» »

Schlafmittel im Krankenhaus

lLeana8-(Burgxfest


oh beelejuice, ich glaube du bringst was durcheinander oder ich habe mich etwas umständlich ausgedrückt.

das hier ist eine reine normale gynstation. es ist nur übergreifend mit gefäßchirurgie. und da ist es so, dass mir so niemand helfen kann und ich eben hier hoffnungen habe.

ich hatte mal einen faden dazu, dass ich eben etwas habe, das es nicht häufig gibt.

es hängt nur mit gyn zusammen, deshalb lieg ich auch dort.

das mit der sonderstation war damals als ich krank wurde.

Ich geb dir ja recht, sie sagt selbst, sie würde sich zu keiner Schwangeren ins zimmer legen mit etwas ansteckendem, und auch hätte sie ja isoliert sein müssen.

aber erzähl das mal einem angstpatieten die spinnen sich immer alles zusammen %:|

H7inaxta


Mgat du dann vllt die Schwestern fragen ob du was beruhigendes zum / nach dem Abendessen haben kannst?

Ist doch kein Zustand, wenn dich das so mitnimmt.

l$e`a-na-"BurPgfexst


Ja, das mach ich auch.

Es dreht sich gar nicht mal so um das Erbrechen, sondern einfach die Angst mich anzustecken. Aber ich nehme was für die Nacht.

@:)

d}i,stanclep 1


leana-Burgfest,

ich kann deine Ängste sehr gut nachvollziehen. Dass mit der Hygiene wäre ja lösbar. Was aber den Besuch der Mitpatienten anbelangt, hast du wohl keine Möglichkeit.

Ich lag auf der Privatstation im Zweibettzimmer mit einer Türkin. Die hatte täglich bis zu 8 Besucher im Zimmer, die sich von morgens bis abends dort aufhielten und die auch unsere Patiententoilette benutzten. :(v Aber das kann auch eine Ausnahme sein.

Ein Schlafmittel habe ich immer auf Wunsch bekommen.

Ich wünsche dir, dass alles gut verläuft und wenn man nett mit dem Stationspersonal umgeht und nett um was bittet, gehe ich mal davon aus, dass evtl. unangenehme Vorfälle abgestellt werden können.

Du schaffst das. :)^ @:) @:)

l/eana-BAurgxfest


Danke distanz @:)

Hier ist jeder schon ganz nett, wirklich bemüht.

Aber das alles nützt nix, wenn der Zustand hier so bleibt.

ich hab schon vorsichtig gefragt ob ein anderes zimmer möglich wäre, aber sie sind komplett voll.

Meine Hoffnung ist eben wirklich, dass die sie keine patienten mit ansteckenden keimen in normale zimmer legen :-(

d[istanhcex 1


Meine Hoffnung ist eben wirklich, dass die sie keine patienten mit ansteckenden keimen in normale zimmer legen :-(

Davon sollten wir ausgehen.

Ich drück dir die Daumen. Und meistens ist es ja so, dass es nach anfänglichen Befürchtungen doch noch gut und noch viel besser wird, als gedacht.

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

l'ean0a-Bu$rgfBexst


Danke dir :)_

S-unfloCwerx_73


Ich kenne aus Kliniken (alle Bereiche, von Chirurgie bis Psychiatrie), dass halt auch bpsw. Patienten mi MRSA-Keim isoliert werden. Es gibt halt Kliniken, die Patienten entweder darauf testen. Oder die Infektion ist beim Patienten bekannt.

Diese Patienten werden dann halt isoliert. Meist nicht, weil sie selber krank sind, sondern weil der Kontakt für andere Patienten kritisch sein kann. Es drohen halt Infektionen, wenn der Keim in offene Wunden oder Infusionsschläuche gerät.

Also werden die Patienten zum Schutz anderer isoliert. Wenn das selbst in der Psychiatrie so ist, macht es auf einer Gyn, wo nun mal auch OP-Wunden vorkommen (oder Blutungen) wirklich Sinn. So beängstigend für Laien ein isolierter Patient auch sein mag: Das spricht eigentlich für ein verantwortungsbewusstes Vorgehen.

Wobei ich mich auch ein wenig wundere, welche "tolle" Klinik mit Spezialisten für seltene Fälle noch SOLCHE Bedingungen auf den Stationen hat... Ist nicht böse gemeint und ich zweifele Deine Aussagen nicht an, aber wundere mich einfach.

l;eana-7Bur#gfexst


Naja warum weiß ich so nicht, hier ist eben ein Professor, der sich ständig weiter bildet. Ich hab da mal angerufen und nachgefragt und es hieß, dass er mir wohl sehr wahrscheinlich weiter helfen kann.

Und da ich gleichzeitig Gyn-Probleme habe, bin ich damit eben auch hin.

Mit MRSA könnte ich ja noch verstehen, aber eben Magen-Darm? %:| Das ist es eben. Es hieß es ist alles voll und deswegen kann ich auch nirgendwo anders hin :-|

Ich bin echt erstaunt wie locker die das nehmen mit der Übelkeit %:|

_jBlumxe_


Oh je, ich kann dich so gut verstehen! Habe auch Emetophobie und außerdem noch ne Phobie mit anderen Leuten in einem Zimmer zu schlafen %:| . Mein letztes Mal im Krankenhaus fing auch mit einem Dreibettzimmer an. Hab die erste Nacht versucht mich zusammen zu reißen, ging aber nicht (zwei Phobien auf einmal, rational denken funktioniert da eben nicht). Bin dann also die halbe Nacht im Flur rumgelaufen, das wollte die Nachtschwester aber nicht und hat mich aufs Zimmer geschickt. Hab dann mein Bettzeug genommen und mich auf die Sofas im Besucherraum gelegt. Da war ich alleine. Am nächsten Tag wollte ein Arzt mich dann sedieren, habe daraufhin so einen Aufstand gemacht, dass ich schwuppdiwupp ein Einzelzimmer ohne Aufzahlung hatte.

Ich wünsch dir viel viel Kraft und gute Besserung! :)*

ldeGana-BUurgfexst


Hallo Blume, schön, dass ich da nicht alleine bin :-D

Im Moment geht es, ich lenk mich ab, habs mir schön gemacht in meiner Ecke. Und die zimmergenossinnen sind auch wirklich lieb, die können ja auch nix dafür wie ist. und ich käme ja auch zurecht – hatte ja schonmal gelernt damit umzugehen und ich bin nicht das erste Mal im krankenhaus. Aber eben das Ungewisse, ist die eine ansteckend oder nicht :-X

Das macht mich eben fertig :-(

_9Bl8umxe_


Warum fragst du sie nicht? Ich mein, man kann das ja auch in einen Small-Talk einbinden ;-) . "Magen-Darm-Grippe geht ja gerade ganz schön rum, hats Sie auch so doll erwischt?"

l^eana-iBur#gferst


Uh lass mich nicht daran denken %:|

sie meint, es wäre keine, sie hat nix außer das. und so geht es ihr wohl wieder besser.

Ärzte meinen das wohl auch.. dann hoffe ich auch, dass es so ist.

_tBlu`me_


Dann ist es bestimmt auch so, dass es wirklich nicht ansteckend ist. Das Gute ist ja, dass Übelkeit bei Schwangeren ja wirklich als "normal" bezeichnet werden kann, auch wenns sehr unschön ist.

Ich drück die Daumen, aber ich glaub vor Ansteckung hätte ich keine so große Angst.

lBeanaS-Bur~gfest


Danke dir @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH