» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

M7ilkcy_e7x7


Ich muss noch bis 23. arbeiten :-(

Ich bin heute soooo erledigt, am liebsten würde ich weinen. Sitze im Büro, hätte viel zu tun, aber kann mich kaum aufraffen. Ich hab keine Kraft, keine Lust, keine Energie, fühle mich so traurig, schlapp, gefangen :°( :°( :°(

EehemaAliger bNutnzer (W#3257x31)


Also mit anderen Worten das gleiche Spiel wie jeden Montag ;-)

NLordix84


Japp, und dann so irrige Aussagen wie "ich muss weitermachen...". Das bekommt man dann irgendwann von ganz allein gezeigt.

Depression "bricht" komplett aus -> wochen- oder monatelange Krankschreibung -> Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber -> viiiiel Freizeit -> geht doch.

Ich muss auch bis zum 23.12. arbeiten und darf dann direkt am 05.01. wieder ran. Seit dem 22.11. habe ich quasi eine 6 Tage Woche, wenn ich Samstags nicht im Büro verbringe habe ich Privat ne Baustelle auf der ich permanent bin, auch unter der Woche Abends nach Feierabend. Ich habe noch keinen einzigen Weihnachtsmarkt besucht noch hab ich mal ne Stunde oder zwei um am Wochenende oder Abends ins Schwimmbad zu gehen. Davon das es die Beziehung ganz schön belastet wenn Zeit zu zweit fehlt will ich garnicht erst anfangen.

Und jetzt ? Soll ich deswegen depressiv durch die Welt latschen oder sollte ich nicht viel lieber nochmal richtig Gas geben damit der ganze Mist im Januar erledigt ist und ich dann wieder Zeit für mich hab ?

LgilSa6Linxa


Such dir erneut einen Arzt/Therapeuten.

Lies dich durch deinen Faden - du wirst merken, dass es nicht immer nur phasenweise schlechte Stimmung/Laune ist.

Vereinzelte Lichtblicke gibt es, ja, aber der Rest wird immer dunkler und da kommen die mini Lichtblicke gar nicht mehr durch.

Oder willst du extra so lange warten, bis du komplett am Boden bist? Glaub mir, die erzwungene Freizeit, die du dann hast, kannst du nicht genießen, so wie du es dir jetzt evtl. vorstellst.

@ Nordi84:

Und jetzt ? Soll ich deswegen depressiv durch die Welt latschen oder sollte ich nicht viel lieber nochmal richtig Gas geben

Du weißt schon, dass das in manchen Fällen keine bewusste Entscheidung ist? Schwer depressive würden vermutlich alle gerne "richtig Gas geben", "Mist erledigen" und "Zeit für sich" haben. Aufgrund ihrer Erkrankung geht es aber nicht. Sei froh, wenn du in der Lage bist, dir selber den notwendigen Arschtritt zu verpassen.

E7liwna/lovxe


Westdeutschland, 45 Stunden Woche, 1300€ brutto, 20 Urlaubstage (inkl. Feiertage und Weihnachten) und Mindestlohn will auch in Zukunft nicht bezahlt werden. Sollten wir den Einfordern oder bei zu vielen Krankheitsällen, wird der Standort nach Polen verlagert. :°(

Leider gibt es für mich keine Alternative zur Zeit, also spiele ich das Spiel mit.

ENlinalxove


Achso es ist natürlich Nachdienst und Wochenendarbeit... aber Zuschläge gibt es nicht.

NEordxi84


Ja aber die TE geht ja nicht darauf ein das sie Hilfe von nem Arzt oder Therapeuten benötigt. Das wurde hier im Thread schon mehr als einmal angesprochen und immer wieder heißt es "es geht nicht" "ich muss aber" usw. usf. Wenn man den, von allen Seiten gut gemeinten, Ratschlag dann nicht beherzigt und ihn immer und immer wieder abschmettert dann darf man sich nicht wundern wenn man irgendwann echt am Boden liegt und garnix mehr geht. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und auch als depressiver Mensch muss der entscheidende Schritt von innen kommen, wir von außen können nur weiter darauf hinweisen das der Schritt nötig ist.

Klar kann man die TE jetzt in ihrem "Leid" bestätigen und Durchhalteparolen schreiben, am Ende hilft das aber nicht weiter denn von alleine oder durch Zeit wird garnix besser.

LCilaLxina


Ah ok, hatte dich falsch verstanden.

Hörte sich für mich so an, als wäre es eine freie Entscheidung ob man an Depressionen erkrankt oder nicht.

Mqildk>y_e177


@ Nordi84:

na puh, auch volles Pensum bei dir zurzeit :-(

Einmal war ich ja bei einer Psychologin, aber das hat nicht gepasst.

Sollte mal eine Freundin, die in Therapie ist, fragen zu welcher Ärztin sie geht.

Vielleicht ist da die Chemie besser.

Ich weiß ja nicht ob es bei mir noch im normalen Rahmen ist. Durchhänger und schlechte Laune und Traurigkeit hat sicher (fast) jeder mal.

Bei einigen meiner Freundinnen ist das auch so wie bei mir.

Am Sonntagabend schreiben wir uns bei WhatsApp gegenseitig, wie traurig wir sind dass schon wieder der Montag kommt.

N3ordix84


Das ist bei dir aber nicht bloß ein bisschen Traurigkeit weil der Montag naht. Die wäre ja normal, es gibt fast niemanden der Sonntag Abends "Juhu ich darf Morgen wieder arbeiten" schreit. Bei dir ist das aber ein Dauerzustand und bei so Aussagen wie "hab kaum Energie", "kann mich nicht auf den Urlaub / auf Weihnachten freuen", "will nur noch schlafen" usw. gehen bei mir einfach die Alarmglocken kann.

Das ist nicht normal und das schränkt deine Lebensqualität ja massiv ein. Vorallem weil du das noch gut 30 Jahre "ertragen" musst, da führt garkein Weg drum rum.

Mcilky+__e7x7


Es geht mir heute auch noch nicht besser. Ich hatte mir vorgenommen mal früher schlafen zu gehen, aber dann war ich irgendwie so müde dass ich umso aufgekratzer wurde und nicht einschlafen konnte. So war meine Nacht nur kurz mit 5,5 Stunden Schlaf. :-(

Ich bin komplett erledigt, aber wenigstens geht der Arbeitstag dem Ende zu.

Furchtbar wie ich immer wieder leide.

Wenn es nach dem Urlaub nicht besser wird, werde ich mich wohl wirklich wieder auf die Suche nach einer andere Psychologin machen müssen. :-/

D7arkraedSunshxine


Ich bin auch die ganze Woche so müde. Hab sogar von Mo auf Di 10 Stunden geschlafen und heute 8. Hilft aber irgendwie nix. Dazu kommt, dass ich gestern erfahren habe, dass ich keine Überstunden abfeiern darf. Ich bin soooooooo sauer >:(

Aber bald ist ja Freitag. Bergfest hatten wir ja schon.

Gestern abend hatten wir ne interne Weihnachtsfeier gemacht. Die war echt schön.

Mrilky_xe77


Weihnachten steht vor der Tür aber ist immer noch so weit entfernt.

Muss heute und morgen arbeiten. Alle andere Assistentinnen sind auf Urlaub und ich muss die Stellung halten :°( :°( :°(

Und habe deshalb so viel Arbeit aber bin schon soooo dermaßen müde und urlaubsreif und die Augen fallen mir schon halb zu.

Und die spinnen ja alle, so kurz vor Weihnachten soll immer noch so viel erledigt werden.

Die sind ja alle wahnsinnig. Der Abteilungsleiter hat gerade sogar einen Kollegen in Paris angerufen, der dort auf Urlaub ist, damit er von dort aus was regelt.

Verrückte Welt %:|

Msilkhy_e7x7


Ich hab schon so Kopfschmerzen und mag nicht mehr :(v

MAilkAy_ex77


Zurück aus dem Urlaub :°( :°( :°(

Die 2 Wochen zuhause waren toll, endlich konnte ich wieder leben und ICH sein.

Gestern war ich dann schon so deprimiert weil der Urlaub vorbei ist, dass ich den ganzen Tag Herzschmerz hatte, also so total traurige melancholische Gefühle.

Mein Freund hat sich ganz lieb um mich bemüht, ist mit mir essen gegangen, hat den ganzen Nachmittag und Abend mit mir gekuschelt, aber die Trauergefühle wurde ich nicht los.

Konnte nicht einschlafen vor lauter Traurigkeit und Frust und Wut über das Sch....-Leben, dass ich nur 3 Stunden Schlaf hatte. %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH