» »

Rund um die Uhr shoppen?

7679ergr#eis


komisch bei uns im Kland reichen dann 3 Kassen nicht ":/

Im Übrigen : so ein gelb schwarzer Technikladen macht bei uns erst um 10 auf. Ein Grund warum ich Glühbirnen im Nachbarbaumarkt hole und Technik im Inet bestelle.

BYLACCKPxEARL1


Und ich arbeite bei Migros das ist eine der grössten Lebensmittelketten in der Schweiz.

h4exaeT.


An der Stelle lohnt sich vielleicht ein wenig Ursachenforschung. Ich wage die Behauptung, dass die Stagnation der Einzelhandelsumsätze mit der Stagnation der Löhne Hand in Hand geht. Außerdem sind durch zunehmende prekäre Beschäftigungsverhältnisse immer mehr Menschen gezwungen, einen Zweitjob anzunehmen. Dann fehlt nicht nur das Geld, sondern auch die Zeit. Da kann der Einzelhändler den Laden so lange auflassen wie er will, da kann nichts reinkommen. Wenn als Konsequenz daraus die Einkaufspreise noch gedrückt werden sollen, wird die Situation noch verschlimmert und eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt. Was wir brauchen ist also mehr Massenkaufkraft. Mindestlohn und insgesamt höhere Löhne, mehr und vor allem sichere Beschäftigung statt "heuern und feuern". Nur dann fließt mehr Geld in die Kassen und dann wird sich die längere Öffnungszeit auch lohnen.

Das könnte ein weg zu mehr umsatz sein, allerdings bezweifle ich das für Deutschland sehr, denn hier wird traditionell eher gespart als ausgegeben, niedrigzins hin oder her.

Und nochmal keiner verlangt das plötzlich alle geschäfte rund um die uhr auf haben, wer das glaubt hat hier nicht richtig gelesen, es ging um die Erlaubnis, dass die Geschäfte die meinen es lohnt sich für sie das auch dürfen sollen... um mehr nicht.

Doch, genau darauf läuft es schlußendlich hinaus, denn der wettbewerb läßt ein nein zu langen öffnungszeiten nicht zu. Die kosten-ertrags-situation gerade bei den kleinen und den dienstleistern spricht m.e. eindeutig gegen längere öffnungszeiten, es sei denn die konsumenten geben sich endgültig mit monokulturen á la Deichmann Schuh, Douglas, Christ, Mister & Lady Jeans also großen kettenfirmen zufrieden.

Ich lebe inzwischen in Norwegen und geniese beim einkaufen in Oslo oder Bergen oder, die vielen kleinen geschäfte mit ihrem vielfältigen angebot sehr. Das ist etwas was Deutschland inzwischen total fehlt, individualismus, vielfältigkeit auch im einzelhandel.

7F7ergr`eis


:)z hexe genau das: nur noch Kette

bCeetlQe"juiCce2x1


also eins versteh ich nicht. wer sagt, es lohnt nicht und das sind nur einzelne Kunden, der kann doch dann sein Geschäft schließen und ist auch durch Konkurrenz nicht gezwungen offen zu halten.

Wenn ich den Kunden Frau Maier die um 20 uhr noch Butter kaufen will nicht bediene geht sie nach nebenan, aber wenn es sich nicht rentiert für Frau M. ne Kassiererin zu bezahlen, dann ist mir als Chef doch lieber Frau M kauft woanders als das ich Minus mache...

Man kann nun maln icht beides haben. Entweder es lohnt sich... dann hab ich mehr einnahmen als kosten, oder es lohnt nicht, dann ist aber klar das die 3 kunden woanders hingehen...

h/exxeT.


Du willst es nicht verstehen oder, der kunde der vor verschlossener ladentüre steht kommt häufig nicht zurück. Frei nach dem motto, der hats ja nicht nötig zu öffnen also braucht er mich nicht.

Die großen ketten kompensieren ev. verluste einfach indem sie diese steuerlich geltend machen, z.b. von etwa 140 Karstadt filialen haben keine hundert gewinne abgeworfen, ähnliches gilt für andere große ketten, verluste nach dem motto wir sind aber präsent werden einfach kompensiert weil diese ja steuerlich geltend gemacht werden können, unterm strich wieder ein gewinn. Marketing ist ein instrument das fast nur den großen hilft, die kleinen bleiben auf der strecke. Wo ein Hugendubel eröffnet, schließen sehr schnell die benachbarten kleinen buchhändler nur mal als beispiel, wo ein Beck seine katastrophensemmeln anbietet schließen häufig die kleinen bäcker um die ecke, es leben die langen öffnungszeiten und ketten. Ich weiß wovon ich rede.

b4ee0tlejumice2x1


und das glaub ich eben nicht... beispiel

Laden A hat 7-18 auf und liegt um die Ecke...

B von mir aus bis 22 uhr ist aber weiter weg..

warum sollte ich immer zu B gehen? ich geh natürlich bis 17 uhr trotzdem lieber zu A.

Bei gleichen Preisen und gleichem Sortiment natürlich, denn ich glaub das ist viel entscheidender als die Öffnungszeiten...

Hier ist es eben völlig üblich das ausgewählte geschäfte lange auf haben, die anderen ziehen NICHT mit und existieren trotzdem weiter.

hqe"xQexT.


Eine ladenöffnungszeit von 10 bis 19 oder 20 uhr ist auch für kleine machbar, aber eben nicht auf dauer länger und ev. auch noch sonntags. Ich habe auch den kunden gemeint der um 22 uhr vor verschlossener ladentüre steht oder beim sogenannten verkaufsoffenen sonntag oder ?? das geht irgendwann nach hinten los. Wir reden hier über tagesumsätze von einigen hundert euro, ein großer laden in 1a lage muß bei einer umsatzmiete von 10 % = 10 000 euro schon mal nur dafür 100 000 euro umsetzen, das bring mal.

7\7erWgre@ixs


man erkläre mir warum man Autos nicht Sonntag kaufen solle? Da hat der Kunde Zeit und es verkauft sich mit Sicherheit besser.

h*exLe;T.


Das sehe ich nach dem motto entweder alle oder keiner, ich bin für keiner, verkauf hin, verkauf her. Mal davon abgesehen würde sich der umsatz nicht erhöhen, denn das auto kaufst auch du zunächst nur einmal, gleich ob am dienstag oder am sonntag ;-D

7K7er|greixs


das bezweifle ich noch nicht mal... nur dürfte es am Sonntag leichter sein wenn der Käufer nicht genervt von der Arbeit kommt oder fix zum Arzt muss.

h5exexT.


Wir haben unsere letzten autos in Deutschland an samstagen gekauft, das war völlig easy. Wobei ich zugebe du hast dir eine branche herausgesucht, bei der ein sonntagsverkauf wirklich sinn machen könnte. Die frage ist, wie das personell und finanziell machbar wäre?

7s7erg&reis


klar würde das mehr kosten nur es wäre auch deutlich sinnvoller als z.b Montags

h9exe_T.


Bei höheren personalkosten, zusätzlichen energiekosten, bei gleichem umsatz und ev. wie aktuell in Deutschland rabatten die eher ruinös sind. Das würden viele kauerhaft nicht überleben, oder was glaubst du wo die immer größeren firmen herkommen und die kleinen verschwinden?

Wenn die einfuhr nicht schweineteuer wäre, würden wir ev. in Deutschland eine neues auto am sonntag kaufen ]:D , aber....

7d74ergreixs


hexe

Sonntag statt Montag ;-) Kosten minimal höher für evtl. Zuschläge

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH