» »

Rund um die Uhr shoppen?

h9oneyflovxer


Ich find´s wichtig, dass man sich für diese extra Schichten freiwillig melden kann und diese auch gut bezahlt werden, also Extrazulagen, usw...

Ich glaube aber, dass das nicht so gehandhabt wird.

Ich persönlich finde 20h mehr als ausreichend und ein Tag Pause am Sonntag vom ganzen Konsumwahn ist mMn angebracht.

C5hevPyrlaxdy


Und du bezahlst dann mal eben 150€ mehr?

Wen meinst du ???

z*wets>chgex 1


@ PhilOmena

Ja, ich bin ein böses Mädchen ich weiß, so ist aber die entwicklung, ob Du den leiden kannst oder nicht. ich bezahle mit sicherheit nicht 200 Euro oder teilweise mehr in ein Laden, als im Internet, wenn der verkäufer mich anbietet, mir die wahre für den Internetpreis zu verkaufen..

Wenn Du so viel Geld hast dass die ein paar hundert Euro egal sind, dann kannst Du gerne so einkaufen. Ist ja dein Geld und deine Entscheidung..

7Y7ergsreixs


Immerhin freut man sich doch das der Händler vor Ort noch Service bietet, erklärt, schnell mal repariert etc..

wenn es denn so wäre würde ich dem Verkäufer glatt die Füße küßen

Zum Thema Banken: Ich bin bei einer großen 0, nix Bank ;-D

Ich hab meinen PC Online zusammengebaut+gekauft, Waschmaschine auch online nur den Kühlschrank nicht aber da hatte ich wie auch bei der Küche mal nen echten Verkäufer wo ich den Preis aktzeptieren kann.

Mein Küchenstudio hatte für mich sogar 5 min länger auf ;-) weil sie wußten das es anders nicht geht. Nun der Kunde ist König oder Abschaum ]:D

Giourmietxa


Wen meinst du

Phil0mena!

p:hqil0$men1a


ich bezahle mit sicherheit nicht 200 Euro oder teilweise mehr in ein Laden, als im Internet, wenn der verkäufer mich anbietet, mir die wahre für den Internetpreis zu verkaufen..

Es sind oft weit weniger als 200 Euro. Aber das nur mal am Rande. Diese "Geiz ist geil"- Mentalität wird uns allen auf die Füße fallen, früher oder später.

Dumping-Löhne. Niedriglohnsektor. Und plötzlich ist Geiz gar nicht mehr so geil...

bCeetle"juicex21


@ greis:

ich sag ja wer nur online kauft und keine serviceleistungen braucht ist ok, nur das erschleichen woanders find ich scheiße... ich kauf echt fast alles bei amazon ;-) nur eben sachen wo ich beratung will... die nicht.

p6hilP0mena


Und du bezahlst dann mal eben 150€ mehr?

Es sind doch oft gar keine Summen in dieser Größenordnung. Und ja, meine letzte Digitalkamera habe ich im Fachhandel gekauft, mich beraten lassen und etwa 40€ mehr bezahlt als im Internet. Dafür wurde ich ausführlich beraten und ich habe am Ende eine ganz andere Kamera gekauft, als ich ursprünglich wollte und das ist auch gut so, weil sie noch ein paar Funktionen mehr hat, als die, die ich ins Auge gefasst hatte.

K%adh9idya


Verkaufsoffene sonntage und öffnungszeiten bis 22.00 uhr oder sogar rund um die uhr halte ich für völlig fehl am platze,

Ich bin SEHR irritiert wenn ich mit Fahrrad sonntags durch die Innenstadt fahre und die Geschäfte haben geöffnet. Dann bin ich teilweise drauf und dran, die Leute zu fragen, welchen Wochentag wir haben, aber zum Glück zeigt ja mein Handy das Datum an ^^

lAa/8be/xmi


Diese "Geiz ist geil"- Mentalität wird uns allen auf die Füße fallen, früher oder später.

Dumping-Löhne. Niedriglohnsektor. Und plötzlich ist Geiz gar nicht mehr so geil...

Das befürchte ich auch.

7#7ergnreis


das kann man sehen wie man mag... wer spart braucht weniger geld... wer viel ausgibt mehr+hat dafür Inflation umso höher.

cVlai'ret


Ich finde es völlig normal, dass man als Kunde nach dem günstigsten Angebot sucht, insbesondere dann wenn man keine Beratung und keinen Service braucht. Beispiel: Meine Gesichtscreme kostet in der Apotheke fast doppelt soviel wie im Netz.

Für Beratung und Service bin ich schon bereit ein paar Euro mehr auszugeben, aber bei Phantasiepreisen mit mehreren Hundert Euro Differenz hörts dann auch auf. Früher hatte man durch mangelnde Preistransparenz eben keine Ahnung, dass man gerade über den Tisch gezogen wird. :=o

Sahel%by xT.


wer viel ausgibt mehr+hat dafür Inflation umso höher.

Inflation bedeutet sinngemäß Geldentwertung, wenn ich mein Geld in Werte umsetze, habe ich weniger Geld, welches entwertet werden kann. Wieso

hat dafür Inflation umso höher

merkwürdiger Ausdruck

L*il9aLxina


Beispiel: Meine Gesichtscreme kostet in der Apotheke fast doppelt soviel wie im Netz.

Aber nur an solchen Dingen verdient eine Apotheke und kann sich über Wasser halten.

An den teuren Meidkamenten, die auf Rezept gehen, hat die Apotheke kaum einen Anteil.

Und freiverkäufliches Aspirin&Co. kaufen doch die meiten mittlerweile in Onlineapotheken.

AFS1x9


Also ich habe noch ein paar kleinere Boutiquen wo ich gern bereit bin ein paar Euro mehr zu bezahlen, weil dort die Beratung noch echt super ist... ansonsten kann ich mit den größeren Ladenketten was Elektronik betrifft nichts anfangen, weil die meisten dort nur angelernt sind und NULL AHNUNG haben... ausserdem gibt es unsere Marken auch so nicht in den bekannten Märkten zu kaufen..

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH