» »

Rund um die Uhr shoppen?

d-evilindyisg1uisxe


a.fish, also man konnte da nicht seinen Wocheneinkauf machen. Aber Brötchen oder wenigstens ne Packung Toastbrot bekam man schon. Und die Frühstücksbrötchen gab es ab 7 oder noch früher beim Bäcker.

BaLACKP0EAR-L1


Es ist einfach purer Egoismus.

d'ev]ili\ndisguxise


Krankenschwester, ein Feuerwehrmann oder ein Arzt

Schnell, ein Notfall! Ich brauche umgehend einen Salatkopf, ein Päckchen Kaugummi und ein Glas Gürkchen, sonst ist es aus mit mir!

B#LAbCKPEAxRL1


Und die Frühstücksbrötchen gab es ab 7 oder noch früher beim Bäcker.

Die schmecken doch eh besser vom Bäcker als vom Grossverteiler.

ByL3ACKP/EARL1


Schnell, ein Notfall! Ich brauche umgehend einen Salatkopf, ein Päckchen Kaugummi und ein Glas Gürkchen, sonst ist es aus mit mir!

:)^ ;-D ;-D

7-7Qergr$eixs


Greis

Wieso gehst Du nicht jetzt einkaufen wärend Du mit mir schreibst dann hast Du abends keinen Stress kurz vor Ladenschluss ]:D

BLACKPEARL1

ich geh Samstag früh um 7 damit es sich lohnt ;-)

MWurt[exl


devilindisguise

mal über die Bedürfnisse anderer nachzudenken

... und genau die von dir geforderte Sichtweise der Dinge spreche ich dir komplett ab.

aN.f?ish


Ich denke: der Bedarf ist da (geschaffen worden von was-auch-immer) – die Wirtschaft will ihn decken – soll sie, aber natürlich nicht im Wildwuchs wie sie mag. Und diesem Konflikt muss man sich doch stellen. Natürlich ist es schwieriger, sich für faire Entlohung, faire Arbeitszeiten und ein insgesamt faireres System in diesen Jobs gegen Wirtschaftsinteresseren zu stellen (und nein, ich glaube nicht, dass es am Können scheitert, ich halte das für ein Wollen-Problem), aber das hat doch einen Mehrwert, das bringt doch mehr, als eine gesetzliche Lösung anzustreben, in der man solche Konflikte zwar nicht austragen muss, aber auch nichts dabei gewinnt.

717ergrxeis


weil mir egal ist was die Kassiererin von mir denkst mein verhalten asozial? interessante Logik..

beetlejuice21

auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind: Hier hast du völlig Recht!

7f7TergDreixs


":/ also ich sehe ab heute die Verkäuferin mit ganz anderen Augen, früher hat ich Mitleid aber heute weiß ich das ich asozial bin da kann ich mir das leisten sie hüpfen zu lassen, lol

CMaoimhxe


Schnell, ein Notfall! Ich brauche umgehend einen Salatkopf, ein Päckchen Kaugummi und ein Glas Gürkchen, sonst ist es aus mit mir!

Ich habe in einer total notfallfreien Stelle gearbeitet, mein Mann tut es zur Zeit. Sonntags, feiertags, abends - auch da mussten wir schon arbeiten. Wie schon geschrieben: Es gibt auch kein Grundrecht auf frische Brötchen und trotzdem stehen Bäcker um 3 Uhr nachts auf, damit wir um 7 frühstücken können. Sogar sonntags.

Ja sogar Blumengeschäfte an Friedhöfen haben sonntags offen. Und frische Blumen für Tante Gertis Grab sind echt auch kein Notfall.

B9LACKPxExARL1


Ich geh Samstag früh um 7 damit es sich lohnt ;-)

Stimmt ja du willst die Kassiererinen schickanieren, sonst wäre es ja zu langweilig.

So ein Stress kannst Du gar nicht haben. Wenn du soviel Zeit hast zu schreiben.

MDur]t4e<l


@ BLACKPEARL1

Die psychologische Seite an dir fand ich schon toll, aber deine Ansicht, dass wenn es den normalen Ladenschluss noch gäbe und dir nach 18:00 Uhr was fehlt du zur nächsten Tankstelle fahren würdest, um es zu kaufen, toppt alles. Mit welchem Recht forderst du ein, dass da jemand steht und dir was verkauft? Sollte der nicht lieber zu Hause bei seiner Familie sein?

BXLACKdPEARFL1


Murtel

Ich denke die Arbeiten im Schichtbetrieb. Und wenn Du in einer Tankstelle anfängst zu arbeiten weisst Du auch die Öffnungszeiten. Wie der Bäcker der wusste als er die Lehre anfing das um 3 Uhr nachts Arbeitsbeginn ist.

Es geht jetzt aber nicht um die Tankstelle oder denn Bäcker.

Es geht darum das die Verkäuferin einfach ja und Amen zu denn neuen Öffnungszeiten sagen muss sonst ist Sie denn Job los.

m@aFripxosa


Der Kunde ist König na sag denen doch noch sie mögen besser gehen du bist so im Weihnachtsstreß %-|

Der Kunde ist Partner heisst es bei uns.

Ich bekomme hier eher den Eindruck, dass der Kunde der natürliche Feind der Dame an der Kasse ist.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH