» »

Wie viel muß man sich eigentlich noch bieten lassen?

Cwhe3vy]ladxy


Wäre wohl am besten. Wenn sie sich mit dir absprechen soll und das nie tut wird sie womöglich zum Chef gehen und sagen dass es dir doch immer recht war...

Das aber kann ja kein Argument sein. Mein Chef hat so Termine wie und wann jemand zum Arzt geht oder sonst etwas ja nicht im Kopf. Wozu auch. Ich meine, wenn wir uns nicht absprechen können ist es schon traurig genug.

Schwein sein

Na ja, ich werde meine Angelegenheit auf jeden Fall durchziehen.

C&hevhyDlady


Ich habe mit Ihr gesprochen – jetzt zickt Sie mich auch noch an. Na danke. %-|

~ay~E>rem=it8~]yx~


Menschen sind halt A*****. Sowas kenne ich auch zur Genüge aus dem Büro früher. Habe mich auch oft fertigmachen lassen, mich zwar auch gewehrt, was aber auch nie was nutzte. Wir hatten auch einen, der wurde total aggressiv und schrie total laut rum, wenn er jemanden runtermachte.

Heute würde ich mich sofort krankmelden. Derjenige dürfte dann meine Arbeit mitmachen.

Ich würde zum Chef gehen, dass ich gemobbt würde und Atteste vom Arzt vorlegen.

Ich würde dort nicht mehr hingehen oder halt versuchen zu zwingen, dass der sich ändern muss. Wäre ich Chef, und ja, ich wäre in so einem Büro gerne mal Chef, denn dann würde ein anderer Wind wehen. Ich würde solche Exemplare, die stets andere fertig machen müssen, wirklich mit Gewalt zwingen nett zu sein oder sie würden es bereuen....seeehr bereuen. Das war schon immer mal mein Wunsch, gegenüber solchen A******* das Heft in der Hand zu haben. Denen würde es dann wirklich nicht mehr gut gehen, gaaar nicht mehr gut. ;-D

CLhevy6lakdy


*:) Es geht nicht mehr um den Eingangspost ;-)

Aber natürlich hast du Recht – nur ist nicht immer alles so umsetzbar wie man möchte ;-)

~gy~*Eremxit~y~


Schade chevylady, dass ich nicht Deine Chefin sein kann. DEM würds an den Kragen gehen.

Geht nicht mehr um den Eingangspost? |-o

Hab wieder den Thread vorher nicht durchgelesen, weil ich schon vom Eingangspost wütend genug war. |-o

CHhevy8ladxy


Du darfst gerne meine Chefin sein :)z ;-D Nein – es geht jetzt um ein Urlaubsthema mit der Kollegin.

E_xsxecr(axtus


Ja ja, die lieben Kollegen und Kolleginnen... immer sind die anderen Schuld, man selbst gibt natürlich immer alles %-| Bei solchen Geschichten bin ich immer froh keine Kollegen und Kolleginnen zu haben mit denen ich mich abstimmen müsste ;-D

COheEvyl%adxy


Was soll das mit dem %-| ???

E1xsecwr!atus


Na richtig beurteilen kann hier doch niemand Deine Geschichte, weil die Seite von Deinem Kollegen nicht bekannt ist ;-) vieleicht bist Du ja aus seiner Sicht die Person die sich ständig um die Arbeit drückt und nicht die Leistung erbringt die zu erwarten wäre... wie auch immer, ich bin froh das ich mich mit solchen Problemen nicht beschäftigen muss, eben weil es immer sehr schwer ist wenn "unterschiedliche" Menschen "zusammen" funktionieren sollen.

C:he"vylIady


":/ hier soll doch niemand meine Arbeit beurteilen ":/ Kann doch gar keiner. Ich könnte, wenn ich wollte, hier ja alles mögliche reinschreiben. Aber

vieleicht bist Du ja aus seiner Sicht die Person die sich ständig um die Arbeit drückt und nicht die Leistung erbringt die zu erwarten wäre

und wenn es aus seiner Sicht so wäre das ich mich ständig drücken würde, hat er immer noch keinen Anspruch darauf, dass ich womöglich nicht die Leistung erbringe die verlangt wird. Er ist nicht mein Vorgesetzter und dann hätte mein Chef sicher schon Maßnahmen ergriffen. Dann wäre ich nicht seit 13 Jahren in diesem Unternehmen. Aber wenn du schon liest, wirst du auch feststellen, dass es mittlerweile nicht mehr um den Kollegen geht. Denn die Sache hat der Chef geregelt. Es geht um die Kollegin. ;-)

S*il*bermHondaqugxe


@ Exsecratus

Dann dürfte niemand hier schreiben. Denn wir sehen immer nur eine Seite. Man kann den/die TE (im jeweiligen Fall) vielleicht mit der Nase drauf stossen ob er/sie überreagiert oder etwas falsch sieht, aber im jeweiligen Fall müssen wir einfach davon ausgehen dass es stimmt.

C+heMvyladxy


Eben. Wir wissen doch hier nie, ob es wirklich so ist mit Chef, Nachbar, Partner etc. Man sieht hier doch immer nur eine Seite.

Aber meine Kollegin war gerade beim Chef drin und ich wurde dazugerufen. Er war ziemlich sauer, dass Sie mir die Daten nicht vorher gegeben hat. Er meinte, beim Unterschreiben von Urlaubsscheinen geht er davon aus das er sich auf uns verlassen kann und wir uns vorher abgesprochen haben. Wie auch immer. Er meinte das er sich sowieso jedes Mal freut, wenn er mein Auto auf dem Parkplatz stehen sieht, weil er eigentlich täglich mit einem weiteren Ausfall rechnet. Wir haben nun entschlossen erst einmal abzuwarten was mir der andere Arzt sagt. (der aus dem KH) Wenn der Termin sich dann eben überschneidet ist es so. Er will sich dann was einfallen lassen. Aber zumindest weiß er jetzt Bescheid. Wenn er sich dann so entscheidet ist es ja okay :)z Er will dann zur Not Hilfe von außen holen.

Syilbzermo$ndauxge


Könntest du deinen Chef bitte klonen und verteilen ?

Ansonsten gute Besserung (klingt immer so platt, ich weiß...)

C{hevKyl]ady


Ganz ehrlich ??? Den willste ansonsten nicht geschenkt haben ;-D

mxd1


Ich habe nicht alle beiträge gelesen, aber ein im rang gleichgestellter kollege ist nicht berechtigt dir anweisungen zu geben oder nach gründen zu fragen usw. du bist ihm auch keine rechtfertigung schuldig...aber das genau tust du...ich bitte dich...lass es sein...keine rechtfertigung ... und zweitens...der arbeitgeber hat gegenüber seinen angestellten eine fürsorgepflicht...d.h. wenn du ihm die zustände verdeutlicht hast, ist es seine pflicht etwas zu unternehmen..unterlässt er das...könnte er ärger bekommen...bitte ihn noch einmal um ein gespräch...mach dir vorher notizen, falls du zu aufgeregt bist, und fordere ihn auf dich zu unterstützen...die sache zur zufriedenheit zu regeln, das sollte auch in seinem interesse sein....sollte es nicht fruchten...mach dir notizen über das Gespräch mit ihm, wann wo wer anwesend und welche inhaltlichen punkte....falls du es später für irgendwelche ansprüche benötigst....ein arbeitgeber hat fürsorgepflicht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH