» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

MOil|kyc_e7x7


Mein Faden ist jetzt 1 Jahr alt.

Geändert hat sich nichts.

Werde wohl noch die restlichen fast 30 Jahre hier schreiben, bis zur Pension/Rente (falls es dann sowas überhaupt noch gibt) ]:D

svpoertyZ12x82


Ich bin heut auch total genervt. Hab zwar viel zu tun, kann mich jedoch kaum konzentrieren und ich bin so müde, dass ich auf der Stelle einschlafen könnte %:|

Habs gestern erst um 1:30 ins bett geschafft, weil ich noch soviel zu erledigen hatte, dass ich erst um halb 11 todmüde auf die couch gefallen bin und noch etwas Zeit für mich haben wollte. Schwupps wars dann schon wieder so spät. und heut morgen hab ichs wieder bereut ]:D

noch 8,5 Tage und dann hab ich immerhin mal fast 3 Wochen Urlaub :)z :p>

M^ilkya_ex77


Ich bin gestern auch erst um 00:30 ins Bett. Wollte auch noch ein bisschen Freizeit auf der Couch haben ;-)

Beim Aufstehen wars etwas schwer, aber jetzt tagsüber gehts eigentlich mit der Müdigkeit.

Das war schon mal schlimmer ;-D

Habe heute meine Urlaubsteinteilung fürs ganze Jahr gemacht (muss ich nächste Woche dann noch feinabstimmen mit den Kollegen).

Da ist mir wieder bewusst geworden wie wenig doch 5 Wochen aufs ganze Jahr verteilt sind *seufz* *jammer*

Ltari]fari1x23


Hallo Zusammen,

ich wollte mich nun auch mal in euren Faden reinwursteln und ein wenig meckern.

So habe ich mir das Berufsleben nunmal einfach nicht vorgestellt. Nach jahrelanger Studiererei

habe ich mich gefreut, endlich einen Job gefunden zu haben, was sich echt als sehr schwierig dargestellt hat.

Im Vorstellungsgespräch musste ich mich beweisen. Es wurde eine Stressfrage nach der anderen gestellt, wie ich in welcher Situation umgehen würde, Englisch wurde gesprochen, über 1 Std. saßen mir 4 Leute gegenüber, die mich nur so ausfragten.

Dann wurde mir mitgeteilt, wie stressig meine Stelle werden würde, was alles für Aufgaben auf mich zukommen würde....Und nun sitze ich hier, seit fast einem halben Jahr und mache an manchen Tagen einfach NICHTS...NIENTE. Das Internet wird auch nicht spannender....

Habe mit meinem Vorgesetzten schon desöfteren darüber gesprochen, dann spricht er immer davon mir neue Aufgaben zu geben, doch auch das läuft schleppend....

MCiQlky_&e77


Hallo Larifari!

Herzlich willkommen in meinem Jammerfaden! *:)

Ja so geht es einigen Leuten, und es kommt anscheind gar nicht mal so selten vor.

Ich habe schon viiiiiele Jahre damit verbracht, oft nur körperlich anwesend zu sein.

Mit der Zeit gewöhnt man sich daran, aber dadurch verliert man die Kraft etwas daran zu ändern.

Ich habe gelernt mich geistig wegzuträumen und so viele leere Stunden damit zu füllen. Oder ich plane meine Freizeit im Detail während der Arbeitszeit, sodass ich mich jeden Tag auf irgendwas freuen kann.

Ich hasse es in der Arbeit sein zu müssen :-(

E/lla*gant


Na da haben die Damen und Herren beim VG nicht gelogen: Nichtstun kann auch stressig sein ;-) Gibt da ja auch das Pendant zum Burnout, das Boreout. Arbeitest du Vollzeit? Könntest du finanziell auf Teilzeit runterschrauben? Dann sind es zumindest weniger Stunden, an denen du dich an manchen Tagen langweilst. Kriegst du deine Aufgaben immer von deinem Vorgesetzten oder kannst du dich da auch selbst darum kümmern, oder von Kollegen was abzwicken? Abteilung wechseln? Ansonsten würde ich mich um einen Stellenwechsel bemühen. Ich finde, es gibt nichts schlimmeres als Langeweile beim arbeiten, weil nichts zu tun ist. Kenn ich zum Glück nur noch aus Praktikantenzeiten ;-D

Lnarifuarix123


Dieses Jahr Weihnachten haben meine Liebsten auch die kreativsten und tollsten Geschenke bekommen, wenn man soviel Zeit hat, sich Gedanken darüber zu machen ;-)

Ich überlege auch immer was ich abends gucken will, was ich noch einkaufen, kochen möchte etc., ruf meine Freunde an, verlänger mal die Mittagspause usw.

Ich habe hier nur eine Vertretungsstelle, die auf 2 Jahre begrenzt ist. Ich habe nicht vor, mich hier fest zu satteln. Eigentlich ging es mir vor Allem darum, erste Berufserfahrung zu sammeln, denn einen Job OHNE Erfahrung zu finden, ist echt schwer. Ist schon interessant, ich habe wenig zu tun, aber immerhin steht dann später in meinem Lebenslauf, dass ich hier ein oder zwei Jahre gearbeitet habe und meine Jobaussichten werden dadurch besser.

Daher fällt mir das vermutlich auch teilweise leichter, ich weiss es ist nur vorübergehend und innerhalb des nächsten Jahres möchte ich sowieso schwanger werden.

Das Ding ist, ich bin hier soetwas wie eine Sekretärin für zwei Bereiche - nur ist bei einem Bereich noch kein Vorgesetzter und noch kein Mitarbeiter da, da wir es hier mit einer öffentlichen Verwaltung zu tun haben, wird mein einer Bereich wohl erst Ende des Jahres besetzt und aktiv und für den anderen Bereich ist noch eine andere Sekretärin da, die dann von der Stelle zu einer anderen kommt - sobald der andere Bereich besetzt wird - ziemlich kompliziert irgendwie. ich bin hier jedenfalls noch total überflüssig...Es ist eine Vollzeitstelle und wird auch eine bleiben - nur frage ich mich, warum sie mich überhaupt eingestellt haben...So ein Schwachsinn!!!

L(arif4ahri123


Milky ich habe auch schon viel aus Eigeninitiative umgesetzt, aber irgendwann fällt einem leider auch nichts mehr ein...

E6llagnaxnt


Also gehts's jetzt eher darum, wie du den langweiligen Arbeitsalltag bewältigst!? Wie viel von den 2 Jahren hast du denn bereits geschafft? Und hast du ein eigenes Büro, wo du in Ruhe Nichts tun kannst? ;-D

Tfhis Twi"l)igh1t GaBrden


Mein Faden ist jetzt 1 Jahr alt.

Geändert hat sich nichts.

Irgendwie schockierend oder eher traurig? ...

Loarifaxri123


Ein halbes Jahr bin ich jetzt da. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich die zwei Jahre hier voll mache. Mein Mann ist zur Zeit auf Jobsuche und wenn er woanders einen Job findet, werde ich mich wohl dort bewerben.

Ich sitze mit einer Kollegin zusammen im Büro, die hindert mich aber nicht am Nichts tun, denn sie ist - im Gegensatz zu mir - sehr beschäftigt.

LyilaOLinxa


Mein Faden ist jetzt 1 Jahr alt.

Zwei Jahre ;-)

Geändert hat sich nichts.

:=o

Was hast du denn geändert?

MPiIlkyx_e77


ach ja, es sind ja sogar schon 2 Jahre ;-D

Geändert habe ich nichts.....

Es läuft halt so weiter....

Ich habe bisher bei jedem Jobwechsel nicht aktiv darauf hingearbeitet.

Weil ich eben nicht weiß was ich will bzw. mir eh nichts zutraue.

M-ilkNy_e7x7


müde, Kopfweh, traurig, gefangen am Schreibtisch, unglücklich....

Bis aufs Kopfweh (das ich selten habe), ein Tag wie fast jeder in meinen vergangenen 17 Jahren..... {:(

Wenn wenigstens schon Freitag wäre...

Vergangenes Wochenende habe ich eine Freundin mit Baby (4 Monate) besucht.

Sie ist 1 Jahr älter als ich und war im Gegensatz zu mir immer auf Karriere eingestellt.

Jetzt hat sie zu arbeiten aufgehört wegen dem Baby und will danach ein Baby Nr. 2 und nicht mehr arbeiten. Aber sie kann es sich leisten, ihr Mann ist sehr wohlhabend.

*beneid*

Sie sagt im nachhinein gesehen gibt ihr die Familie viel mehr und sie ist jetzt froh, nicht mehr im Berufsleben zu sein. Mein Herz hat innerlich geschmerzt, denn obwohl ICH NIE!!! scharf aufs arbeiten war (im Gegensatz zu ihr) hat sie einen Ausstieg gefunden, und ich bin weitere fast 30 Jahre gefangen im Beruf, und danach bin ich alt.

_mPtarvaxti_


@ Milky

Du kannst auch deinen Weg finden, wenn du denn nur willst. Wenn du nichts an deiner Situation änderst, wirst du die nächsten Jahre tatsächlich nicht glücklich. Habe den Mut zur Veränderung, dann kommst du vielleicht auch aus deinem Hamsterrad raus :) Bei mir hat sich die Veränderung schon gelohnt bin ja jetzt freischaffend in der bildenden Kunst tätig und mache bald an einem deutschlandweiten Wettbewerb und Ausstellung mit, wo nicht jeder x-beliebige Künstler daran teilnehmen kann. Da wird schon bei den Bewerbungen gründlich ausgesiebt. Und am Ende gibt es ein gutes Preisgeld. Aber da die Konkurrenz bestialisch gut ist, rechne ich mir da nicht viele Chancen aus. Jedoch öffnet mir die Ausstellung vielleicht ein paar Türen. Mal schaun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH