmer, die über keinen 9-to-5-Job verfügen. Und das nicht nicht alles "Helden" wie Feuerwehrleute, Krankenhauspersonal oder Polizisten. Das sind Buschauffeure, Taxifahrer, Gastropersonal ... am Ende hats wohl fast aus jedem Berufszweig etwas. Da stellt sich die Frage auch nicht, ob das nötig ist. Es ist wohl einfach so. Die 24-Stunden-Gesellschaft ist eine Tatsache und konsequenterweise macht sie auch nicht vor dem Handel halt. Insofern ... ich bin nicht der Meinung, dass es nötig ist. Aber es ist eine Realität. Die, und das find ich zwingend, aber unbedingt auch entsprechend entlöhnt werden muss. Nachtarbeit, Wochenendarbeit nur mit Zuschlag. Den man dann auch auf den "Konsumenten" abwälzen kann/muss/wird.

Lzou3isianxa


Nein, müssen sie nicht ... sie können kündigen und einem Arbeitslosen ihre Stelle überlassen ... der freut sich bestimmt.

Aber so lange auch alle Verkäufer nach Arbeitsende zu "Geiz ist geil" Individuen werden, lässt sich ein höheres Lohnniveau im Verkauf wohl nicht durchsetzten.

Genau. Solange sich immer wieder Leute finden lassen, die für noch weniger und zu noch schlechteren Konditionen arbeiten, wird es auch keine Form der sozialen Gerechtigkeit geben.

Die "Geiz ist Geil"- Mentalität beanstande ich vor allem bei Leuten, die das Geld hätten, nicht geizen zu müssen. Wer aber am Monatsende nur wenig Salär bekommt, bei dem ist es nicht der Geiz sondern die Not, die zu Billigangeboten greifen lässt. Ich freu mich immer wieder, wenn ich die C-Klasse aus dem Hause Benz vorm Discounter stehen sehe.

U)lmEer S~pxatz


Wer unbedingt meint, mitten in der Nacht einkaufen zu müssen, der soll dies entweder imBahnhof oder an die Tankstelle tun – dann aber auch für diesen Service einen Nachtzuschlag bezahlen

G:ui1lixe


im Bahnhof oder an die Tankstelle

Wir haben im Umkreis von 50km weder 24/7-Bahnhöfe, noch Tankstellen, die länger als bis 20.00 Uhr geöffnet haben. ;-)

m?n$e)f


warum wen mir etwas massiv auf die Nerven geht, sollte ich es beenden ich bin kein sehr gläubiger Mensch aber ich glaube, dass Unzufriedenheit die sich aufstaut einen körperlich krank machen kann und bevor du dich kaputt machst und alles dich hineinfrisst, suche dir lieber etwas anderes.

Die TE hat nicht gesagt, dass sie kreuzunglücklich in ihrem Beruf ist. Trotzdem stört sie eine Sache, die nicht sein müsste.

Muurtxel


Die TE ist gerne Verkäuferin!

Aber alle Kunden sollen sich nach ihren Vorstellungen von kundenfreundlichen Öffnungszeiten 9:00 – 18:30 Uhr richten.

dHumm@scShmarjrer7x4


Kleinere Unternehmen können diese Öffnungszeiten gar nicht auf Dauer durchziehen, ich persönlich bedaure das sehr...

das argument kommt immer, und mich überzeugt es nie. fahr mal ins ausland: viele große ketten schließen zu recht früher zeit, und dann kommen die stunden der kleinen läden, die meist mit familienmitgliedern durchziehen bis 24h.

im Bahnhof oder an die Tankstelle

wenn ich das richtig mitbekommen habe, wurde hier letztens klargestellt, dass nur *auto*fahrer an tankstellen "reisebedarf" einkaufen dürfen. da ich mit dem fahrrad einkaufe, ist das also keine alternative für mich ]:D

bMeetle5juicex21


ich finde immer noch ihr vermischt hier extrem die Schichtarbeit (keine Mehrarbeit!) und die schlechten(?) Bedingungen im einzelhandel.... (keine ahnung ob die wirklich so schlecht sind)

Ich als Kinderkrankenschwester kann auch über Schichten, oder über schlechte Bezahlung meckern, aber zu beidem GETRENNT. Und dennoch wusste ich vorher was ich mir da aussuche.

Und da jetzt diese Ladenöffnungszeiten irgendwie schon 10 jahre (ca) existieren, kann ich mir nicht vorstellen, dass das ein neues Phänomen ist oder man sich nicht hätte umorientieren können schon längst, wenn es denn so schrecklich ist.

Ich find viel schlimmer wenn ich hier lese das Leute 10 std die woche unbezahlte Mehrarbeit leisten.... bei 8 std schicht wäre vollkommen egal WANN die ist oder? Und wenn ich von 16-24 uhr arbeite hab ich doch bis zum Mittag vollkommene Freizeit. ebenso wie wenn ich von 5-13:30 arbeite.... der Nachmittag gehört mir... bekommt man im Übrigen sachen wie Arzt und Amt besser geregelt als wenn man 8-16 arbeitet.

A0licecHarggre6avexs


Die TE hat nicht gesagt, dass sie kreuzunglücklich in ihrem Beruf ist. Trotzdem stört sie eine Sache, die nicht sein müsste.

ich bin auf deine Antwort auf mein Argument, dass niemand gezwungen wird im Einzelhandel eingegangen. Es ist normal, dass sich Diskussionen manchmal leicht vom Thema entfernen ;-)

mQ a or v =i xn


@ desert| |soul

Du findest es gut & unterstützenswert, dass es eine allgemeine Entwicklung ist, dass von Menschen immer mehr Leistung + Flexibilität gefordert wird

Leistung: Nein, diese Entwicklung ist scheiße. Darüber sprachen wir aber bisher gar nicht. Flexibilität (bezüglich der Arbeitszeit): Ja, diese Entwicklung ist super.

, bei unsichereren Zukunftsperspektiven und oftmals schlechterer Bezahlung?

Nein. Das habe ich aber auch bereits in meinem ersten Statement sehr deutlich gemacht.

Du findest es gut, wenn die Gesellschaft ausgehöhlt wird, da Familien unter dem modernen Arbeitsmarkt immer mehr zu leiden haben?

Für dich bedeutet eine Aufhebung der Ladenschlussgesetze direkt, dass "die Gesellschaft ausgehöhlt wird, da Familien unter dem modernen Arbeitsmarkt immer mehr zu leiden haben". Diese Kausalkette halte ich nicht für zutreffend.

mXaumja


]:D FINE ]:D

ZyRuxb


Ganz ehrlich: Was haben die Öffnungszeiten damit zu tun das ihr euch Ausbeuten lasst und Arbeitsbedingungen akzeptiert bei der man in jeder Branche die eine Qualifikation benötigt "tschüs und auf nimmer wiedersehen!" sagen würde?

Sry aber glaubst du ihr würdet weniger ausgebeutet werden wenn der Laden nur 2h am Tag offen hat?

Such dir einen vernünftigen Arbeitgeber oder Qualifiziere dich weiter das musst du nicht mit dir machen lassen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH