» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

Ddes!in^fekStion


Ja Kinder verlangen sehr viel von den Eltern. Verstehe dich da sehr gut.

MBilkuy_eO7D7


Mein Freund hat mir gestern wieder gesagt wie gerne er ein Kind hätte und er würde mich sogar heiraten (obwohl er früher immer gesagt hat er würde nie nie nie jemals heiraten ;-) )

Irgendwie hat mich das umgehauen.

Aber es macht mich auch traurig, da ich nicht weiß ob ich ein Kind möchte bzw. ob ich das schaffen würde.

Andererseits wäre es natürlich auch ein Weg, um zumindest eine Zeitlang aus dem Job rauszukommen.

Bin Ende 30 mittlerweile, sehr viel Zeit für die Familienplanung habe ich eigentlich nicht mehr, nur noch ein paar Jahre....

ach ich weiß nicht, mir geht so vieles durch den Kopf :°(

Mein Freund wäre so ein toller Vater, er ist so kinderlieb, eigentlich traurig wenn er wegen mir verzichten muss ":/

EHhemal4iger |Nut>zer (#Z325731x)


Dich zwingt ja keiner danach wieder arbeiten zu gehen, vorausgesetzt das Gehlat von deinem Freund reicht und ihr schränkt euch halt ein ....

Aber mit Kind hast du den Tag eben auch nicht zu deiner freien Verfügung wie du es gerne hättest, da bestimmt erst mal das Kind wann deine Nacht zu Ende ist und wann du was machst ...

M)ilkhy_ex77


Das ist klar, dass das Kind dann den Tagesrhythmus vorgibt, zumindest die ersten Jahre.

Ich bin so hin- und hergerissen.

Ich weiß schon längere Zeit dass mein Freund gerne Nachwuchs hätte, aber so direkt wie gestern hat er es noch nie gesagt.

Ich muss da wohl einige Zeit drüber nachdenken....

Das ist eine Entscheidung, die man nie wieder rückgängig machen kann.

Ephnem<aliger tNutz3er (#325:731)


Das ist vor allem bei dir eine Entscheidung die du mal mit dem spitzen bleistift rechnen solltest und mal schauen ob das Geld überhaupt reichen würde wenn du nicht mehr arbeitest. Denn ansonsten wirst du nach der Elternzeit wieder arbeiten müssen - wie Millionen andere Frauen auch ;-)

KdadhZiZdya


Dann hast Du 3 Jobs, Arbeit, Kind und Haushalt (sobald das eine gewisse Größe erreicht hat, ist "Ich mach den Haushalts-Kram morgen" nicht mehr, weil es sonst zu gefährlich ist, wenn Sachen in Greifweite rumliegen),

K>adh0idya


Wohnt ihr denn zusammen? Ich würd erst mal zusammen ziehen, falls das noch nicht der Fall ist und dann mal sehen.

E(hemaligeJr Nut8zer Y(#32o5731)


Vor allem ist man bei kleinen Kindern ja auch ständig am waschen und putzen ...

Mgilk]y_e7x7


Wir wohnen schon ein paar Jahre zusammen.

Das ist eben meine Angst dann 3 Jobs zu haben {:(

Mein Freund tut mir andererseits aber auch leid, dass er wegen mir auf ein Kind verzichten müsste.

ach, das Leben ist wirklich nicht einfach.....

Eihem7aligPer Nu`tzer 5(#325x731)


Na ja das müsst ihr schon zusammen entscheiden. Auch ob er damit einverstanden ist alleine Geld zu verdienen und ihr beide bereit wärt euch finanziell einzuschränken.

Denn so wie du dich hier präsentierst wage ich anzuzweifeln das du mit Job Haushalt und Kind klar kämest.

Also wird es an euer finanzielles gehen. Und da muss dein Freund mitentscheiden ob er zugunsten eines Kindes bereit ist auf viele finanzielle Annehmlichkeiten zu verzichten ...

KKadhMidya


Wenn Du nicht nur ihm zuliebe eines bekommen willst, dann rechnet das doch mal durch, was ungefähr für Kosten anfallen.

Das Geld packt ihr weg auf ein Extra-Spar-Konto, während dessen könnt ihr sehen, ob ihr mit dieser finanziellen Einschränkung gut klar kommt.

Ist das der Fall, könnt ihr ja rein praktisch gesehen mit dem Kinder Kriegen los legen, dann habt ihr das gesparte Geld schonmal für Kinderwagen etc.

Kommt ihr zu dem Schluß, erstmal kein Kind finanziell versorgen zu können, könnt ihr das Geld vom Sparkonto entweder dennoch fürs Kind lassen (wenn der Wunsch weiterhin besteht) und währenddessen an der Suche nach einer besser bezahlten Stelle arbeiten.

Kommt ihr zu dem Schluß, dass das Kinderthema abgehakt ist, habt ihr entweder Extra-Geld für Notfälle oder ihr gönnt euch etwas Schönes davon.

~~~~~

Das ist Doch eigentlich eine praktische Idee um zu sehen ob es finanziell überhaupt machbar ist?

MNilkIy_ey7x7


Ich denke auch, dass ich mit Kind, Haushalt UND Job wohl überfordert wäre.

Das müssten wir uns echt mal durchrechnen, wie viele Jahre ich beim Kind bleiben könnte.

Ist ja jetzt alles erstmal rein hypothetisch....

Bisschen fruchtbare Zeit habe ich ja noch....

Bis 40 Jahre sollte ich mich aber dann wirklich entschieden haben.

M@ilkyx_e77


@ Kadhidya:

ja das ist eine gute Idee

E~hemMaliger MNutzebr (#325x731)


Na ja das Problem wird nicht kleiner je größer das Kond wird denn ich garantiere dir, bist du einmal aus dem Betuf raus wirst du alles dafür tun nie wieder zurück du müssen. Dafür bist du jetzt schon zuviel auf frei fixiert indes wird nicht einfacher je länger du nicht arbeitest.

Der Aufwand bleibt der gleiche, der Haushalt wird mit einem größeren Kind ja nicht weniger ...

K"adhixdya


@ Kadhidya:

ja das ist eine gute Idee

Okay, wenn Du nicht so schnell wieder arbeiten gehen willst, dann spart doch mehr beiseite - so dass euer gemeinsames zurück behaltenes Einkommen der Summe entspricht, die ihr hättet, wenn Du nach der Elternzeit nicht wieder arbeiten gehst.

Dann müsst ihr mit dieser Summe gut klar kommen, denn die Kosten für das Baby (Nahrung, Kleidung etc) müssen ja auch noch runter.

Wenn ihr euch daran gewöhnt habt, mit dieser Summe hauszuhalten, könntet ihr noch etwas mehr aufs Sparbuch legen, dann tut ihr jeden Monat die ungefähre Summe für Windeln, Brei und Kleidung zusätzlich weg.

Dann könnt ihr sehen, ob ihr es euch finanziell leisten könnt, dass Du zuhause bleibst. Und ihr habt schonmal eine große Summe angespart für das Baby :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH