» »

Kollegen müssen Kinderfreundlichkeit "ausbaden"

d^a=naeG87


*auffallen

kHnuzspeortasc\he


arm ist nur euer neid, den ihr hier zutage legt

Von Neid ist keine Rede, wie schon gesagt, bin ich nicht der Situation. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

wo soll eine alleinerziehende mutter an an feiertagen , nachmittags und abends oder gar weihnachten mit den kindern denn hin. was würdest du sagen, wenn sie sie mit zur arbeit bringen?

wer feiert denn silvester nicht. wie du schon sagtest, auch mütter haben ein recht darauf.

es gibt leider auch schwarze schafe, die ihre kinder vors loch schieben um nicht arbeiten zu müssen, aber das sind eher die wenigsten.

Bei uns wurde es 2012 zB so geregelt, dass alle Mütter Weihnachten/Ostern frei bekommen und alle "kinderlosen" dafür Silvester/Karneval. Und find das auch richtig so, ich als "kinderlos" kann nicht alle Feiertage frei haben, genauso wie eine Mutter nicht IMMER frei haben kann.

Wie gesagt, befinde ich mich derzeit in keinster Weise in der Situation, dass ich mich über irgendwelche Mütter beschwerden könnte – meine Posts beziehen sich auf die Vergangenheit, also braucht mir auch keiner mehr raten, ich solle zu meinem Chef heulen gehen oder mir ne andere ARbeit suchen. :=o

riachwe5eng`el65


An die lieben Mütter:

Versteht ihr eigentlich die "kinderlosen", was hier schreiben?

Wart ihr schon mal in so einer Situation, dauernd einspringen zu müssen?

Spätdienste zu schieben? Keine Abende zu Hause zu sein?

Eure Freizeit nach Krankheiten der Kinder von anderen Frauen zu richten?

Urlaube so zu planen, dass es anderen Recht ist? Urlaube zu verschieben, auf den man sich gefreut hat?

Feiertage, Wochenenden dauernd zu arbeiten? Weil das Kind da ja frei hat?

Alleine mitn Haufen Arbeit dazustehen? Vielleicht vor Gästen/Kunden?

Nein ??? Dann denkt mal drüber nach!

Man soll zwar immer Verständnis haben für Mütter, ja, die hab ich, bis zu einem gewissen Grad. Doch hat jemand auch Verständnis für uns kinderlosen?

kam das nicht von dir knuspertasche? wenn du nicht in der situation bist, wieso postest du das dann?

rjacheen5gelx65


ah ja, das hatte sich überschnitten

b-eoetlej2uicxe21


vielleicht weil sie es so empfindet?

hier schreiben doch auch leute für die Mütter, die gar nicht in der Situation sind ;-)

dyana#e87


Knuspertasche

Es geht um die grundsätzliche Herrangehensweise. Grundsätzlich wäre es sinnvoll sich in diesen fällen nicht zu ärgern sondern zum Chef zu g ehen und den Missstand klar und deutlich anzusprechen damit dann eine Absprache wie bei euch mit den Feiertagen gefunden werden kann.

kjnuspeYrAtaschxe


kam das nicht von dir knuspertasche? wenn du nicht in der situation bist, wieso postest du das dann?

Ja, das kam von mir. Nur weil ich nicht mehr in der Situation bin, sollte ich es nicht posten? :-X

D/ieKrxuemi


Na wenn man dazu aber nur "heul halt" sagt, dann kann man das den Muttis die meckern weil niemand auf die Rücksicht nimmt, ja auch sagen, oder wie?

aber ehrlich......so langsam fallen hier die Masken.

Vielleicht sollte ich meinen nur aus Müttern bestehenden Team bei -durchaus auch berechtigten- Beschwerden einfach sagen

Heul halt. Ist ja schrecklich dieses Gejaule

k&nusper/tasche


Es geht um die grundsätzliche Herrangehensweise. Grundsätzlich wäre es sinnvoll sich in diesen fällen nicht zu ärgern sondern zum Chef zu g ehen und den Missstand klar und deutlich anzusprechen damit dann eine Absprache wie bei euch mit den Feiertagen gefunden werden kann.

Genau so ist es!

Mein derzeitiger Chef macht das super, damit jeder zufrieden ist – auch die, die keine Kinder haben.

r'acheUengeBl65


vielleicht weil sie es so empfindet?

hier schreiben doch auch leute für die Mütter, die gar nicht in der Situation sind

ich bin mutter und bin trotzdem in solch einer situation, dass ich oft dreifache arbeit machen muß. meine kinder werden weniger krank, sie sind schon älter und mein mann ist ja zum glück zu hause. aber es gibt halt mütter, die niemanden zu hause haben. bei den beiden mädels bei uns ist es bei einer der fall, die auch alleinerziehend ist. dazu hat sie noch knies mit ihrer eigenen mutter, so dass sie auf die auch nicht zählen kann. ich kann dem mädel auch nicht sagen, jetzt kommste mal nachmittags, ich möchte mal eher nach hause, geht nicht, nachmittags ist das kind ja da.und außerdem ist es ja auch vertraglich nicht so festgelegt, dass sie nachmittags z. b. arbeiten soll. sicherlich könnte ich mich über jeden furz jetzt aufregen, da ich oft mehr machen muß, doch ich versteh die beiden auch, dass sie soviel zeit wie möglich mit den kindern verbringen wollen, wollte ich früher ja auch :-)

und wer sich denkt, dass eine mutter mal eben zum spass ihr kind vom kiga abholt, weil es fieber hat, der hat sich gewaltig geschnitten, nach dem kiga ist meistens kinderarzt angesagt(wenn es kind nicht gut geht), stundenlanges sitzen in der praxis, zwischen 10 schreienden kindern, danach geht der stress dann weiter, schreiendes kind zu hause, teilweise bis in die nacht hinein. also nix mit party machen ;-D

m!idni'gh7tladFy41


und die durften die kinder an silvester u karneval mit zur arbeit bringen?

Noiobex30


Na wenn man dazu aber nur "heul halt" sagt, dann kann man das den Muttis die meckern weil niemand auf die Rücksicht nimmt, ja auch sagen, oder wie?

Heulende Muttis hab ich in dem Faden bisher nicht gelesen. Nur Leute die ihre Arbeitszeiten nicht mit ihrem Chef geregelt bekommen und einen Sündenbock suchen.

bxeetle9ju%icex21


na da musste sich dann wohl mal wer anders drum kümmern... was ist denn mit all den anderen feiertagen ;-) oder wenn ferien sind, klar dann nehmen alle ihre Kinder mit zur Arbeit ^^ ;-)

bCeetl5ejuliceK2x1


@ Niobe:

und komisch die hab ich hier noch nicht so häufig gefunden, ja auch... aber nicht nur

aber ebenso sogar mütter die mir sogar schon schreiben was sie beider Geburt schon geleistet haben... grins

DiieyKruexmi


Heulende Muttis hab ich in dem Faden bisher nicht gelesen

mir ist hier niemand aufgefallen, der flennt.

aber es ist doch mal so, dass die Mitarbeiterin mit Kind immer in der stärkeren Position ist. Sei es, weil sie weg muss, weil das Kind krank ist, weil sie Urlaub in den Ferien braucht etc. Wieso sollte der, der am Ende das Gerangel um die freien Wochenenden und Ferientermine gewinnt, heulen?

Ich habe ein Team, dass nur aus jungen Müttern besteht. zum einen kann sich keiner auf den Punkt stellen "du hast ja keine Kinder und weißt nicht, wie das ist", zum anderen ist hier von streiten, lügen, beschimpfen bis heulen alles drin....auch kein Spaß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH