» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

M:il k!y_e7x7


Rotschopf hast du dich im Thread verirrt? ;-D

Oder willst du mir mit der Geschichte über den italienischen Kollegen irgendwas mitteilen? ;-D

KGadhiXdxya


Sie wollte wohl auch über ihr Berufsleben jammern.

RYots'cho7pf2


Sie wollte wohl auch über ihr Berufsleben jammern.

Kadhidya

Ja, genau. Ich wollte das nur mal loswerden. Sorry, falls dieses Topic nur für die TE war. Ich habe da eventuell etwas übersehen.

M,ilky@_ex77


so, ich hole meinen Jammerfaden mal wieder hervor.

Montag :°(

Dementsprechende Stimmung habe ich.

Das Wochenende war soooo schön und entspannt und ich war so dermaßen traurig dass ich aus dieser Herrlichkeit wieder herausgerissen wurde.

Bis zu den nächsten freien Tagen im November (3 Tage Urlaub + 2 Tage WE, also 5 Tage am Stück) sind es noch 8,5 Wochen. Unendlich...... :-(

Naja, ich werde mich dafür umso mehr auf jedes einzelne Wochenende freuen und sie umso schöner gestalten als Ausgleich zum Scheiß-Arbeitsleben.

Und ich möchte mir noch ein paar gute Parfums gönnen.

Hab mir ein Markenparfum um 80 Euro gekauft und der Duft macht mich happy.

Habe noch ein weiteres Parfum ins Auge gefasst bzw. schwanke zwischen 2 Düften.

Werde nochmal testen in der Drogerie und mich dann entscheiden.

Ich belohne mich fürs Durchhalten der trostlosen Arbeitswelt.

E$hemaligeQr NutzZer (#325x731)


Ich belohne mich fürs Durchhalten der trostlosen Arbeitswelt.

Bei jedem ist die arbeitswelt genauso trostlos wie er sich die selber gestaltet. Aber das hatten wir ja schon gefühlte 100mal .....

Miilk y?_ex77


Hallo!

So, nach einem Monat Abstinenz krame ich meinen Jammerfaden wieder hervor.

Geändert hat sich nichts. Nach wie vor warte ich nur dass endlich jeder Arbeitstag vergeht und endlich das nächste Wochenende kommt.

Und müüüüde bin ich die ganze Zeit. Ich stopfe die Abende mit Aktivitäten als Ausgleich zu und komme nie vor Mitternacht zur Ruhe. Dadurch bin ich tagsüber die ganze Zeit wie gerädert und hänge nur in der Arbeit herum. Abends werde ich dann wieder aktiv und komme wieder zu spät ins Bett :-| Dementsprechend schlecht gelaunt wache ich am nächsten Morgen wieder auf. Teufelskreis :°(

Lösung habe ich immer noch keine gefunden, obwohl ich jeden Tag oft stundenlang grüble.....

TIhis qTwidlightu Gardoe"n


... das du das bei dem Schlafmangel überhaupt noch packst abends so lange wach zu bleiben... ich kipp um 22.30h um vor müdigkeit zzz

bin auch den ganzen Tag müde, obwohl ich um 23/ 23.30h schlafe... aber 12 std. mit einem Kleinkind sind eben auch anstrengend...und ab Mittags ist die Große auch wieder zuhause...

MBiGl0ky_We77


Irgendwie gehts, obwohl ich mich zwischendurch manchmal wie ferngesteuert fühle, einfach den Alltag abspulen....

Ich schlafe unter der Woche meist nur 5 - 5,5 Stunden, wenn ich 6 Stunden schaffe bin ich schon froh.

Morgens wenn der Wecker läutet ist mir oft richtig schlecht vor Müdigkeit.

Es ist wohl so dass ich durch die Übermüdung dann abens so aufgedreht bin, dass ich immer weiter und weiter mache, anstatt mich ins Bett zu legen. Also schnell noch da was wegräumen, dort was putzen, noch fernsehen.... Obwohl ich eigentlich schon hundemüde bin....

Das schlimmste ist wenn ich abends im Badezimmer bin um noch zu duschen und Zähne zu putzen, und dann bin ich soooo müde, dass ich mich kaum mehr bewegen kann und denke, wie soll ich es noch schaffen ins Schlafzimmer rüberzugehen?! Bin dann wie in meinem Körper gefangen, steh minutenlang im Bad herum, bis ich mich aus dieser Starre lösen kann und den Gang ins Bett schaffe :°(

und dann schlafe ich mit dem Gedanken ein dass ich am nächsten Tag wieder genauso leiden werde, da ich nur mehr 5,5 Stunden Schlaf abbekomme und wieder den ganzen Tag gerädert sein werde.... bis zum nächsten Wochenende, da schlafe ich dann 10 - 12 Stunden durch und bin wieder ein neuer Mensch.... bis zum nächsten Montag :-|

Ich weiß nicht wie ich diese Spirale unterbrechen kann :°(

T\hiEs Tw5ilinght3 Gardexn


Ich weiß nicht wie ich diese Spirale unterbrechen kann

du solltest wirklich zugunsten deiner Gesundheit auf 1,5std. freizeit am Abend verzichten und VOR 0Uhr schlafen.

Wenigstens jeden 2ten Abend.

Oder 1-2mal die Woche schon um 21.30h ins Bett...

Denn wenn (freiwilliger) Schlafmangel zum Dauerzustand wird, dreht der Körper irgendwann durch.

Und wenn du am WE auch 10-12 std. schläfst (was schon recht viel ist), verzichtest du ja auch auf Freizeit. Und du kannst Schlaf nicht vor,- oder nachholen :|N

L\ilaAL}inxa


Ich weiß nicht wie ich diese Spirale unterbrechen kann

Der Vorschlag kam schon oft, aber vielleicht ist er irgendwann mal tatsächlich Option:

Einen Job suchen, der nicht so weit weg ist, damit du wenigstens weniger Fahrzeit hat?

Da du ja immer sagst, dass dir eh kein Job Spaß macht, ist es ja eigentlich egal, wo du ihn machst, oder?

M&ilk;y_ex77


Um 21:30 komme ich meistens erst heim (habe 3 mal die Woche abends Training) und Haushalt muss ich ja auch machen.

Das Training kann und mag ich nicht aufgeben.

An den anderen beiden Abenden habe ich mind. 1 mal dann auswärts was vor mit Freundinnen, das kann ich auch nicht aufgeben.

Bleibt 1 Abend in der Woche wo ich mal versuchen muss früher zu schlafen.

Aber da hab ich meistens so viel im Haushalt zu erledigen und die zeit vergeht so schnell und auf einmal ist schon wieder Mitternacht.

Ich hab ja abends nur ein paar Stunden Freizeit :-|

Eine Zwickmühle

THhis ;Twilig?ht G#arden


Um 21:30 komme ich meistens erst heim (habe 3 mal die Woche abends Training) und Haushalt muss ich ja auch machen.

Das Training kann und mag ich nicht aufgeben.

An den anderen beiden Abenden habe ich mind. 1 mal dann auswärts was vor mit Freundinnen, das kann ich auch nicht aufgeben.

Bleibt 1 Abend in der Woche wo ich mal versuchen muss früher zu schlafen.

Aber da hab ich meistens so viel im Haushalt zu erledigen und die zeit vergeht so schnell und auf einmal ist schon wieder Mitternacht.

Aber der Tag hat eben auch für dich nur 24std ;-) Und wenn du nichts von deinen Freizeitaktivitäten aufgeben, runterschreuben willst, bekommst du eben zu wenig Schlaf... Und wegen dem Haushalt: dein Freund kann doch auch mit anpacken?

Aber 3mal die Woche trainig ist schon echt viel...und 2mal unter der Woche mit Freundinnen treffen... WER macht das schon? ;-D

M7ilky_ze77


Ich liebe das Training und das kann ich nicht aufgeben.

Mein ganzes Herz hängt daran und ich brauche den Ausgleich zum fast 12-stündigen durchgehenden Sitzen (Zug + Büro)

Dann werde ich wohl Treffen mit Freundinnen runterschrauben müssen :°(

Und ich will ja auch noch lesen und meine geliebten Serien schauen und mit meinen Haustieren spielen und Zeit mit meinem Freund verbringen.

Dafür bleibt meist nur das Wochenende.

L/il#aLxina


12-stündigen durchgehenden Sitzen (Zug + Büro)

Langfristig einen Job suchen, für den du nicht so lange im Zug sitzt?!

Oder umziehen.

Mni;lkyj_e7X7


umziehen würde ich niemals.

Ich liebe meine Stadt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH