» »

Rund um die Uhr shoppen?

b:eePtl4ejuice2x1


Bin ich froh das ich die Logik auch nicht verstehe ^^

Vor allem entweder ist es so, dass Kassierer nicht durch jeden ersetzbar sind, dann werden die Studenten ja schnell abgeschafft (ist aber laut meiner Erfahrung eben nicht so)... oder Kassieren kann wirklich fast jeder (dann aber auch morgens mittags und abends)...

Das die Studenten natürlich da keine Filialleiter werden oder Schichtleiter oder was auch immer ist ja auch logisch... das werden aber auch keine anderen ungelernten Kräfte sein sondern dann wirklich EHKaufleute.

@ Gib nicht auf:

jo genau das deckt sich mit meinen Erfahrungen aus der Unistadt wo ich gewohnt hab. Jetzt leb ich eher in ner Kleinstadt, hier sind es real und kaufland die um 22uhr noch betrieb haben, aber sicher wäre nicht jeder supermarkt um die Zeit gut besucht, dafür ist der Bedarf zu klein, aber einige die können machen halt auf. Ist doch ok so.

Wuintqerkxind


Durch längere Öffungszeiten würde sich die Situation eigentlich eher entspannen, weil insgesamt mehr Arbeitskräfte gebraut werden würden.

Naja, wenn nur wenig mehr Umsatz durch die verlängerten Öffnungszeiten eingenommen wird, kann der Chef ja nicht beliebig viele neue Mitarbeiter einstellen... Die wollen ja auch von irgendwas bezahlt werden. Also werden kaum neue eingestellt und die Schichten einfach anders verteilt. Das führt dann dazu, dass während der Stoßzeiten mittags und nachmittags (wenn die Leute von der Arbeit kommen) weniger Leute da sind, die die Arbeit verrichten müssen :-/ Man hat also wenig gewonnen. Einige wenige Kunden spät abends, für die Mitarbeiter da bleiben und somit weniger Mitarbeiter unter Tags, worüber sich die Kunden dann auch aufregen, wenns an der Kasse mal etwas länger dauert ":/


Im übrigen hab ich erst einmal von einem Kunden gehört, dass er sich längere Öffnungszeiten wünscht, von vielen allerdings auf meine Antwort, wie lange wir samstags auf haben – nämlich auch bis 20 Uhr – ein "Was? Sooo spät!"... :)D Letztens hat eine Kundin sich auch mit meinem Chef unterhalten: "Die FDP soll mit dem Blödsinn aufhören... Die Öffnungszeiten sind doch lang genug"

Aber med1 (und die Teilnehmer des Fadens) stellen halt auch nicht den Durchschnitt der Bevölkerung dar :)D

A liceHar~grseaves


Aber med1 (und die Teilnehmer des Fadens) stellen halt auch nicht den Durchschnitt der Bevölkerung dar

die wenigen Leute die du befragst hast aber auch nicht ;-) Für eine ordentliche Umfrage werden mindestens 100 gefragt idealerweise aus verschiedenen Orten und allen Gesellschaftsschichten.

GqibNSicAhtpAuf


Zu der Verkäuferinnen-Position:

Ich sehe, dass medizinisches Personal (Ärzte und Schwestern) unglücklich mit ihrer Bezahlung sind, ich sehr, dass Erzieher unglücklich mit ihrer Bezahlung, aber ich sehe nicht, dass Verkäufer unglücklich sind.

Ich habe noch nie Verkäufer demonstrieren sehen.

Und das hat auch einen Grund: Verkäufer sind leicht ersetzbar. Studenten, Schüler, Hausfrauen (die lange aus dem Beruf raus sind), Aushilfen etc.

Sie alle können diesen Beruf ausführen. Ich hatte nach 3 Tagen Einarbeitung exact die gleichen Aufgaben und Bezahlung gehabt wie eine Ausgebildete. Meine Mutter wurde sogar stellvertrende Filialleiterin (als Zahnarzthelferin!).

Jetzt wo immer mehr autoamtisiert wird (elektronische Kassen, automatische Bestellsysteme usw.), stehen Verkäufer auf sehr dünnem Eis.

Früher oder später wird der Ausbildungsberuf, der Supermarkt-Verkäuferin auslaufen. Es ist zwar ein anstregender, aber doch sehr einfacher und stupider Job.

7M7er3g3rexis


;-D Umfragen

kommt immer drauf an was man gefragt wird

Möchten sie längere Öffnungszeiten? Haben sie was gegen verkaufsoffene Sonntage?

Im Übrigen wähle ich gewiss keine FDP ;-) aber du hast Recht hier ist nicht der Schnitt der Bevölkerung....

Warum sollte man sowas nicht als Volksabstimmung machen ":/

WfinTterkeienxd


die wenigen Leute die du befragst hast aber auch nicht

Ich wusste dass der Konter kommen wird ;-D Ist ja aber auch okay, mir ist schon bewusst, dass das nur meine Erfahrungen sind, die ich von Kundschaft und meinem Bekanntenkreis habe :)D Aber es ist anscheinend nicht so, wie der Faden hier vermuten lässt: nämlich, dass sich die meisten längere Öffnungszeiten wünschen würden...

Aber ich wäre tatsächlich an so einer Studie interessiert... :)D Kam noch nie einer auf die Idee, das zu untersuchen? :)D

7M7ergrxeis


[[http://www.oeffnungszeitenbuch.de/news/oeffnungszeiten-studie.html]]

ein Bsp ;-)

G`iFbNi+chtAuxf


Aus einer Studie:

Die Liberalisierung des Ladenschlussgesetzes und das Verbot des Verkaufs von Lebensmitteln unter Einstandspreis. Im Zuge der geplanten Föderalismusreform soll jedes Bundesland künftig selbst entscheiden, wie lange die Geschäfte offen bleiben. Fast alle Länder planen, den Ladenschluss zu lockern, und einige haben sich schon auf die Formel "6x24" festgelegt.

Quelle: [[http://www.kpmg.de/docs/trends_im_handel_2010_de.pdf]]

7M7ergrxeis


wie gesagt es muss ja nicht unbedingt länger sein sondern schlicht dem Kunden flexibel angepasster.

Wozu ne Haarfarbe um 4 kaufen? Aber Brötchen um 5 :)z oder Chips und Sekt um 22 Uhr :)z

G8ibNi'cht8Auf


@ 77greis

Ja, aber die meisten Supermärkte verkaufen frische Brötchen, Sekt, Chipd UND Haarfärbemittel. Ich glaube nicht, das man das fair trennen kann.

7`7Lergre,ixs


Das sagt ja auch keiner. Es ging mir nie um den Suppenmarkt sondern um Läden allgemein. Warum soll man Nachts keine Currywurst bekommen ":/ oder eine Zeitung an sich lohnenden Punkten wie z.b einer Bahnhofsbuchhandlung :-/

WEint6erkind


Naja, ob die Befragten wirklich mehr ausgeben würden, bezweifel ich ":/ Es ist ja nicht mehr Geld in der Tasche, nur die Möglichkeiten, einzukaufen werden vergrößert... ":/

Ansonsten:

Besonders zufrieden sind die Deutschen der Studie zufolge mit den Öffnungszeiten von Lebensmittel-Discountern (90% Zufriedenheit) und Tankstellen (83%). Großen Nachholbedarf sehen viele Deutsche hingegen bei Ämtern und Behörden. Nur ein Drittel der Befragten sind hier mit den Öffnungszeiten zufrieden. 43% hingegen gaben an unzufrieden oder sogar sehr unzufrieden mit den Öffnungszeiten von Behörden zu sein und gaben diesen damit den letzten Platz auf der Zufriedenheits-Skala.

Das widerspricht allerdings auch wieder dem hier:

Demzufolge wünschte sich fast die Hälfte der Befragten für den Bereich Lebensmittel-Discounter Öffnungszeiten auch nach 20 Uhr.

GvibN%ichtuAxuf


Was mich am meisten an der Sache stört: Diese übertriebende "political correctness" bezüglich Verkäuferinnen. Es sind schon mehr Berufe auf der Welt augestorben und niemand betrauert jetzt mehr dem armen Sauschneider oder den Schuhmacher. Irgendwann haben wir kleine Kapuzineräffchen, die die Selbstbedienungskassen beobachten oder Roboter wir kaufen ganz anders ein.

Das nennt sich Fortschritt und Fortschritt ist gut und notwendig. Dabei bleiben Berufe auf der Strecke und ersetzbare Leute müssen sich neu orientieren. Das ist traurig für den Einzelnen, insgesamt aber bringt uns das nach Vorne.

Obwohl seit Jahrhunderten Berufe aussterben, geht es den Menschen immer besser. Es bilden sich neue Berufszweige.

JVump"erKoxv


... geht es den Menschen immer besser.

Das finde ich in Zeiten von Hartz 4, Leiharbeit, Minijobs und ausgelebtem Niedriglohnsektor doch eine etwas gewagte Aussage.

Einigen Menschen mag es ja durchaus besser gehen, einer nicht gerade kleinen Anzahl aber nicht.

GOibNidcVhtAuxf


Das finde ich in Zeiten von Hartz 4, Leiharbeit, Minijobs und ausgelebtem Niedriglohnsektor doch eine etwas gewagte Aussage

Noch vor weniger als 100 Jahren, hätten die Menschen sich über Hartz 4 tot gefreut. ;-) Sogar mein Opa kennt noch die Zeiten, in welchen er tagelang nichts zu essen hatte.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH