» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

Mnilky_ex77


Ich drücke dir die Daumen, Nordi, dass du die gewünschten Wochen frei bekommst. :)*

D>arkredaSunxshine


anstelle der jetzigen 38,5

Das fände ich nen absoluten Traum.

McilkZy_~e7x7


Zu den 38,5 kommen aber täglich 2 Stunden Arbeitsweg dazu.

Bin Mo - Do 11 Stunden außer Haus (Mittagspause kommt ja noch dazu....) und freitags 7,5 Stunden.

H<annamhWe


Ich werde mal ausrechnen lassen von meiner Leihfirma, wieviel ich für 30, 32 und 35 Stunden verdienen würde (anstelle der jetzigen 38,5).

Das müsstest du dir garnicht ausrechnen lassen, das kannst du selbst tun: [[http://www.brutto-netto-rechner.info/teilzeit.php]]

So habe ich mir auch ausgerechnet was ich mit 30 statt 40 Stunden verdienen werde.

MvilkYy_:e77


Ich finde es nicht wenig, 11 Stunden außer Haus zu sein....

Kurz vor 7 Uhr außer Haus und kurz vor 18 Uhr zuhause.

Da bleibt nicht mehr viel.

Meil%ky_ex77


Danke HannahWe, aber der Rechner bringt mir leider nichts, ich lebe in Österreich.

Und ich hätte gerne die Zahlen ganz genau, nicht nur geschätzt.

Eine Info bei der Leihfirma kostet ja nix.

Und vielleicht bringe ich ja damit schon mal was ins Rollen....

HIannaWhWe


Danke HannahWe, aber der Rechner bringt mir leider nichts, ich lebe in Österreich.

Und ich hätte gerne die Zahlen ganz genau, nicht nur geschätzt.

Ach Mist, das hatte ich vergessen.

Also für Deutschland sind die Werte, die so ein Teilzeitrechner ausspuckt, nicht "geschätzt". Ich bekomme auf den Cent genau das ausgezahlt, was ich mit dem Rechner errechnet habe. Da gibst du ja Bundesland, Kirchensteuer, Anzahl der Kinder, Lohnsteuerklasse usw. alles ein.

Habe das hier für Österreich gefunden:

[[https://rechner.atikon.at/stark-steuerberatung.at/at/brutto_netto]]

Du müsstet dort aber selbst ein bisschen rechnen, also erst dein Bruttogehalt runterbrechen.

z.B. wenn du für 40 Stunden 4000 Euro brutto bekämst (man wird ja noch träumen dürfen ;-) ), dann würdest du für 30 Stunden 3000 brutto kriegen. Dann würdest du erstmal 4000 euro dort eingeben, und dein Netto berechnen, um zu gucken ob der rechner funktioniert. Wenn das stimmt, gibst du die Bruttozahl für 30 Stunden (Dreisatz!) ein, und rechnest es nochmal durch. Dann weißt du, was du verdienen würdest.

MYilkryH_e7x7


Ich habe schon die Bruttobeträge von der Leihfirma gemailt bekommen und habe es mit dem Netto-Rechner umgerechnet.

Ich könnte LOCKER davon leben, sogar von den 30 Stunden!

Ich würde bei 30 Stunden immer noch ca. 250 Euro netto mehr bekommen als bei einer früheren Arbeitsstelle für Vollzeit 40 Stunden!

Ich staune!!

Ich hätte gedacht der Unterschied wäre viel größer.

Oh mein Gott, es wäre ein Traum!! :-o

HIannanhxWe


Ich habe schon die Bruttobeträge von der Leihfirma gemailt bekommen und habe es mit dem Netto-Rechner umgerechnet.

Ich könnte LOCKER davon leben, sogar von den 30 Stunden!

Ich würde bei 30 Stunden immer noch ca. 250 Euro netto mehr bekommen als bei einer früheren Arbeitsstelle für Vollzeit 40 Stunden!

Ich staune!!

Ich hätte gedacht der Unterschied wäre viel größer.

Oh mein Gott, es wäre ein Traum!! :-o

Klasse, das klingt doch super! Oft ist es tatsächlich mehr als man denkt, weil man ja auch weniger Steuern und Sozialabgaben bezahlt bei weniger Bruttoeinkommen.

Der nächste Schritt ist jetzt, bei deiner Firma (dem Vorgesetzten) diese 30 Stunden durchzusetzen.

In Deutschland gibt es ein Recht auf Teilzeit, in Österreich nicht?

Du solltest zunächst im nächsten Jahresgespräch (habt ihr sowas), ansprechen, dass du aus privaten Gründen (die du NICHT nennen musst!) gerne auf 30 Stunden gehen möchtest. Sag das mit Nachdruck und Selbstbewusstsein, ohne dich kleinzumachen.

Wenn der Vorgesetzte sagt, er muss drüber nachdenken/jemanden fragen, dann trag es dir in den Kalender ein und frag in 3 Wochen nochmal nach. Sei hartnäckig.

Wenn er NEIN sagt, dann sag, dass du es schade findest und du hoffst, dass er es sich nochmal überlegt, weil es dir sehr wichtig ist. Du darfst natürlich nicht direkt drohen, aber er soll ruhig das Gefühl bekommen, dass du dir auch etwas anderes suchen wirst, wenn er deinem Wunsch auf Teilzeit nicht irgendwann nachkommt.

Frage in jedem Jahresgespräch nach, betone deinen Wunsch wieder. Irgendwann lenkt er womöglich ein, weil er Angst hat, dich zu verlieren, oder er findet eine ähnliche Stelle in einer anderen Abteilung für dich, in der die 30-Stunden-Woche möglich ist. Aber dazu muss er wissen wie wichtig dir das Ganze ist.

MWilky_Ge7x7


Ich hätte wirklich mit viel größeren Einbußen gerechnet.

Das ist jetzt mein großes Ziel, eine Stundenreduktion zu erreichen. x:)

Eine Kollegin ist seit 11 Monaten im Krankenstand wg. Burnout und ich hoffe soooo sehr dass sie zurückkommt. Es wäre ideal im Zuge dessen, dass sie wieder da ist und der Firma ja wieder Kosten verursacht, meine Stunden zu reduzieren.

Aber ich habe Angst dass sie nicht zurückkommt. Dann wird es nicht klappen dass ich meine Stunden reduzieren kann. :|N

Meint ihr es wäre möglich, zumindest für 3 Monate (über den Sommer) die Stunden zu reduzieren? Da ich ja über eine Leihfirma eingestellt bin, sollte das theoretisch möglich sein, oder?

Denn im Sommer fällt meistens weniger Arbeit an.

Eghesmal,iger |Nutzer (x#325x731)


Ob das geht oder nicht musst du mit deiner Firmal klären. Allerdings frage ich mich ob das so sinnvoll ist, denn nach 3 Monaten ist feierabend, dann musst du wieder voll ran. Und dann? Dann kommt die nächste depressive Phase und vermutlich schlimmer als vorher

M$il\ky_e'7x7


naja aber dann könnte ich wenigstens den Sommer ein bisschen mehr nutzen.

Da würden schon ein paar Stunden was bringen.

Um 18 Uhr an den See zahlt sich nicht mehr aus, aber mit ein paar Stunden weniger Arbeitszeit könnte ich nachmittags noch die Sonne genießen.

Hyannhah4We


Meint ihr es wäre möglich, zumindest für 3 Monate (über den Sommer) die Stunden zu reduzieren? Da ich ja über eine Leihfirma eingestellt bin, sollte das theoretisch möglich sein, oder?

Denn im Sommer fällt meistens weniger Arbeit an.

Sehe das ähnlich wie Mellimaus, was machst du nach 3 Monaten, wenn du wieder Vollzeit arbeiten musst? Dann fühlt es sich noch schlimmer an als vorher.

Es wird außerdem schwer, der Firma zu erklären, warum du für nur 3 Monate deine Arbeitszeit reduzieren möchtest. Und dann ausgerechnet im Sommer. Klingt nicht nach "wichtige, familiäre Verspflichtung" sondern eher nach "kleine Lust zu arbeiten". Die hast du ja auch wirklich nicht. Aber ob man das dem Chef so unter die Nase binden muss?

Ich drücke dir die Daumen dass deine Kollegin zurückkommt. Das wäre ein guter Anlass, um mit dem Chef zu sprechen: "Jetzt, wo Frau Sounso wieder da ist, gibt es nicht genug Arbeit für uns beide, und ich würde gerne aus privaten Gründen meine Arbeitszeit reduzieren.". :)^

Was mir grade noch auffällt: Die direkte Kollegin hat seit einem Jahr Burnout und du hast oft nicht genug zu tun. Wie passt das zusammen, habt ihr unterschiedliche Aufgabenbereiche oder konntest du ihr nichts abnehmen? Was hat deine Kollegin so sehr gestresst?

D=arkeredS unYsh`inxe


Naja, wenn im Sommer die Sonne so toll scheint, dann mach doch eine Stunde Mittagspause z.B. im Eiscafe, oder geh schön spazieren. Und um 18:00 an den See, oder ins Schwimmbad lohnt doch auch noch. Mache ich auch. Lieber die paar Stunden, als gar nicht ;-)

EChemaXliger{ Nutz9er (A#3257x31)


Im Dommer ist es abends dich lange hell und warm ist dann doch egal ob man um 16 oder 18 Uhr zu Hause ist

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH