» »

Rund um die Uhr shoppen?

bOeetl:ejuixce21


@ ZRub:

ich würde da zwar noch mal abwägen zwischen stinknormalen Sachen wie Lebensmitteln und spezifischen Sachen wie Autos, Technisch hochwertiges Zeug oder wegen mir auch Schmuck...

aber bei Aldi an der Kasse sitzt man locker ohne Ausbildung... wieviel weniger die dann verdienen als gelernte Verkäuferinnen, keine ahnung.. ich hab bei Kaufland gejobt als Student, hab genug verdient für sitzen uns scannen und regale einräumen... glaub nicht das es soooo viel weniger war wie gelernte Kräfte kriegten.

Eben darum find ich es polemisch daran jetzt alles fest zu machen, also die die längere Öffnungszeiten wollen sind schuld am wirtschaftlichen Verfall ;-D

und darum sagte ich ja, in der Pflege werde ich niemals unersetzbar... die Pflegekräfte sollten das nur auch mal verinnerlichen und sich nicht immer selbst klein reden oder klein reden lassen.

m2aumxa


und darum sagte ich ja, in der Pflege werde ich niemals unersetzbar...

:(v :(v :(v :(v :(v

Jeder Mensch ist ersetzbar auch DU :)^ :)^ :)^ :)^

Die Öffnungszeiten müssen eigentlich nicht unbedingt länger werden, nur anders. Sonntags geöffnet, Montags Ruhetag. So halten es viele Restaurants und fahren damit gut.

O.K und wann geht dann die Verkäuferin einkaufen, ??? mal ebend in ihrer Pause, denn die braucht sie ja nicht, denn sie sitzt ja nur an der Kasse rum, ist ja nicht so schwer :-/

Ihr freier Tag ist dann ein Montag. An den übrigen Tagen kann sie während der Arbeitsteit halt mehrmals kurze Pausen machen, so kommt sie auch nicht auf mahr als 8 :-( Std. obwohl sie mind. 10 Std. anwesend ist :(v

Ich rede jetzt allerdings von voll Beschäftigten, denn das jemand der nur 20 Std. die Woche arbeitet genügend Zeit hat ist logisch, aber das ist in anderen Berufen auch nicht anders

BiLACK]PEA8RL1


Was ist so schlimm daran Nachts zu arbeiten? Du musst den Job nicht machen wenn er dir nicht passt. Dann bewerbe dich für einen anderen Job.

Vielleicht ist es Dir auch schon aufgefallen das der Stellenmarkt nicht gerade rosig ist.

Ich bin auch Verkäuferin (Kassiererin) Allerdings in der Schweiz. Ich bin Mutter einer einjährigen Tochter. Ich kann nur sagen das wir die letzte Stunde vor Ladenschluss nur noch blöde rumsitzen da sich keine Menschenseele zu uns verirrt. Früher konnten es sich die Leute auch einrichten, früher einkaufen zu gehen.

B.LA|CKPEAxRL1


Pausen

Also wenn ich von 8.50 Uhr bis 20.15 Uhr arbeit habe ich 1.30 Stunden Pause denn ganzen Tag ich denke schon das das ziemlich wenig ist.

B/LALCKPE)ARL1


O.K und wann geht dann die Verkäuferin einkaufen, ??? mal ebend in ihrer Pause, denn die braucht sie ja nicht, denn sie sitzt ja nur an der Kasse rum, ist ja nicht so schwer :-/

Achja? Sitz du mal denn ganzen Tag an der Kasse und konzetriere dich das du nichts falch machst. Als ich noch 100% gearbeitet habe. Bin ich meistens in meiner Pause schnell einkaufen gegangen.

B+LACKsPEARpL1


Ich bin überigens gelernte Büro Angestellte. Und an der Kasse hat man eine grosse Verantwortung, was viele Laute gar nicht sehen.

m)aumxa


Also wenn ich von 8.50 Uhr bis 20.15 Uhr arbeit habe ich 1.30 Stunden Pause denn ganzen Tag ich denke schon das das ziemlich wenig ist.

Finde ich auch mein Beispiel mit den Pausen sollte nur verdeutlichen, dass man ebend nicht wirklich angemessenen Freizeitausgleich bekommt.

Man hat ebend keinen zusätzlichenfreien Tag wenn man 11 Stunden am Arbeitsplatz verbringt, sonder 3 mal 30 Minuten Pause, wenn man Pech hat muss man diese auch noch unterbrechen, da die Schlange an der Kasse gerade mal wieder so voll ist.

Bei einer 5 Tage Woche bekommt man dann 40 Stunden als Arbeitszeit angerechnet, obwohl man 48 Stunden anwesend sein muss, das heisst man verbringt auch seine Freizeit am Arbeitsplatz

w^ho_m{ade_>whxo


O.K und wann geht dann die Verkäuferin einkaufen, mal ebend in ihrer Pause, denn die braucht sie ja nicht, denn sie sitzt ja nur an der Kasse rum, ist ja nicht so schwer

Achja? Sitz du mal denn ganzen Tag an der Kasse und konzetriere dich das du nichts falch machst. Als ich noch 100% gearbeitet habe. Bin ich meistens in meiner Pause schnell einkaufen gegangen.

Ich glaube, das hast Du falsch verstanden, Mauma ist doch auf Deiner Seite. ;-)

m=auma


BLACKPEARL1

Ist Dir entgangen das der Faden von mir stammt

O.K und wann geht dann die Verkäuferin einkaufen, ??? mal ebend in ihrer Pause, denn die braucht sie ja nicht, denn sie sitzt ja nur an der Kasse rum, ist ja nicht so schwer :-/

war eigentlich ironisch gemint und bezog sich auf die Beiträge davor

BDLACKcPEARxL1


Okay sorry, habe ich nicht gecheckt. Ich finde es schlimm das die Laute immer denken mann hätte keine Ausbildung oder so blos weil man nicht ein Arzt oder sowas ist.

Bflabc>k Guxn


Finde ich auch mein Beispiel mit den Pausen sollte nur verdeutlichen, dass man ebend nicht wirklich angemessenen Freizeitausgleich bekommt.

Man hat ebend keinen zusätzlichenfreien Tag wenn man 11 Stunden am Arbeitsplatz verbringt, sonder 3 mal 30 Minuten Pause, wenn man Pech hat muss man diese auch noch unterbrechen, da die Schlange an der Kasse gerade mal wieder so voll ist.

Bei einer 5 Tage Woche bekommt man dann 40 Stunden als Arbeitszeit angerechnet, obwohl man 48 Stunden anwesend sein muss,

diese praxis ist natürlich eine sauerei, gegen die man sich wehren sollte. vor allem: müsst ihr dann während eurer pausen trotzdem im laden anwesend sein oder könnt ihr die 30 minuten dann auch in die stadt gehen, was einkaufen oder essen z.b.?

allgemein muss man hier im thread aber unterscheiden zwischen dem wunsch mancher kunden nach anderen öffnungszeiten und der unterstellten ausbeutung des verkaufspersonals, durch die diese längeren öffnungszeiten in den befürchtungen mancher umgesetzt werden. kurz gesagt: wenn der wunsch der kunden zu längeren öffnungszeiten zu schlechteren arbeitsbedingungen führt, weil die arbeitgeber schweine sind, so sollte sich der zorn der betroffenen verkäufer gegen ihre arbeitgeber richten und nicht gegen die kunden.

indem man sofort gegen den wunsch der kunden schießt ergibt man sich indirekt kampflos den miserablen arbeitsbedingungen, die schon heute in weiten teilen des handels herrschen. langfristig ist dieses duckmäusertum für die arbeitsbedingungen in deutschland wesentlich schädlicher als ein paar flexibilisierungswünsche von kundenseite.

c`apoL7


hexe"

es wäre ev. gut mal weiter über den tellerrand zu schauen als nur anch den eigenen befindlichkeiten die da z.b. lauten semmeln am sonntag morgen und einkaufen am sonntag. :(v

:)^

das mit dem über den eigenen Tellerrand schauen ist aber keine Stärke vieler User hier ;-D

denn: aber in anderen Berufen gibt es doch auch zerschossene Tage! Super-Argument!

In anderen Ländern gibt es doch auch Kinderarbeit, warum nicht bei uns ":/ ":/

Die Öffnungszeiten müssen eigentlich nicht unbedingt länger werden, nur anders. Sonntags geöffnet, Montags Ruhetag. So halten es viele Restaurants und fahren damit gut.

Noch so ein Top-Vorschlag. Dann müssen die Kitas und Schulen auch gleich Montag schließen und Sonntags öffnen, damit die Kinderlosen workaholics schön Sonntags shoppen gehen können und die Verkäuferinnen mit Kindern für sie hinter der Kasse sitzen können. :)^

Die sich logisch anschließende Frage ist dann nur, wann gehen die Lehrer und Erzieherinnen einkaufen? ??? ]:D

b(eejtlej9uixce21


ähm wenn du montags frei hättest und alles hat zu, dann kannst du nicht einkaufen?

Und wenn du sonntags frei hast und alles hat zu, dann gehts?

grins

UNd wenn die meisten nur sonntags frei haben und alles hat zu, dann kriegen die doch auch den Tipp schnell nach der arbeit einkaufen zu gehen...

die argumente die ihr bei anderen nutzt... die funktionieren bei euch doch auch ;-)

@ blackpearl:

ersetzbar in form von, ich bin examiniert und man braucht Fachkräfte in meinem Beruf, und wie hier viele sagen an der Supermarkt kasse wohl eher nicht.

Man muss schon den Zusammenhang lesen bevor man einwirft das jeder Mensch ersetzbar ist ;-) ICH bin sicher ersetzbar aber mein Beruf nicht. ;-D

cbaapo7


ähm wenn du montags frei hättest und alles hat zu, dann kannst du nicht einkaufen?

Und wenn du sonntags frei hast und alles hat zu, dann gehts?

grins

Sollte auch eher ein Spaß sein um zu verdeutlichen, dass wirklich hier viele nur nach ihren Bedürfnissen gucken und gesamtgesellschaftliche PErspektiven ihnen am A. vorbeigehen.

Und zum Glück gibts noch den verkaufsoffenen SAMSTAG! ;-)

Heute übrigens auch schon.

Und wer weder von Montag bis Freitag von 8-20 Uhr noch Samstag bis 18 uhr oder so einkaufen kann, der sollte den Job wechseln, sonst landet er bestimmt bald im burnout.

(und fordert vielleicht trotzdem weiter stoisch Öffnungszeiten rund um die Uhr, damit die Verkäuferinnen auch die Chance auf nen burnout haben, gleiches Recht für alle ;-D )

Auf den Beitrag von

Sinnestäter

mit

dummes Geschwätz

beetlejuice

zu antworten ist in meinen Augen sehr arm... Einer der wenigen Beiträge hier mit kritischer Distanz zum Geschehen...

hSookWi#1


@ Sinnestäter

:)^

So was Ähnliches habe ich weiter vorne auch schon geschrieben.

Ich werde mich aber nicht in dieses Hamsterrad begeben, dass hier viele so lieben.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH