» »

Rund um die Uhr shoppen?

A(lRicueHarg^reavxes


Da wird das "Kind" wohl mit Kumpels rumhängen oder seiner Ausbildung nachgehen.

aber in der Ausbildung hat man frei oder Blockschulunterricht mal shoppen oder ins Kino mit der Mama ist dem Alter schon drin

L?ianr-Jilxl


@ Der kleine Prinz

[[http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/BJNR117100994.html#BJNR117100994BJNG000200307 Arbeitszeitgesetz]]

EVhlemalpiger N]utzezr M(#503J956x)


@ mauma

Ich verstehe dich und finde die langen Öffnungszeiten auch zum Ko***n. Meine erste Ausbildung war auch zum kfm. im Einzelhandel, zwar war meine Branche vom Weihnachtsshopping verschont, dennoch habe ich immer Mitleid mit den Angestellten die so nen Quatsch wie Mitternachtsshopping mitmachen MÜSSEN.

U.a. waren das auch Gründe warum ich aus dem EH raus bin, und nun was anderes mache.

mAauma


wenn von vorneherrein klar ist das der tag länger wird, gibts halbe stunde mehr Pause verordnet, ansonsten werden die mehrgearbeiteten Stunden ab 15 Stunden ausgezahlt, aber nicht mit Aufschlag, da Zeitkonto und keine Überstunden

mwaumxa


Und nein meine Laune lasse ich natürlich nicht an den Kunden aus, denn wie gesagt meine Arbeit macht mir ja ansonsten Spass, auch wenn die Arbeitszeit be.....en ist

dpesert|w |sxoul


Mich nervt die Haltung "weil ich sch*** Arbeitszeiten habe und keinen Feierabend, haben sich alle anderen (Einzelhandel) gefälligst auch daran anzupassen = niemand hat mehr ein Anrecht auf angenehme Arbeitszeiten und Freizeit, die er mit der Familie nutzen kann". Ich finde die Entwicklung, dass von Arbeitnehmern (egal in welcher Branche) immer mehr Flexibilität bis zur Selbstaufgabe gefordert wird, einfach nur krank, das macht die Familien & Menschen kaputt. An diesem Faden sieht man schön den allgemeinen Egoismus der heutigen Zeit (ich ich ich ich). Anstatt sich solidarisch gemeinsam gegen etwas zu stellen und zu hinterfragen, ob eine Entwicklung gut und unterstützenswert ist, wird lieber darauf verwiesen, dass es einen selbst ja genauso schlimm trifft und es deswegen alle anderen auch so schlecht haben sollen :|N .

Uilmer ?Spaxtz


Wenn ich bis 17.30h arbeiten muss, Überstunden dazu kommen und ich dann noch 90 km eine Strecke pendele (keine Autobahn!), dann wird 20h knapp.

- Mußt Du Samstags auch bis 20 Uhr arbeiten?

- Gibt es in der Stadt, in der Du arbeitest, keine Supermärkte?

- Hast Du keine Mittagspause, in der Du einkaufen könntest

Genauso geht es niemanden was an, wann ich meine Einkäufe seiner Meinung nach verrichten könnte. Wenn ich das lieber um 23 Uhr Abends auf dem Heimweg mache statt morgens vor der Arbeit, wo ich von den ohnehin schon viel zu wenig Stunden Freizeit nicht noch Zeit für Einkäufe opfern will, dann ist das meine Entscheidung.

Ich weiß nicht, was Du von Beruf bist. Aber bist Du umgekehrt auch bereit, für mich tätig zu sein, wenn es mir um 23 Uhr einfällt, dass ich dringend noch eine Dienstleistung von Dir brauche?

Ich freue mich schon darauf, wenn bald alle Läden bei uns bis 0 Uhr auf haben und ich in Ruhe und zu der Zeit, die mir gut passt, einkaufen kann!

Bedenke aber, dass Du dann vielleicht auch bald bis 24 Uhr arbeiten mußt

Durschnittlich sollten 8 Stunden nicht überschritten werden, die 10 Stunden stellen die tägliche Obergrenze dar.

Auf Anordnung kann aber auch eine längere Arbeitszeit möglich sein. Ich habe jahrelang durchschnittlich an jedem dritten Tag länger als 10 Stunden gearbeitet.

ZZR:uxb


Polizei, Krankenpflege etc. – klar, da weiß man, dass man einen kranken Menschen nicht um 18.00 Uhr bis zum nächsten Morgen einfach liegen lässt.

Gute 50% der Notfall Patienten könnten auch ohne Probleme bis zum nächsten Tag warten und zum hausarzt gehen.

Trotzdem werden sie Behandelt.

Wie oft kommen Patienten abends nach 22h in die Notaufnahme: "Ich habe seit 3 Tagen so Bauchschmerzen."

d!esekrt|/ |Nsoul


PS: Und ich hab auch oft erst nach 19/20h Feierabend, gehöre also nicht zu den Beamten ]:D

b}e=etlejUuicex21


jo zrub..wir verstehen uns.. kindernotfall Aufnahme morgens um 4: mein Kind hat seit 5tagen Verstopfung... %-|

und 100 beispiele mehr...

nur Sa einkaufen wäre für m z.b.auch nicht drin da ich die glückliche bin mit 7tage arbeiten..klar mal hat man auch frei..da schlaf ich :-D

schöne grüße aus dem Nachtdienst *:)

mU a r] vx i n


@ clairet

Ich finde es seltsam, dass einige meinen bestimmen zu dürfen welche Öffnungszeiten anderen Leuten gefälligst zu reichen haben.

Das versteh ich auch nicht.

Längere Öffnungszeiten sollten nicht auf dem Rücken der Beschäftigten durchgesetzt werden.

Sehr richtig.

@ desert| |soul

Anstatt sich solidarisch gemeinsam gegen etwas zu stellen und zu hinterfragen, ob eine Entwicklung gut und unterstützenswert ist,

Ich finde die Entwicklung aber gut und unterstützenswert; ich war schon immer gegen Ladenschlussgesetze. Warum sollte ich mich also "solidarisch dagegenstellen"?

Allerdings war und bin ich aber auch immer für anständige Bezahlung – ich würde für die Sonntagsarbeit beim Juwelier in der Tat mehr Kohle wollen, als für denselben Dienst am Dienstag mittag. Das ist dann auch ein Punkt, an dem ich mich gerne solidarisiere.

@ Ulmer Spatz

Aber bist Du umgekehrt auch bereit, für mich tätig zu sein, wenn es mir um 23 Uhr einfällt, dass ich dringend noch eine Dienstleistung von Dir brauche?

Selbstverständlich. Die ganze Argumentation stimmt ja so auch ohnehin nicht – es ist doch eher umgekehrt: Der Einzelhandel ist einer der wenigen Dienstleistungen, die um diese Uhrzeit nicht verfügbar sind. Eine Urlaubsreise könnte ich auch jetzt ohne weiteres buchen – ein Glas Nutella zu bekommen, ist da schon deutlich schwieriger.

Z&Rcub


schöne grüße aus dem Nachtdienst *:)

Ach ich mag Nachtdienste.

Nachts durch die leeren Straßen fahren, nur das Blaulicht wird in Scheiben Reflektiert.

Keine Menschen die nicht Platz machen.

Keine Staus.

Kaum Gaffer an der Einsatzstelle.

Und auch in der Klinik Stille und leere Gänge.

Mich faszinieren diese Wechsel zwischen Stillleben und dann von einer Sekunde auf die andere Stress, und Professionalität auf höchstem Level. Die dann wider schnell enden und es wird wider Still. Die Kaffee Maschine beginnt dann die Arbeit und man befasst sich mit dem Papierkram während man den Einsatz Nachbereitet.

d_ese2rtn| |souxl


Anstatt sich solidarisch gemeinsam gegen etwas zu stellen und zu hinterfragen, ob eine Entwicklung gut und unterstützenswert ist,

Ich finde die Entwicklung aber gut und unterstützenswert; ich war schon immer gegen Ladenschlussgesetze. Warum sollte ich mich also "solidarisch dagegenstellen"?

Du findest es gut & unterstützenswert, dass es eine allgemeine Entwicklung ist, dass von Menschen immer mehr Leistung + Flexibilität gefordert wird, bei unsichereren Zukunftsperspektiven und oftmals schlechterer Bezahlung?

Du findest es gut, wenn die Gesellschaft ausgehöhlt wird, da Familien unter dem modernen Arbeitsmarkt immer mehr zu leiden haben?

Warum bist Du gegen Ladenschlussgesetze?

mtne4f


Ich finde es seltsam, dass einige meinen bestimmen zu dürfen welche Öffnungszeiten anderen Leuten gefälligst zu reichen haben.

Ne, der Punkt ist nicht, was anderen zu reichen hat, sondern was gefälligst angeboten werden soll. Wer damit persönlich wie umgeht ist mir egal.

m6nexf


Wie oft kommen Patienten abends nach 22h in die Notaufnahme: "Ich habe seit 3 Tagen so Bauchschmerzen."

Das ist wieder was ganz anderes, Angst wird einem überall eingebläut und wenn man eh labil ist – Panik. Und du wirst doch nicht gesundheitliche Ängste mit Einkaufen vergleichen – oder wer hat ernsthaft Angst zu verhungern, wenn er mal den Ladenschluss nicht einhalten könnte?

Und nochmal: Später Feierabend heißt nicht lange Arbeitszeit. Oder wie viele fangen morgens um 8 Uhr an und arbeiten um 22 Uhr immernoch? ":/ Was ist so schlimm dran vor der Schicht einkaufen zu gehen?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH