» »

Rund um die Uhr shoppen?

L(uziSndex_76


Auch mit 50 kann man noch umschulen auf Altenpflegerin

Ein Beruf mit Zukunft ....

Wäre aber etwas, das ich niemals tun könnte. Das würde mich emotional kaputt machen.

Obwohl die AZ verlockend klingen. :-)

Ich bin heute Abend auch nicht vor 21:00 Uhr zu Hause. Mein Mann hat aber einen Bürojob und kann nachmittags den Zwerg aus der Krippe holen.

Wir wechseln uns dahingehend immer ab, nächste Woche verlasse ich halt in aller Frühe das Haus und hole nachmittags das Kind.

Länger als bis 17:00 hat die Einrichtung auch nicht auf.

Eventuell auch ein Grund, dass junge Verkäufer/innen 'aufschreien'. Mit den geregelten Arbeitszeiten und der Organisation innerhalb der Familie verläuft das ja zu Hauf auch nicht immer problemlos.

Lcuzi/nde_x76


So weit ich mich erinnere, war die TE eine junge Mutter. Ich weiss nun gerade nicht, von welchen Verkäuferinnen hier nun wieder die Rede ist. ;-D

G?ou,r8me/txa


Eventuell auch ein Grund, dass junge Verkäufer/innen 'aufschreien'.

Naja, bis 18:30 hatten die Geschäfte ja immer auf. Das war auch nicht kompatibel mit Kitazeiten. Die Probleme mit der Kinderbetreuung haben alle berufstätigen Eltern. Ich denke aber, dass sich mit den Öffnungszeiten da in den nächsten Jahre auch gewaltig was tut. Es wird ja gesellschaftlich gefordert, dass beide Eltern Vollzeit berufstätig sein sollen.

Wahrscheinlich kommt dann demnächst der Faden wo sich Erzieherinnen über verlängerte Kita-Öffnungszeiten auslassen. ;-D

CFhevyRlaxdy


Ich glaube kaum, dass Läden dadurch mehr verkaufen, sondern es verschiebt sich nur.

Wer sich hier im Forum den ganzen Vormittag vergügen kann, hat auf jedem Fall genügend Zeit einkaufen zu gehen. So viel steht fest...

Wieso – Abends ist doch viel schöner ]:D

Wichtiger find ich auf die Arbeitschutzbestimmungen wie Pausen, Überstundenreglungen und auch die Bezahlung zu achten als immer so borniert zu sein und die Augen vor dem Leben zu schließen.

Oh da gibt es viele Läden, gerade die Lebensmitteldiscounter – da werden Überstunden erwartet. Die Verkäuferinnen dort fangen jetzt nicht mehr um 6.30 Uhr an – sondern spätestens um 6.oo Uhr weil z.B. alle Backautomaten bekommen etc.

Gdour<metxa


war die TE eine junge Mutter.

Nee, 48 und der Sohn ist 16.

Cvhevvylagdy


War es nicht so, dass die Verkäuferinnen meistens so um die 45-50 Jahre alt waren?( Zumindest wenn es hier um Umschulung ging ;-D ) Da sollte sich das mit der Kinderbetreuung erledigt haben.

Na ja, die meisten Frauen sind mittlerweile älter bevor Sie das erste Kind bekommen. Mit Mitte 30 das erste oder noch später ;-D

Außerdem glaube ich nicht, dass man eine Umschulung erhält, nur weil einem die Arbeitszeiten nicht gefallen. :=o

L>uzindMek_76


Nee, 48 und der Sohn ist 16.

Ups, voll vertan. ;-)

GIour!metxa


dass man eine Umschulung erhält

Altenpflegerin schon!

G|ouGrmexta


Na ja, die meisten Frauen sind mittlerweile älter bevor Sie das erste Kind bekommen. Mit Mitte 30 das erste oder noch später

Mit 15, bzw. 20 braucht man keine Betreuung mehr. ":/

cPaSpox7


bgesehen von Feuerwehr, Polizei und Pflege an allen Tagen arbeiten. Bus, Bahn, Taxi, Flughafen, Gastronomie, Freizeitparks, Sportstätten, Kinderheim, Tankstellen,

Nur weil Dein Mann bei der Feuerwehr ist, sollen am besten alle sonntags arbeiten ;-)

Klar gibt es diese Berufe, aber es gibt auch viele, wo es eben nicht zwingend notwendig ist. Ich kenne jedenfalls nicht viele Menschen, die am Wochenende arbeiten müssen und finde, das ist ein Gut, das bewahrenswert ist. Wann denn sonst kann man als Familie was zusammen unternehmen?

7c7eDrgrxeis


Winterkind:

lies bitte mal auch die anderen Beiträge.... den Meisten hier ging es nur um die Vorschriften. Wenn sich die Post um 24 uhr lohnt warum darf sie nicht aufhaben?

Ich bezweifle das das zu Wildwuchs führen würde , das ist selbst in New York nämlich nicht der Fall.

Im Übrigen@ alle Verkäuferinnen:

Ich bestelle mittlerweile fast alles online da im Laden keine Beratung gut genug ist ( in denen ich kaufen will zumindest) online es billiger ist und ich auch Nachts shoppen kann. Ich hoffe man erkennt den Trend und denkt drüber nach bevor sich der Beruf von selbst überholt.....

C>hevy3laxdy


Mit 15, bzw. 20 braucht man keine Betreuung mehr.

Das ist richtig. Aber welche, die erst mit 38 / 39 Ihr erstes Kind bekommen – da ist das Kind erst 6 wenn Mutti 45 ist. ;-)

Ich habe mich eben noch mit einer Kollegin unterhalten. Sie sagte das schlimmste ist eben die Kinderbetreuung. Bei Ihr gehen viele Muttis aus dem Bekanntenkreis nicht arbeiten, weil Sie Ihr Kind nicht entsprechend irgendwo zur Betreuung hingeben können.

Grourmexta


Nur weil Dein Mann bei der Feuerwehr ist, sollen am besten alle sonntags arbeiten

Wenn du auch hier mal wieder genau gelesen hättest, würdet du sehen, dass ich schrieb abgesehen von Polizei, Feuerwehr, und Pflege und dass esmir darauf ankommt wie viele Berufsgruppen sonntags arbeiten müssen, die du selber auch noch in dem Zitat aufegführt hast: Bus, Bahn, Taxi, Flughafen,......

Was hat das bitte mit meinem Mann zu tun? ":/ :|N

Glourmxeta


Sie sagte das schlimmste ist eben die Kinderbetreuung. Bei Ihr gehen viele Muttis aus dem Bekanntenkreis nicht arbeiten, weil Sie Ihr Kind nicht entsprechend irgendwo zur Betreuung hingeben können.

Ja, aber das ist eben das Problem, das alle berufstätigen Eltern haben, nicht nur Verkäuferinnen, leider!

zywetvschxge 1


@ Chevylady

Überstunden werden in ganz viele Berufe erwartet, oder sagen wir mal, ist gern gesehen. Wenn viel zu tun ist, kann man ja auch ein Hand mitgeben, ohne das man davon Krank wird.. Viele machen überstunden freiwillig, weil die gerne weiter in ihren Job kommen möchten, also aufstiegschanchen haben möchten.. Wer ständig 5 min. vor Feierabend schon den Manthel anzieht, muss sich nicht wundern das andere Mitarbeiter den Aufstieg schaffen und sie nicht..

Hat damit zu tun, das machen menschen den gewissen Biss haben, eine kleine ekstra Einsatz zu geben, andere bevorzügen pünktlich zu gehen, sollen sich aber dann nicht wundern, das sie auch nach 10 jahren nicht viel weiter gekommen sind.

Ich persönlich glaube das viele verkäuferinnen, wenn wir um lebensmitteldiscounter oder Ketten reden, nicht verkäuferinnen geworden sind, weil sie es lieben zu verkaufen, sondern weil sie nichts anders bekommen könnte. Da liegt das grosse Problem, wer kein wirklichen Lust auf ihr Job hat, hat auch keine Lust länger zu arbeiten, und wird sich oft beschweren.. Zeigt verständlichweiße null enthusiasmus..

Wer hat den Traum in der Kasse in Aldi zu sitzen? Ich glaube ganz ehrlich ganz wenige. Der Job ist für viele ein notwendiges Übel.. Warum diese menschen nicht eine andere Ausbildung gemacht haben, oder überhaupt eine Ausbildung gemacht haben, viele sind ja 400 Euro jobber, können sie nur selber beantworten..

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH