» »

Beruf aus gesundheitlichen Gründen kündigen – Sperre?

I9t's a beaubtifulI day


"Dort hinten" stehe ich nun aber ziemlich alleine da, was die Gesundheit betrifft, sodass ich wieder in meinen ursprünglichen Wohnort ziehen möchte, wo ich dann Unterstützung durch die Familie habe. Von daher weiß ich nicht, wie es ist, wenn ich nicht kündigen würde.

Darüber würde ich mir erst nach dem Termin Gedanken machen. Ich nehme auch mal stark an (so wie die anderen), dass sich die Frage dann nicht mehr stellt ;-)

Zumindest wird das jetzt – nach Deiner ergänzenden Schilderung – etwas runder. Jedenfalls bringt Dir in dem Fall, wo Deine Familie ganz woanders wohnt, die Versetzung nicht viel.

Da gibt es dann bei der AfA noch "Interessenabwägung", "Berücksichtigung aller Umstände", bla bla bla, das spricht doch alles deutlich für Dich, finde ich (meine persönliche Meinung).

Nochmal alles Gute, viel Erfolg und gute Genesung!

A4nn&erl


Oh Du Arme, ich habe mir im Februar bei einer 08/15-Tätigkeit auch die rechte Schulter (sub)luxiert, das waren Schmerzen, aber das kennst Du ja. :°_ Seither nur einmal nachts kurz subluxiert, konnte ich aber wieder selbst reponieren. Da ich überall sonst auch hypermobil bin, wird das nicht bei dem einen Mal bleiben. Über kurz oder lang kann man mit der Hypermobilität (bzw. mit dem Syndrom) nur berufsunfähig werden, eigentlich egal, in welchem Beruf.

Viel Kraft Dir für alles Anstehende!! :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH