» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

M3ilk4y_ex77


Ich muss leider morgen am Karfreitag auch arbeiten :-(

Wenn ich so müde bin, bin ich durchgehend schlecht drauf.

Es ist soooo furchtbar, wenn man gerade weiterschlafen will, weil man noch so müde ist, und dann darf man nicht. :-(

Kopfweh hab ich dadurch auch und starke innere Gereiztheit.

L{ilaLixna


Kannst du nicht wenigstens gegen die Kopfschmerzen etwas nehmen?

Musst dich ja nicht mehr quälen als notwendig.

Ich muss leider morgen am Karfreitag auch arbeiten

Österreich ist da eins der wenigen Länder, wo nur Kirchenangehörige den Tag auch frei haben oder? o:)

Geschickt....

MHil,k"y_e7x7


Das Kopfweh ist zum Glück jetzt immerhin wieder weg.

In Österreich ist der Karfreitag leider überhaupt kein Feiertag, sondern ganz normaler Arbeitstag. Alle Geschäfte haben geöffnet, alle Firmen arbeiten.

Die Kollegen mit Kindern haben sich großteils Urlaub genommen, da die Kinder ja Ferien haben.

S[aphir}a88


Oh das wusste ich nicht :( Das ist ja total blöd...da würde ich mich auch aufregen!

Aber dann habt ihr doch wenigstens den Montag frei oder gibts das auch nicht?? :-o

MUiHlky_bex77


doch, wenigstens der Ostermontag ist frei.

Das ist leider in Österreich der einzige Feiertag zu Ostern. :-/

Maildky?_xe77


Ich habe gerade den Faden von Disbaises gelesen (ist schon geschlossen).

Ja es ist furchtbar mit so wenig Freizeit auskommen zu müssen.

Gestern hab ich auch wieder einen Stich ins Herz bekommen.

Eine Freundin hat jetzt ihre Stunden auf 30 Stunden reduziert und eine Bekannte (Anfang 20, arbeitet erst 2 Jahre) wird auch bald auf 30 Stunden reduzieren.

Die Freundin konnte sogar vereinbaren, dass sie jetzt JEDEN Freitag frei hat und immer ein langes Wochenende *sooooo-beneid* :-(

Mittlerweile kommt es mir echt so vor, dass ich im ganzen Bekanntenkreis eine der wenigen Dummen bin, die voll arbeitet :°(

NYordix84


Dafür hast du aber auch am Ende des Monats mehr Geld übrig. Wart mal ab ob die nicht irgendwann Probleme bekommen weil der Monat zu lang wird. Aber ich weiß, du siehst in dem Fall auch wieder nur die guten Seiten und bist darauf neidisch, das da einiges mehr hinter steckt (z.B. sich materiell einzuschränken) siehst du in dem Moment nicht.

Ich muss übrigens noch diese Woche hinter mich bringen um dann die ersten freien Tage für dieses Jahr zu haben (vom 2. Januar mal abgesehen). ;-)

Hyann6ahWe


Eine Freundin hat jetzt ihre Stunden auf 30 Stunden reduziert und eine Bekannte (Anfang 20, arbeitet erst 2 Jahre) wird auch bald auf 30 Stunden reduzieren.

Hab ich mit Mitte/Ende 20 auch gemacht.

Mittlerweile kommt es mir echt so vor, dass ich im ganzen Bekanntenkreis eine der wenigen Dummen bin, die voll arbeitet :°(

Du bist nicht die Dumme. Damit begibst du dich wieder in die Opferrolle. Nimm deinen Neid als Motivation, dein Leben mittelfristig so umzustellen wie du es gerne hättest. Dein Neid zeigt dir an, wo du hinwillst: Weniger arbeiten.

Ich muss übrigens noch diese Woche hinter mich bringen um dann die ersten freien Tage für dieses Jahr zu haben (vom 2. Januar mal abgesehen). ;-)

Du armer, mein Beileid hast du. Aber wenn wir schon beim positive Denken sind, könnte man es auch so sehen: Wir haben bereits den 4. von 12. Monaten und du hast noch 29 Urlaubstage vor dir. ;-)

SWaphirxa88


Ich habe gerade den Faden von Disbaises gelesen (ist schon geschlossen).

Den habe ich mir gerade auch durchgelesen. Feststellung: ich hätte auf Lehramt studieren sollen xD

Tja, das so viele ihre Stunden reduzieren..da werde ich aber auch neidisch, hätte ich auch gerne :°( Und dabei verdiene ich bei meiner 40 Stunden Woche noch nicht mal viel! Nicht lachen: für 1350€ schleppe ich mich jeden Tag 8 Stunden zur Arbeit! Und meine 24 Urlaubstage runden das Ganze dann noch schön ab :(v

Aber mir ist auch klar, dass das hier nur vorübergehend ist und ich werde mich bald anderweitig umschauen. Trotzdem motiviert das Ganze natürlich nicht morgens aufzustehen...naja. Um das Positive zu sehen: ab Samstag bin ich erst mal eine Woche auf Teneriffa :-)

LbislwaGLina


Die Freundin konnte sogar vereinbaren, dass sie jetzt JEDEN Freitag frei hat und immer ein langes Wochenende *sooooo-beneid*

Nutz den Neid und fang an, aktiv zu werden um deine Situation verbessern.

Ratschläge gab es dazu schon genug.

Mfilk<y_xe77


Ist klar dass ich dann auch weniger Geld zur Verfügung hätte nach einer Stundenreduktion.

Ich werde mal ausrechnen lassen von meiner Leihfirma, wieviel ich für 30, 32 und 35 Stunden verdienen würde (anstelle der jetzigen 38,5).

Dann habe ich mal konkrete Zahlen vorliegen und kann rechnen, ob es machbar wäre.

Aber denke schon!

@ Saphira:

Bis vor wenigen Jahren habe ich sogar für NOCH weniger Geld 40 Stunden gearbeitet. :-(

Aber da war zumindest der Weg zur Arbeit nicht weit (kaum Zeit und kaum Spritkosten für den Arbeitsweg). Und ich hatte leider noch nie mehr als 25 Urlaubstage im Jahr.

MQiDlky:_e7x7


Ich zähl jetzt den Countdown bis zu meinen Haupturlaub (2 Wochen Ende Juni).

10 Wochen noch bis dahin.....

S=aphiSr\a88


@ Milky_e77

Vielleicht kann ich dich etwas aufheitern: in meinem vorigen Job hab ich für 40 Stunden sogar noch 100€ weniger bekommen und hatte sogar nur 20 Urlaubstage. Also..schlimmer gehts immer xD

Aber es geht natürlich auch besser und deshalb strebe ich auf lange Sicht auf jedenfall einen Jobwechsel an!

MQilkFy_e*7<7


Ich habe damals sogar noch weniger verdient als du mit den 100 Euro weniger als jetzt.

Ganz ganz wenig war es. :-(

Deshalb denke ich, dass ich auf jeden Fall mit weniger Geld als jetzt auskommen kann, da ich früher noch viel weniger hatte.

Ich habe das Mail mit der Anfrage schon abgeschickt, wie viel ich bei 30, 32 und 35 Stunden verdienen würde.

Ist mal interessehalber. Ich hoffe dass ich die Zahlen bekomme.

Ob die Firma dann allerdings einverstanden wäre, steht wieder auf einem anderen Blatt.

N,ordi8x4


Du armer, mein Beileid hast du. Aber wenn wir schon beim positive Denken sind, könnte man es auch so sehen: Wir haben bereits den 4. von 12. Monaten und du hast noch 29 Urlaubstage vor dir. ;-)

Stimmt, ich hoffe halt bloß das ich den Urlaub auch komplett dieses Jahr verteilt bekomme. Die Übernahme ins nächste Jahr ist so ne Sache die hier eigentlich immer für Chaos sorgt, gegen März ist die Firma dann wie ausgestorben. ;-) Aber immerhin, wenn ich Glück hab gibts im Sommer, im Herbst und zu Weihnachten jeweils 2 Wochen am Stück frei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH