» »

Kollegen müssen Kinderfreundlichkeit "ausbaden"

pIhWil0mAenxa


GoldenWinter

Ich habe das Gefühl, dass hier einige ziemlich aggressiv werden.

Ja, das denke ich auch.

Wisst ihr ich habe VErständnis wenn das Kind Krank ist und Mama weg muss, ich habe Verständnis das Eltern die kleine Kinder haben in den Ferien Urlaub haben wollen.

Wenn du jetzt nicht explizit geschrieben hättest, dass du Verständnis hast, ich wäre da nicht drauf gekommen. Ich fand bisher deine Beiträge zu einseitig – Mütterbashing, als ich das ich da Verständnis erwartet hätte. Aber man lernt nie aus.

mJd1


Grausig finde ich aber auch die Meinungen einiger User...Kranke bitte weg...weil ich deine arbeit mit machen muss....ich kann verstehen, dass es belastend ist ...aber auch hier erwähnt...dann bleibt die arbeit eben liegen...wieder das von mir geforderte verständtnis für andere....ist derjenige etwa absichtlich so lange krank? Jeder kann heute einen Autounfall haben, oder eine schwerwiegende Krankheit....erschreckend die Mentalität einiger User...vielleicht kommen sie mal selbst in diese situation und dann an so denkende Kollegen... mal seh´n, was sie dann hier posten würden....schade können wir leider nicht nachprüfen....

GXoldcenWin4ter


Wenn du jetzt nicht explizit geschrieben hättest, dass du Verständnis hast, ich wäre da nicht drauf gekommen. Ich fand bisher deine Beiträge zu einseitig – Mütterbashing, als ich das ich da Verständnis erwartet hätte. Aber man lernt nie aus.

Ich habe das schon mehrmals hier geschrieben. Les mal richtig. Finde es ziemlich ätzend hier gelich Mutterbashing zu unterstellen, weil man meine Beiträge nucht richtig liest und das einzisgte mwas ich möchte ist das die Spätschichten aufzuteilen unter allen.

Ich habe auch mehrmals betont, das es in dem jetzigen Betrieb so ist und in in anderen Betrieben war es eben gut geregelt und die haben es da auf die Reihe bekommen.

Ich wüsste nicht wo das Mutter bashing ist. Wirklich frech...

GkoldfenWinqter


Grausig finde ich aber auch die Meinungen einiger User...Kranke bitte weg...weil ich deine arbeit mit machen muss....ich kann verstehen, dass es belastend ist ...aber auch hier erwähnt...dann bleibt die arbeit eben liegen...wieder das von mir geforderte verständtnis für andere....ist derjenige etwa absichtlich so lange krank?

Und genau das sage ich z.B. nicht. Finde es nur fair, wenn die Schichten vernünftig untereinander aufgeteilt werden. Ich habe auch ein Privatleben.....

pxhil0_meXnxa


GoldenWinter

Ich wüsste nicht wo das Mutter bashing ist. Wirklich frech...

Als so richtig differenziert, habe ich das hier:

Und ihr tut hier gerade so als sei es kein Privatleben wenn man mit seinem geliebten Kind zusammen ist. Hier wird es immer nur als "Horror" dargestellt.

zum Beispiel auch nicht aufgefasst.

Aber die Meinungen gehen hier wohl schlicht zu weit aneinander vorbei, als das man sich da irgendwo einigen könnte.

Ich habe auch mehrmals betont, das es in dem jetzigen Betrieb so ist und in in anderen Betrieben war es eben gut geregelt und die haben es da auf die Reihe bekommen.

Du hast ja auch die Krankenschwester im Drei-Schichtsystem als Beispiel angeführt, die das alles so wunderbar hinbekommt – auch sie ist kein Maßstab, weil das schlicht von der Infrastruktur des Umfelds abhängt. Mich nervt einfach die Unterstellung, wer das nicht so hinbekommt, ist einfach zu doof und strengt sich nicht genug an.

MWikk/key5


Das ist schon in Ordnung so. Kinder müssen halt immer Priorität haben, auch wenn das jetzt Organisatorische Nachteile bringt. Ich glaube ehrlichgesagt auch nicht, dass deine Kolleginnen sich besonders freuen, ihre Arbeit zu unterbrechen, um ein krankes Kind zu pflegen, aber so ist das nunmal.

medl1


ja, golden winter ...das hast du, unbestritten...es steht dir frei, dich darüber an den zuständigen stellen zu beschwehren und dein privatleben einzufordern...setzt voraus, dass ich dafür die nötige Courage aufbringe und den mut habe mit konsequenzen zu leben, oder ich ziehe feige den schwanz ein und lebe mit den anderen konsequenzen, dem fehlenden privat leben....das muss jeder für sich selbst abwägen, womit er sich wohler fühlt...welche konsequenzen so ein vorstoss hat, sieht man sowieso erst in nachhinein...wobei diese durchaus sehr positiv und zufriedenstellend sein können....konsequenzen als wort ist in der regel negativ besetzt....

w%hixt)e ~magxic


GoldenWinter

also ich persönlich nehme deine Situation hier heraus, weil sie von der des TE abweicht.

Bei deiner Situation wurde NICHT im Vorfeld abgesprochen das es keine Spätschichten für die Mütter geben wird und daher ist das krass unkollegial und auch für mich als (Mutter) nicht nachvollziehbar.

Hat aber nur was mit Egoismus der Mutter als mit dem Thema allegmein zu tun. Sie hätte halt nicht eingestellt werden dürfen. Daher passt deine Situation nicht ganz herein. ich kann deinen Wut und deinen Ärger verstehen und auch nachvollziehen. Aber genauso hätte es eine Kollegon machen können, die irgendeine krankheit hat, wo sie nur nachmittags zum Arzt kann, oder ne kranke KAtze zu Hause oder nen Hund der raus muss. Verstehst du, hier geht es um die Einstellung deiner Kollegin.

Zweites Thema ist wenn es eben abgesprochende Dinge sind, die vorher auch bekannt sind und DANN erst - wenn es soweit ist - auf den "Müttern" rumgehackt wird.

Drei Wochen nimmt der Vater Urlaub und drei Wochen die Mutter. Fertig

Ja aber genau darum geht es doch hier, dass den Eltern unterstellt wird sie müssten ja dauernd in den Ferien nehmen und das ginge ja gar nich tund die könnten doch genaus arbeiten.

Ich bin echt froh, das ich einen AG habe, der auf seine Kosten ein Ferienlager für Schulkinder in den Ferien macht und das in ALLEN Ferien. Ich wüsste sonst nicht, wie ich diese 6 Wochen geregelt bekommen würde, da mein Mann keine 3 Wochen Urlaub am Stück, nicht mal zwei Wochen am Stück bekommt.

Eahemalig:er Nuktzer (#6282x877)


Ich kann morgen von zuhause aus Arbeiten und das WG Kind beaufsichtigen.

Danke Chef. :-)

mId1


es ist natürlich einfacher und mit überschaubaren konsequenzen den Weg zu gehen, in dem man über kollegen schimpft oder sie sogar moppt....allgemeine aussage...nicht auf jemanden hier persönlich gerichtet...wobei ich solche mitarbeiter, wenn mir das zu ohren käme, feuern würde....

PyfefAfer#minzDlikör


Ich habe aber kein VErständnis dafür dauernd Spätschichten zu machen, weil die Mamas angeblich niemanden zum aufpassen haben. Nicht mal einen Tag. Einge meiner Freundinnen arbeiten täglich und haben eine Tagesmutter engagiert. Und es geht....

Das stört mich nicht mal. Ich erwarte auch kein "Danke, dass ihr es ermöglicht, dass ich nur Frühschichten machen brauche". Aber ich erwarte, dass ich nicht, wenn ich zur Arbeit erscheine, erstmal angepflaumt werde von wegen "ich will aber pünktlich Feierabend machen!". Wir anderen bekommen auch nicht umziehen und Zigarette bezahlt. %-|

mqd1


mobbt

lCucida]ne


Eltern mit Schulkinder MÜSSEN Urlaub in den Ferien nehmen. Nicht wollen!

DjieKrhuemi


Eltern mit Schulkinder MÜSSEN Urlaub in den Ferien nehmen. Nicht wollen!

ganz ehrlich: alles eine Frage der Organisation. Meine Schwester z.B. lebt in Canada, hat 3 schulpflichtige Kinder. Dort haben sie 2 Monate Sommer-Schulferien-und die Arbeitnehmer haben 2 Wochen bezahlten Urlaub im Jahr. Elterngeld-gibts nicht. Und trotzdem sind dort die Familien größer als hier (2-3 Kinder völlig normal, Einzelkind eher Ausnahme) und die Gesellschaft generell kinderfreundlicher. Alles eine Frage von Organisation, Anspruchsdenken und Selbstverantwortung.

Die Gehälter dort sind nicht höher als hier, trotzdem hat meine Schwester es in Kauf genommen, dass sie nach der Geburt ihres 1ten Kindes eine Tagesmutter ca 50% ihres Gehalts gekostet hat.

LuianK-Jixll


und die Gesellschaft generell kinderfreundlicher.

Was natürlich verständnisvolle/rücksichtsvolle Kollegen beinhaltet?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH