» »

Massage- und Wellnesstherapeut Ausbildung

E"hemcaligeer Nut;zer (#3#3213x4) hat die Diskussion gestartet


Wie die Überschrift schon erahnen lässt, möchte Ich gerne eine Ausbildung zur Massage und Wellnesstherapeutin machen.

Meist lese Ich da von Angeboten, dessen Kurse um die 4 Tage gehen.

Gibt es aber auch Ausbildungen die 1 Jahr oder so gehen würden in dem Bereich? Würde gerne gut ausgebildet sein und erhoffe mir in einem längeren Ausbildungszeitraum natürlich mehr aneigenen zu können...

Wer hat von euch (und vor allem wo) so eine Ausbildung gemacht, wie sind eure Erfahrungen und habt Ihr damit schnell einen Arbeitsplatz bekommen?

@:)

Antworten
dLas;ges.undep`lus20


Ist das nicht eher ein Zusatz bei einer Physiotherapeuten-Ausbildung!? ":/

ENhemalig{er Nutz+er (7#32573x1)


Kann man als Physio mit Sicherheit machen, aber die lernen die klassische Massage ja in der Ausbildung und die meisten Physios die ich kenne massieren auch nicht gerne ;-D

Aber Wellness kann eigentlich jeder anbieten, die Frage ist halt nur wer das dann in Anspruch nimmt und wo man hinterher arbeiten möchte oder ob man das für den Hausgebrauch erlernen will

E4hema,liger NOutz^er (#3.3213x4)


Ich würde gerne die Ausbildung machen, um später beruflich im Angestelltenverhältnis Wellnessmassagen geben zu dürfen.

Da Ich mich lieber auf den Wellnessbereich als auf den Therapie(kranken)bereich konzentrieren möchte, denke ich das die Ausbildung zur Physiotherapeutin oder Masseurin und medizinischen Bademeisterin eher weniger passend wäre, daher lieber den Beruf als Massage und Wellnesstherapeutin. :-)

Es gibt wirklich eine Menge Anbieter die solch eine kurzzeitig-Ausbildung anbieten, aber da Ich- wenn schon kurzzeit-Ausbildung, wirklich vieles und viele richtige Handgriffe erlernen möchte, erhoffe Ich mir hier ein paar Erfahrungsberichte von den ganzen Anbietern zu bekommen um eine gute Ausbildung in dem Bereich zu haben.

M)aroulab(auxm


Nun ma Butta bei die Fische:

Ein Physiotherapeut hat eine fundierte Ausbildung. Da lehrt man jeden Muskel kennen, die Ansätze und sowieso. Nach dem Examen nach 3 Jahren ist man in der Regel auch noch nüschte sondern man spezialisiert sich. Dann weiß man aber auch mit den Muskeln umzugehen und man sollte dabei auch nichts falsch machen.

Wellness: 4 – 6 Tage Ausbildung? Wenn mir jemand sagt, er hätte einen 4 Tageskursus gemacht – ich würde schnell weglaufen....

Ein Jahr Ausbildung hört sich schon vernünftiger an. Für den Wellnessbereich sicherlich ausreichend und fundierter. Und man hat sicherlich auch gute Chancen, dann eine Anstellung zu finden, vielleicht in einem tollen Hotel – oder man macht sich sogar selbständig.

Gab mal eine Sendung, wo auf Malle asiatische Frauen Wellnessmassagen am Strand (illegal) angeboten haben. Die wurden heimlich gefilmt. Es war haarsträubend. Sicherlich hatten die auch nur eine wenige Tage ausgedacchte Ausbildung :=o . Da wurden Griffe durchgeführt, die zum Teil gesundheitsschädlich waren. Es kann ja durchaus passieren, dass kranke Menschen auch mal Wellness genießen wollen und wenn da die Lymphbahnen malträtiert werden, könnte das bös zum Schaden desjenigen sein.

Man sollte also schon wissen, was geht und was lieber nicht. Ich denke, dass die einjährige Ausbildung das schon bringt.

E@hemali]ger` Nutzer Z(#3x3213x4)


Ich würde ja auch lieber solch eine Ausbildung machen die wenigstens ein paar Monate dauernd würde und nicht ein paar Tage.. aber dann doch schon gerne als Massagetherapeutin..

Evtl hätte ich schon einen Arbeitsplatz anschließend sicher, von Kunden hört und liest man dort nur gutes (haben keine 1 Jährige Ausbildung, sondern nur 2-3 Monate gelernt) und die Bezahlung wäre auch nicht schlecht...

w/ildahndxfree


Probiers mal da!

[[http://www.campusnaturalis.de/ausbildung_gesundheitstherapeut_massagetherapeut.php]]

M+iax84


Also ich habe eine Ausbildung zum [[http://www.bergler.at/de/berufe/massage/ Medizinischen Masseur]] am Ausbildungszentrum Bergler in Graz gemacht.

Die Ausbildung selbst war super, obwohl es schon eine große Umstellung war, praktisch wieder in die "Schule" zu gehen und wieder richtig zu pauken. Aber ich finde dass es das wert war, denn die Berufsaussichten im Massage Bereich sind wirklich nicht schlecht und die Nachfrage wächst und wächst. Natürlich muss es dir liegen, andere Menschen zu massieren, aber man lernt im Laufe der Ausbildung auch so viel über den menschlichen Körper, ich finde es einfach wahnsinnig spannend.

Also mein Rat: Nur Mut! :-)

Gruß, Mia

NkoN>aOmex93


Die vorherige Ausbildung zum Physiotherapeuten war ja "Masseur und bademeiszer". Die geht meines Wissens 2Jahre und wird teilweise auch noch angeboten...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH