» »

Muss man bei Krankschreibung daheim bleiben?

ANsViga


@ Aleonor

Und genau solche Situationen sollte es "eigentlich" nicht geben *grummelbrummel*

S-til>gar


Wenn man eher kommt, kann es sein, dass es ggf. (wenn dann bspw. ein Unfall auf der Arbeit passiert o.ä.) kein Versicherungsschutz besteht oder es Probleme gibt.

das ist so nicht richtig...ein alter irrglaube, der sich hartnäckig hält...

Mit der Krankschreibung durch den Arzt wird nur eine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt, jedoch nicht ein Arbeitsverbot. Die Krankschreibung ist daher nur eine Einschätzung des Arztes, wie lange der Beschäftigte voraussichtlich arbeitsunfähig ist. Eine "Gesundschreibung", die manche Arbeitgeber verlangen, weil sie fürchten, der Versichungsschutz würde nicht greifen, wenn Beschäftigte krankgeschrieben zur Arbeit erscheinen, ist absolut überflüssig und hat keinerlei gesetzliche Grundlage.

[[http://www.sifa-news.de/inhalte/news/arbeitsschutzorganisation/64-arbeiten-trotz-krankschreibung-wie-es-dann-mit-dem-versicherungsschutz-aussieht]]

mXoon^nLighxt


Danke Stilgar! So hatte ich das auch mal im Kopf wusste aber nicht, ob das noch so richtig war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH