» »

450 € Job, kennt sich jemand aus?

LtilaBLenxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

was ist besser? 400 € Job oder 450 € ? Was hat welche Vor/-Nachteile? Irgendwie kann mir bei diesem Thema helfen....

Hat man Anspruch auf Urlaubstage?

LG @:)

Antworten
miöscxh


Du darfst ab Januar 2013 450,00 Euro auf Minijobbasis verdienen anstatt bisher 400,00 Euro. Heißt aber auch, wenn Du 450 Euro verdienen willst – Aufstockung der Arbeitsstunden oder der AG gibt Dir freiwillig eine Lohnerhöhung bei alter Stundenanzahl ;-D

Man hat Anspruch auf Urlaubstage und es erfolgt ebenso Lohnforzahlung im Krankheitsfall für Dauer von 6 Wochen.

Lxil@aLenxi


Da verstehe ich was nicht, ich arbeite seit Juli auf 450 Euro, bekomme allerdings nur 393,05 euro ausgezahlt. Der Rest sind Abgaben. Ist das alles so richtig was mein Chef da mit mir macht ??? ?

tpuffWarmxi


Da verstehe ich was nicht, ich arbeite seit Juli auf 450 Euro, bekomme allerdings nur 393,05 euro ausgezahlt. Der Rest sind Abgaben. Ist das alles so richtig was mein Chef da mit mir macht ?

dann scheinst du einen sozialversicherungspflichtigen job über 400euro zu haben! ;-)

L?ilHaLeni


dann scheinst du einen sozialversicherungspflichtigen job über 400euro zu haben!

ist das jetzt gut oder schlecht für mich?

t_uffakrmi


tendenziell gut! ;-)

kommt aber auch ein wenig auf deinen sonstigen status an – gut ist's halt weil du krankenversichert bist und co. was machst du denn sonst? wie ist dein status?

das müsstest du sonst selbst zahlen und wäre wesentlich teurer!

t~uffarxmi


das müsstest du sonst selbst zahlen und wäre wesentlich teurer!

krankenkasse meine ich – das sind als freiwillig versicherter 180euro im monat, also da kannst du dich schon glücklich schätzen mit deinem 450euro job.

aber wie gesagt, dazu müsste man wissen wie dein sonstiger status ist, was du sonst machts etc.

LqilaLxeni


Ich bin alleinerziehend und außer dort arbeite ich nirgends, ich bin im Juli dort mit meiner Ausbildung fertig geworden, seit dem bin ich auf 450 euro angemeldet. Meine Chef fragte mich damals, ob ich auf 400 oder 450 euro arbeiten möchte......

Wenn ich jetzt einen 400 euro job hätte, wie wäre ich dann versichert? ???

t<uffa{rmRi


dann müsstest du dich freiwillig versichern u. würdest eben die hohen krankenkassenbeiträge aus eigener tasche zahlen müssen. ist dein kind über dich versichert?

stockst du über das jobcenter auf – würde ja gehen – oder reichen dir die 390 euro monatlich ???

c5heek?yan8gel81


Wenn ein Minijob der einzige Job ist, dann muss man sich entweder familienversichern oder privat. Ein reiner Minijob bedeutet keine Krankenversicherung.

L,ila'Lexni


Ja meine Tochter ist über mich versichert. Nein 390 euro reichen nicht, die miete ist schon höher....ich bekomme noch alg 2. danke für deine schnellen antworten @:) @:) @:)

t]uffaxrmi


achso, okay! naja, in dem fall ists im grunde wahrscheinlich ein wenig gehupft wie gesprungen – wenn du nur ein normalen 400euro job hättest, müsste halt das jobcenter die krankenkasse übernehmen – wobei wie gesagt, ein sozialversicherungspflichtiger job meist allein dehsalb besser ist, weil du dann nicht gaaaanz so engmaschig betreut wirst beim jobcenter – also du bist dann einfach bei denen in einer anderen, sagen wir mal "besseren" schublade! ;-)

c]heek?yaNnygel8x1


Die neuen 450,- Eurojobs sind aber Rentenversicherungspflichtig, d.h. der Minijobber muss die Diff zwischen pauschalem AG-beitrag von 15% und dem wahrscheinlichen KK-beitrag von 18,9% zahlen. Er kann auf diese Pflicht aber verzichten, ist für die Dauer des Jobs aber daran gebunden und verzichtet auf (minimale) Rentenansprüche...

aQpUrwil45


Krnakenversichert garnicht, Renteversicherung pauschal um bei 400€ dann einen Rentenberechtigenden Monat zuhaben mußt du 3 Monate arbeiten. Aber jetzt bist du Krankenversichert und Rentenversichert. Urlaubsanspruch und Krankengeld Anspruch hast du jetzt auch.

r{egen=bo{genfixsch02


@ tuffarmi

über 400 euro sozialversicherungspflichtig.....

mein sohn arbeitet auch auf 400 euro bekommt im monat was um die 388 euro und ein paar toten raus, er zahlt selber seine sozialversicherungen, heisst sein arbeitgeber übernimmt die kosten nicht.

ich hab auf 400 euro gearbeitet und bekam die 400 euro jeden monat komplett überwiesen. es ist eben von arbeitgeber zu arbeitgeber unterschiedlich. der arbeitgeber kann die sozialbeiträge selber tragen, oder aber auf den arbeitnehmer abwälzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH