» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

LvilaLxina


Und noch einmal (vielleicht fruchtet es irgendwann):

Such dir therapeutische Hilfe!

Du hast so viele Anzeichen von Depressionen und es scheint eher schlechter als besser zu werden.

Wie soll sich deine Situation und dein Befinden ändern, wenn du nichts änderst?

Moilkyu_e7x7


Ich hab mich jetzt ein bisschen beruhigt, hab mich mit Zucker (Kaffee und Tiramisu) geputscht und arbeite jetzt die Arbeit ab....

H/anna2hWe


woher soll ich immer wieder die Kraft hernehmen, um weiterzumachen? :°(

Der Frust ist heute wieder so stark, ich habe Herzklopfen.

Wie soll ich die Arbeit schaffen, wenn es mich so sehr ankotzt und ich immer mehr Panikgefühle bekomme? :°(

Herzklopfen, Panikattacken, das Gefühl der Auswegslosigkeit und des "nicht mehr wollens" sind Symptome einer depressiven Erkankung.

Die Wahrscheinlich null komma garnichts mit der Arbeit zu tun hat. Die Arbeit stabilisiert dich womöglich sogar, es könnte sein dass es dir ohne Arbeit nach der ersten Euphorie "Ich kann den ganzen Tag tun worauf ich Lust habe" noch viel schlechter geht. "Wozu das alles?"

Geh zum Hausarzt und erzähl dem mal was von deinem Herzrasen und deinen Panikgefühlen, deiner Verzweiflung darüber, überhaupt arbeiten zu müssen! Versuche bei der Arbeit durchzuhalten, damit du nicht völlig abrutschst. Du kannst es schaffen, irgendwann GERNE zur Arbeit zu gehen, glaub mir.

Mri]lQky_e47x7


ja, vielleicht sollte ich mal mit dem Hausarzt darüber sprechen.

Oder mir von einer guten Freundin die Nummer ihrer Therapeutin geben lassen.

Die ist angeblich sehr nett und hilfreich.

Hzan\nahWxe


ja, vielleicht sollte ich mal mit dem Hausarzt darüber sprechen.

Oder mir von einer guten Freundin die Nummer ihrer Therapeutin geben lassen.

Die ist angeblich sehr nett und hilfreich.

:)= :)^ :)z Ja, tu das. Eine gute Therapeutin ist Gold wert. Wer weiß was da alles an "Dreck" zum Vorschein kommt. Wenn der hochgekommen und aufgearbeitet ist, dann geht es dir vielleicht danach sehr viel besser. Auch dieser Neid auf deine Schwester kommt irgndwoher und vielleicht leidest du wirklich deswegen sosehr unter der Arbeit.

Nicht weil du arbeiten must, sondern weil du die Ungerechtigkeit nicht ertragen kannst. Und auch dieses Gefühl kommt irgendwoher. Vielleicht hast du dich in deiner Kindheit auch schon manchmal irgendwie benachteiligt gefühlt, so als ob alle es irgendwie besser haben als du. Und dieses Gefühl überträgt sich dann als Erwachsene auf irgendeine andere Situation, bei dir eben auf die Arbeit. In der psychosomatischen Klinik, in der ich vor ein paar Jahren war, haben die Ärzte immer gefragt "Wie fühlen Sie sich in der Sitaution" (also z.B. bei der Arbeit) Erinnert sie das Gefühl an ein Gefühl aus Ihrer Kindheit

Mpilkyx_e77


Unter Neid und dem Gefühl benachteiligt zu werden leide ich ziemlich oft, ja!

Am meisten äußert es sich aber bei mir auf Neid, wenn andere mehr Freizeit haben.

Auf mehr Geld bin ich nicht so neidisch wie auf mehr Freizeit.

DrarkreUdSuZnshi5ne


Milkey, du brauchst wirklich Hilfe.

TEhis T[wilight G@arden


:°_

Abno?nymusx04


Hey. Mich hat es vielleicht nicht so schlimm erwischt wie euch aber ich habe ein total schlechtes Gewissen und es wird immer schlimmer. :-( Wir haben auf Arbeit kleine Heftchen mit Fachliteratur, die kommen immer wöchentlich. Am Montag ist bereits das 14. gekommen, ich hinke da aber total hinterher, bin gerade mal bei dem 5. :°( Mein Chef besteht aber drauf, das wir uns die alle durchlesen, weil wir ja immer auf dem neuesten Stand bleiben müssen. Zusätzlich habe ich aber noch einiges an Stoff nachzuholen, da ich ja gerade erst die Ausbildung beendet habe. Haushalt, Familie, Freunde habe ich ja auch noch. Wie soll ich das alles schaffen ...

W(alKtrautk193x3


:°_ :)* :)*

M]ilkay_e;77


Hallo Anonymus04!

ja das glaub ich dir, dass es dich belastet, wenn du noch soviel nachzulernen hast.

Wie lange brauchst du denn pro Heftchen?

Stell dir einen realistischen Plan auf, wie du es zeitmäßig am besten erledigen kannst.

Gibt es Leerläufe zum Beispiel im Bus oder Zug, wo du lesen könntest?

Wenn du dich zuhause nicht konzentrieren kannst, weil zB TV oder der Partner ablenken, setz dich vielleicht für ein paar Stunden in ein Kaffeehaus.

Ainonymu}s04


Also für ein Heftchen brauche ich schon einen ganzen Nachmittag.

Ich fahre ca. 20 min zur Arbeit, da ist mir die Zeit zu kurz. Und in der Bahn kann ich mich nicht so konzentrieren, da muss ich jeden Satz drei Mal lesen, um den Inhalt auch wirklich zu verstehen. Außerdem schreibe ich mir gerne die wichtigen Dinge raus, damit ich es nicht sofort wieder vergesse und ggf. nachschlagen kann. Wenn ich das dann zu Hause nochmal zur Hand nehmen muss, dauert es ja noch länger. Zu Hause kann ich mich eigentlich ganz gut konzentrieren, ist ja nix und niemand hier, der mich stören oder ablenken könnte. Fernseher und Radio schalte ich dann aus und Handy lege ich auch ganz weit weg.

Es ist nur so enorm viel, dass ich gar nicht mehr weiß ich ich das alles aufholen soll. Ich werde mal versuchen, mich in der Woche mal aufzuraffen, um ein paar Seiten zu lesen, vielleicht bekomme ich es ja so irgendwie hin. :-|

MhilkHy_e7x7


Ja das kenn ich wenn der Berg an Rückständen dann schon so groß ist, dass man umso nervöser wird :-/

Da es aber für keine Prüfung ist (oder doch?), würde ich die rückständigen Heftchen nur im Schnelldurchgang lesen und ein paar Stichworte notieren.

Da bleibt dann trotzdem einiges hängen.

Für die Zukunft kannst du dir vielleicht dann pro Woche einen Nachmittag fix reservieren, oder zumindest 2 - 3 Stunden.

MXil5ky_e77


Die Woche kommt mir unendlich vor..... *frust*

Heute morgen war es der Horror. Ich wache im Halbschlaf auf, todmüde, will mich auf die andere Seite drehen und gemütlich weiterschlafen, da fällt mein Blick auf den Wecker und sehe: er läutet in einer Minute :(v *kotz*

Ich war sooooooo gefrustet und bin es immer noch.

Bin aber ein Lohnerwerbssklave und habe natürlich das Bett verlassen und jetzt habe ich vor Müdigkeit Kopfschmerzen und extrem schlechte Laune. >:(

SDapZhira8x8


Ach komm so schlimm ist es doch heute auch nicht. Immerhin stehen einem 4 schöne freie Tage bevor :-D Also das motiviert mich ungemein ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH