» »

Klassentreffen: Geht das Mobbing weiter?

pQatcxh hat die Diskussion gestartet


Ich wurde für ein Klassentreffen eingeladen. Vielleicht sollte es mich freuen, doch ich wurde früher von meinen Mitschülern gemobbt! Nun stellt sich mir die Frage, ob hingehen oder nicht.

Zum Einen möchte ich ihnen zeigen: Ich habe es trotzdem geschafft. Ihr habt mich nicht kaputt bekommen! Ich habe mein Leben (mittlerweile) im Griff.

Auch würde ich so manche Leute drauf ansprechen und ihnen sagen, wie ich mich damals gefühlt habe. Vielleicht kann ich dann abschließen.

Doch andererseits habe ich nicht wirklich viel in meinem Leben erreicht. Ich war Jahrelang krankgeschrieben (Psyche) und arbeite seit einem Jahr in einer Werkstatt für seelisch behinderte Menschen. Ich bin anders als sie. Ich bin krank, stehe auf Frauen und habe beruflich nicht viel erreicht wie so manch anderer.

Das beschäftigt mich. Es macht mich traurig. Ich weiß, einige haben mittlerweile Kinder, arbeiten im Ausland o.ä. Usw... Sie haben etwas erreicht. Ich nicht. Bestimmt geht das Mobbing wieder weiter oder es wird hinter meinem Rücken getuschelt..

Was würdet ihr machen?

Achso, es geht um die Klassen 9 und 10.

Antworten
LQielaL2inxa


Eigentlich sollte es bei Klassentreffen nicht darum gehen, wer was seit dem Schulabschluss bis dahin erreicht hat, sondern alte Kameraden wieder zu treffen und mit ihnen zu plaudern. Leider habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass es in Schwanzvergleich und Kräftemessen ausartet.

Ich habe davon einfach Abstand genommen und mit zwar angehört, wenn die anderen am Prahlen waren (hab' davon einfach mal nur die Hälfte geglaubt und selbst das war wahrscheinlich zu viel) und von mir recht unspektatuklär und wenig erzählt. Die Rampensäue von damals waren auch dabei die Rampensäue. Ist halt so und wird sich wohl auch nicht ändern.

Ich habe mich mit denen unterhalten, die mir damals schon sympathisch waren, bin abends nach Hause und habe mich gefreut, nichts mehr mit dem Klassensystem von damals am Hut zu haben sondern mir mein eigenes Ding mit echten Freunden, zu denen ich ehrlich sein kann aufgebaut zu haben.

Also entweder das Gequatsche ignorieren und am Besten beim "Mein Leben ist viel besser als deines" nicht mitmachen oder gleich Zuhause bleiben.

Sutil gaxr


ich persönlich hab mittlerweile auch schon einige klassentreffen hinter mir...und auch bei uns waren einige in der klasse, die es damals nicht all zu leicht hatten...sie sind aber gekommen...und uns hats gefreut...

in der regel sind die leute älter und vernünftiger geworden...man sieht vieles in einem ganz anderem licht und schämt sich teilweise für sein damaliges verhalten selbst....

wie lange bist du denn raus aus der schule ?

~Ny~ErHemi6t~y~


Ich war mehrmals zum Klassentreffen gegangen und habe mich nie sonderlich wohl gefühlt. Ich habe anstandshalber eine Weile abgesessen und bin dann immer als eine der Ersten wieder gegangen. Die "Kameraden", die damals schon rotzig waren, waren es immer noch. Es war noch dasselbe Ambiente wie immer. Da auf Dauer ausgerechnet die Kameraden nicht kamen, die ich mochte, ging ich auch nicht mehr hin. Ich habe damit abgeschlossen. Ich könnte auch gar nicht mehr eingeladen werden, da denen meine neue Adresse nicht bekannt ist.

Du kannst ja hinfahren. Und wenn es nichts ist, gehst Du halt wieder und kannst Dich freuen, dass das Gehen heute so einfach ist im Gegensatz zur Schulzeit. :)z

Ich würde den Kameraden allerdings nicht sagen, dass ich mich nie wohl mit ihnen fühlte. Viele werden sich darüber wohl noch freuen, wenn sie Dich damals absichtlich mobbten und bis heute keine Einsicht zeigten.

r5egenb7ogesnfischx02


ich hab selber ein klassentreffen organisiert, hatte auch ein doofes gefühl in der magengegend, weil früher in der klasse gut gemobbt wurde.

doch man darf nicht vergessen, alle sind erwachsen geworden und irgendwo sollte man meinen das es auch so ist, das sich jeder als erwachsener benimmt.

ich kann nur sagen, geh hin, mein treffen war wirklich klasse gewesen. auch wenn ich ein dummes gefühl hatte. wenn es anders sein sollte, dann geh einfach....

es gab am ende gute resonanzen von wegen wie toll es doch war sich nach 30 jahren wiederzusehen.... und wie schön der abend war.

Cborn*e3lia59


Auch ich habe nicht so viel erreicht wie manche andere aus meiner Klasse, auch ich wurde in den ersten Jahren in der Klasse gemobbt. Und soll ich dir was sagen? Es ist mir egal, was die heute von mir denken! Interessant für mich ist, wie ich und mein Umfeld über mich denken, die Typen von damals interessieren mich nicht mehr großartig. Und ihr Urteil über mich schon gar nicht.

Wenn du das so auf dem Klassentreffen rüberbringst, nämlich, daß du mit dir selber im Reinen und zufrieden mit deinem Leben bist, dann kann dir keiner was. Auch nicht mit Protzaktionen "Mein Haus, mein Auto, mein Boot" oder blöden Bemerkungen! So solltest du da rangehen! Was schert es dich, was die von dir denken? Sollen sie doch, bei ihnen ist auch nicht alles Gold, was glänzt – wenn´s denn überhaupt mal glänzt! ]:D

poeach_bcloXssom


Ich würde an deiner Stelle nicht hingehen. Du brauchst doch keinen etwas beweisen. @:) Sei froh, dass du diese schwere Zeit hinter dir hast und nun glücklich bist! Sich mit solchen Menschen zu treffen, raubt nur Nerven. ;-)

KyarliA>RHP


Hallo patch,

mir ging es ähnlich. Auch ich hatte in der Klasse keinen guten Stand, besonders in der 9. und 10 nicht.

In dieser Zeit hat sich alles, was bis dahin schon in der Klasse schliefgelaufen war, noch mal richtig gesteigert.

Ich hab mich also maximal unwohl gefühlt, und mein Lebenslauf ist auch nicht gerade berühmt! Immer mal wieder arbeitslos, keine Kinder, nicht verheiratet und kein Einfamilienhaus ]:D

Ich war in einer reinen Mädchenklasse- die letzte an unserem Gym, bevor die Klassen gemischt wurden. Es war die Hölle, die hatten alle immer nur die BRAVO unterm Tisch und ich fand das peinlich.

In der Klasse war ich als Spätzünder das dicke, verschwitzte, und portliche und verklemmte Pummelchen.

All die Alphaweiber waren schon total cool und geschminkt und hatten die versautesten Sprüche drauf, haben schon gesoffen und geraucht, was ich eklig und abstossend fand.

Da konnte und wollte ich nicht mithalten, obwohl ich durchaus schlagfertig war.

Also bin ich "denen" aus dem Weg gegangen, wo ich nur konnte. Ich hab keinen wirklichen Anschluss gefunden.

5 Jahre nach Schulabschluss war dann mal ein Treffen. Man hatte meine Adr. rausgekriegt.

Ich hatte inzwischen mehr Selbstbewusstsein entwickelt und habe abgenommen und meine Akne war weg. Mich hat niemand mehr erkannt. Die dachten alle, ich gehöre da nicht hin- in den öden Family- Hausfrauentreff ]:D

und bis zu dem Augenblick, wo ich sagte, wer ich bin, haben sie mich alle bewundernd- neidisch angeglotzt und abgecheckt.

Kaum wussten sie dann aber Bescheid, war ich ruckzuck wieder das olle Pummelchen, als hätten sie eine Filmbrille auf. Nur, das habe ich dann nicht mehr persönlich genommen.

Ich sasss mehr denn je daneben.

Und ich hab mich total gelangweilt und war davon regelrecht angeödet, dass die mich immer noch bei meinem bekloppten alten Spitznamen riefen, als sei das immer noch so furchtbar lustig %-| :-p . und sich über irgendwelche ollen Geschichten amüsierten, wo ich ganz klar ziemlich schlecht da stand. Die meiste Zeit hat man sich mit MIR gar nicht unterhalten – die Gespräche gingen imer an mir vorbei. Eine halbe Std. hab ich mir das reingezogen.

Also trank ich meinen Osaft aus und – ging, ohne mich zu verabschieden. Es hat niemand hinter mir hergeguckt, oder gefragt, warum ich schon gehe.

Meinen stillen Triumph hatt ich aber: ich fand mich selber im Vergleich zu "denen" total klasse, jung, vital! die sahen alle viel älter als ich aus, unzufrieden, verlebt, dick geworden, müde und regelrecht abgenudelt.

Ich war dagegen taufrisch und ganz klar, die haben nach wie vor rumgemobbt.

Das Blatt hatte sich ganz klar zu meinen Gunsten gewendet.

Später hab ich mich mal mit 2 Leuten aus der Klasse getroffen. Selbst da fielen sie noch wieder in ihr altes Verhalten zuzrück, und damit hab ich Klassentreffen für mich abgehakt.

Diese Zeiten sind für mich vorbei, heute habe ich nette Bekannte.

Mein Freundfand seine Klasse nett und geht immer gern noch hin.

Also, wenn du dich der Sit. nicht aussetzen möchtest, lass es einfach bleiben.

Belaste dich nicht mit Erinnerungen an so frustige Sachen.

Also ich gucke lieber nach vorne!

*:)

K\ali,ARHxP


unsportlich mein ich, hoho ]:D

;-)

Raumo


also wenn du mit der einstellung hingehst wird das nix.

du hast ja hier schon nen abwehrhaltung, wie soll das erst da werden.

und dann noch olle kamellen aufwärmen?

die leute sind älter und manchmal sogar erwachsener geworden. :)z Hab ich schon auf vielen klassentreffen erleben dürfen.

wenn du nur hingehst um abzurechnen oder zu zeigen wie toll du bist, dann wird die nummer bös ins auge gehen.

einfach locker sein und zufrieden mit dem was du erreicht hast. wenn du das allerdings dir gegenüber schon nicht bist, wird es auch so außen ankommen.

p6atxch


Ich bin ziemlich unsicher.

Aber das Klassentreffen ist erst Mitte 2013. Also noch viel Zeit.

Sie müssten theroretisch erwachsener geworden sein, denn alle sind ende 20. Das Klassentreffen findet also 12 Jahre später statt.

Das Doofe ist, ich müsste fast 400km fahren, um teilzunehmen. Klar habe ich eine Übernachtungsmöglichkeit. Doch "eben mal hinfahren und einfach gehen wenns sch** wird", kann auch sehr deprimierend sein, wenn man extra hinfährt.

pUatcxh


Danke KaliARHP *:) @:)

Genau darauf habe ich keine Lust.

Rumo, das mag vielleicht eine "alte Kamelle für dich sein, doch mich haben sie Jahrelang terrorisiert. Das ist nicht spurlos an mir vorbei gegangen. Aber wenn ich gehen sollte, werde ich es, denke ich, eh nicht ansprechen.

m`oll`i2


es geht um die Klassen 9 und 10.

Da kann man sein Verhalten schon steuern und weiß was man tut.

Willst du gut zu dir sein, dann gehe nicht zu diesem Treffen.

Es werden alte Wunden aufgerissen und Antworten wirst du auch nicht bekommen,höchstens neue Verletzungen erfahren.

Wer damals schon dämlich war, wird es heute immer noch sein. :-X

KYaliWAR:HP


Na, bis Mitte 013 ist ja noch ein bisschen Zeit... Bis dahin kannst du das Ganze nch ein bisschen auf dich wirken lassen, ob du das so willst, die 400km reisen oder nicht, und überlegen, ob das für dich eine nette Erfahrung werden kann.

Es ist auchwahr, dass sich in 12 Jahren sehr viel ändern kann.

Und nur weil ich selbst nach 20 jahren keine wesentlichen Äderungen festgestellt habe (auch wenn die naklar nicht mehr in der Pubertät waren ]:D )

da muss es bei dir ja längst nicht genau so laufen.-

Vllt. hängt es damit zusammen, wie stark man selber so gefrustet war.

Mich hat meine Schulzeit echt belastet und das hat sich bei mir ziemlich im Gedächtnis festgesetzt.

Darum mag ichs nicht reloaden.

Aber vllt. gabs bei dir auch nette Augenblicke, an die du dich erinnerst, und die du ein bisschen auffrischen könntest?

dDeJserUt| |vsoul


Wer damals schon dämlich war, wird es heute immer noch sein. :-X

Sehe ich genauso. Ich würde Dir raten, aus reinem Selbstschutz und aus Selbstliebe, geh nicht hin. Warum solltest Du? Um die selben Idioten von damals wiederzusehen? Warum?

Ich fand meine Stufe damals schon immer total sch*** (zu 90% arrogante, verwöhnte Kinderchen von wohlhabenderen Eltern, die alles hinten rein geschoben bekamen, in der Schule aber schlecht waren und keine echte Persönlichkeit besaßen – ja, Mainstream und Menschen, die individualistisch und anders waren als sie, fertig machen, das konnten sie ganz gut).

Ich bin einmal zu einem Treffen gegangen, weil ein paar alte Freunde aus der Stufe (ein paar coole Leute waren dann doch noch in dem Haufen Idioten *g*) hinwollten, aber nach dem Abend war für mich klar – nie wieder! Die Leute haben mich damals schon nicht interessiert, die interessieren mich jetzt immer noch nicht und die, die damals schon sch* waren, sind heute immer noch sche* – also, was soll's ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH