» »

Rund um die Uhr shoppen?

AQS1x9


Die Verkäuferinnen die ich meistens in den Läden sehe, sind so um die 40-55 Jahre. Meinst du die wußten damals schon, dass es so wird

Natürlich wussten die damals nicht wie es mal wird.... na und ??? Meine Mutter ist auch seit fast 4 Jahrzehnten im Einzelhandel bei der selben Firma immer noch und ja, auch sie muss jetzt lange arbeiten, aber dafür fängt sie auch erst später an und sie arbeitet auch nicht jeden Samstag, ... warum können ältere Menschen mit Änderungen umgehen und die jungen Leute beschweren sich, weil sie keine Zeit für Disco und abhängen haben... wie ich schon gesagt habe: Musst die Alten treiben, damit die Jungen grade bleiben... viele junge Menschen wollen gar nicht mehr arbeiten, es sei denn sie fangen OBEN an um sich noch höher zu arbeiten... und das wenns geht auch noch ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung... :)z

Cihesvylaudy


ich wüßte da genug Möglichkeiten

Erzähl mal. Ich möchte die Dame sehen, die mit heute vielleicht 50 noch einen anderen Job bekommt. Ohne Arbeit kann man doch froh sein überhaupt noch etwas zu bekommen was auch einigermaßen bezahlt wird.

Aber darüber wurde sich doch beschwert, und da gibts eben konter weil das empfinden die meisten als normal und eben auch noch Luxus im gegensatz zu echten Nachtdiensten und Sonntags- /Feiertags arbeit.

Ach herrje......jetzt sollen Sie also dankbar sein, dass Sie keine 24-Stunden Dienste rund um die Uhr machen müssen ??? ":/

Mein Mann hat bei der Feuerwehr 24-Stunden-Dienste- ach ja, der wusste ja vorher, auf was er sich da einlässt.

Finde ich schon einen Unterschied, ob Mann oder Frau. Außerdem machen es die meinsten (wie hier auch schon berichtet wurde) freiwillig. Sie arbeiten lieber 2 x 12 Stunden wie 3 x 8 Stunden, damit sie dann länger frei haben. Oder irre ich mich da ":/

Auf dem Arbeitsmarkt hat sich in den letzten 30 Jahren alles geändert. Wer macht heute noch seine Lehre in einem Betrieb und bleibt da bis zur Rente? Das war früher völlig normal. In anderen Berufen gibt es jetzt auch völlig andere Arbeitsbedingungen, als früher. Damit muss man einfach rechnen. Wir wollen doch alle so flexibel sein.

Da hast du Recht. Das gibt es wirklich kaum noch. Aber wollen wir wirklich alle so flexibel sein, oder erwarten wir das einfach nur von den anderen ???

AwS1x9


offene Weltmärkte – größere Konkurrenz – Antibürokratie – = Es geht nicht ohne Flexibilität... und das ist auch gut so.

b`eetlej(ui+ce21


man soll nicht dankbar sein, man soll nur sehen das auch bis 20uhr arbeiten oder mal sonntags ganz normal ist und darüber nicht jammer. ist doch ein unterschied oder?

Und ja ich mach lieber 4 mal 12 std statt 6 mal 8.... aber das wird bei uns eben so abgesprochen... ist aber mein glück das es so ist. die effektive Arbeitszeit bleibt doch die gleiche...

das ist eben immer das problem wenn innerhalb eines fadens sich das ausgangsthema ändert...

da ging es auch nicht um weitere erweiterung der öffnugnszeiten sondern um gejammer über die IST Situation. und natürlich ist es egal ob mann oder frau.. glaubst du im krankenhaus oder bei der Polizei wird da nach dem geschlecht selektiert und anders gearbeitet? ;-D

7s7 ergrLexis


nee wenn man die Überstunden einrechnet nicht. Und wo soll der Unterschied Mann Frau diesbezüglich sein?

Albern wenn man mich fragt....

Noio%be3x0


Finde ich schon einen Unterschied, ob Mann oder Frau.

Warum?

bgeetlejJuice2x1


Aber wollen wir wirklich alle so flexibel sein, oder erwarten wir das einfach nur von den anderen

Ich finde das musst du eher die Fragen die von 8 bis 18 arbeiten und arbeiten wollen und sonntags essen und schwimmen gehen (denn die nehmen es in anspruch ohne es zu tun)

als diejenigen die selbst am WE und nachts arbeiten und darum auch dann einkaufen wollen (denn die tun es ja und wollen es nur auch in anspruch nehmen) ;-)

alles ne sache es Blickwinkels. wieso bin ich egoistischer wenn ich es tu und auch forder als diejenigen die es nur in anspruch nehmen und selbst nicht tun?

CLh/evyla`dy


Ich finde das musst du eher die Fragen die von 8 bis 18 arbeiten und arbeiten wollen und sonntags essen und schwimmen gehen (denn die nehmen es in anspruch ohne es zu tun)

Ich entschuldige mich nicht dafür, dass ich einen Job habe bis 16.30 Uhr und kein Wochenenddienst. ;-) Und ja, wenn ich Essen gehe, dann meistens am WE. :)z und du hast Recht. Schwimmen am Sonntag :)z Hätte man Sonntags nicht geöffnet – würde ich eben Samstags gehen oder einen anderen Abend in der Woche. Ich verlange es aber nicht. ;-) Aber da wo ich schwimmen gehe, ist es eh nicht mehr sädtisch, weil die Stadt eh kein Geld hat. Es läuft über einen Bürgerverein und die sind froh über jeden Besucher.

Und wo soll der Unterschied Mann Frau diesbezüglich sein?

Finde ich schon. Ist halt meistens so, dass Mutti Nachts bei den Kindern ist und nicht Papi und das die meisten alleinstehenden eben Mütter sind und keine Väter.

Albern wenn man mich fragt....

Also ich frage dich nicht :-p ;-D

7M7ergxreixs


Mutti zu den Kindern und Papa bring das Geld und wehe du bist nicht um 4 aus dem Büro....na das nenn ich weltmännisches Denken :-p

schwimmen für die Stadt wie göttlich

Grade wegen solchen Leuten bin ich für Openendshopping

mlauxma


die TE meckerte doch über den IST zustand.... das mit 24h und so haben doch ganz andere hier reingebracht..

Ich habe nicht über den ist Zustand gemecker, zu mindest nicht in meinem Eröffnungstext

bis 20.00 Uhr finde ich ja mittlerweile o.k, aber muss ein Shoppingcenter bis 24.00 Uhr geöffnet haben %-| %-| %-| oder ein Supermarkt rund um die Uhr ??? ???

Wenn ich den Faden hier so lese gewinne ich immer mehr den Eindruck dass hier die meisten Teilnehmer rund um die Uhr arbeiten. Ich frage mich aber immer mehr warum die Geschäfte, so gagen 16.00 bis 18.00 Uhr am vollsten sind, und nach 18.00 ebbt es ab, nach 20.00 ist kaum noch etwas los.

Zumindest zeigt mir das meine Praxis, und ich lebe nicht auf irgendeinem Kuhkaff an der holländischen Grenze, sondern in der größten Stadt Deutschlands.

Mein Arbeitsplatz befindet sich auch nicht in einem Industriegebiet, sondern in einer großen Eikaufsstrasse

7a7er}greixs


das kann ich so nicht bestätigen, bei mir ist es von 13-18 uhr gleichvoll :-/

GCo>urmxeta


Finde ich schon einen Unterschied, ob Mann oder Frau.

Wo soll da der Unterschied sein? ":/ Es gibt auch Frauen bei der Feuerwehr, im Pflegedienst sowieso mehr Frauen als Männer.

Ist halt meistens so, dass Mutti Nachts bei den Kindern ist

Nö, im Dauernachtdienst in Kliniken arbeiten vorwiegend Frauen, damit sie tagsüber für die Kinder da sein können.

Wenn ich den Faden hier so lese gewinne ich immer mehr den Eindruck dass hier die meisten Teilnehmer rund um die Uhr arbeiten.

Die Fadenübeschrift suggerierte Arbeitszeiten für Verkäufer rund um die Uhr.

C0hevyl"ad@y


Mutti zu den Kindern und Papa bring das Geld und wehe du bist nicht um 4 aus dem Büro....na das nenn ich weltmännisches Denken :-p

schwimmen für die Stadt wie göttlich

Grade wegen solchen Leuten bin ich für Openendshopping

Deine Aussagen sind immer sooo toll und aussagefähig :)= :)= :)= :)z ;-D

Nö, im Dauernachtdienst in Kliniken arbeiten vorwiegend Frauen, damit sie tagsüber für die Kinder da sein können.

Das stimmt allerdings. Ob Sie das machen um für die Kinder da zu sein oder weil Sie es müssen entschließt sich meiner Kenntnis.

G|ouUr+met]a


und ich lebe nicht auf irgendeinem Kuhkaff an der holländischen Grenze, sondern in der größten Stadt Deutschlands.

Das ist natürlich schlecht für dich. Hier schließen die Geschäfte spätestens um 20°°, am Samstag werden um 14°° die Bürgersteige hochgeklappt. ;-D

mAauma


Verkäuferin müsste rund um die Uhr im Laden stehen.

Mein Mann hat bei der Feuerwehr 24-Stunden-Dienste- ach ja, der wusste ja vorher, auf was er sich da einlässt. :-X

Gourmeta

In den meisten Berufen in denen Schichtarbeit von Vorneherrein kalr ist, gibt es Vorgaben wie lange man z.B nach einem 24 Std Dienst Frei hat. Im Eizelhandel ist das leider nicht so, da von einer 6 Tage Woche ausgegengen wird, denn die Einteilung der MA erfolgt immer noch genauso wie vor 20 Jahren, in dieser Richtung hat sich leider nichts geändert.

Schönen Dank auch für das Kompliment, das nur die jüngen Leute rumjammern, weiss nicht mehr von wem das kam, aber ich bie 48 Jahre.

Gourmeta

Und wenn sie gewusst hätten, hätten sie die Ausbildung wahrscheinlich doch gemacht, weil keine Alternative da war.

nein warscheinlich nicht.

Ich habe einen guten Realschuhlabschluss, und mit dem hatte man vor über 30 Jahren durchaus Alternativen, z.B auch Pflegeberufe. Für einen solchen habe ich mich aber bewusst nicht entschieden , wegen der Schichtarbeit.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH