» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

ahmyxle


Mit über 30 das erste Kind geht meiner Meinung nach gar nicht. Mit Mitte 30 erst recht nicht mehr.

da sollt jeder seine eigene Meinung drüber haben. Den Leuten einzureden, wann sie ihre Kinder zu bekommen haben finde ich unmöglich!

Es klappt eben häufig aus den verschiedensten Gründen nicht unter 30, nicht jede Frau findet in der Zeit zb ihren Traummann.

Warum muss man anderen Menschen vorschreiben, was sie zu tun oder zu lassen haben ?

Ich habe meine Tochter mit 24 Jahren bekommen, das war super, aber auch heftig, da es finanziell teilweise unglaublich schwer war. Ältere Eltern haben genauso Vorteile wie jüngere – wer mag das beurteilen ??

aAmyxle


Das hat mich zur Familienexpertin gemacht. Würde ich meinen Kindern nicht antun.

Familienexpertin ??? Für ALLE Familien ??

;-D

d;e6vifatioxn


Ich hatte selbst alte Eltern (...)

In welcher Welt sind Eltern mit 30-35 alt? Unter Teenager-Eltern? Wer gibt irgendwas auf das Norm-Geschwafel von Leuten, die selbst aus dem Raster fallen?

Lvila#Linxa


Ich hatte selbst alte Eltern wegen denen ich als Kind gehänselt wurde.

Wie alt waren deine Eltern denn konkret?

Szahnrdra*200x6


Klapsi, dann hätten deine "alten" Eltern dir vielleicht ein wenig Selbstbewusstsein anerziehen sollen. Das ist nämlich wohl eher der Grund, dass dich die Hänseleien überhaupt betroffen. haben, als das Alter deiner Eltern. Statt zumindest jetzt als Erwachsene drüberzustehen, bläst du ins selbe Horn wie die mobbenden Grundschüler, die dich damals gehänselt haben. Und gibst ihnen so noch Recht. :(v

AReessxa


Ich hatte selbst alte Eltern wegen denen ich als Kind gehänselt wurde.

Und ich hatte alte Eltern um die mich meine Freunde beneidet haben.

Und?

Was heißt das jetzt?

Weder das eine noch das andere lässt sich auf "alle anderen Familien" übertragen.

Menschen sind unterschiedlich. Und wenn Du gehänselt wurdest kannst Du daraus noch lange keinen Schluss ziehen, dass das im Normalfall so ist.

Das hat mich zur Familienexpertin gemacht.

Ja, Expertin für *Deine* Familie.

Nicht für die aller anderen ;-)

L>ila eBlau@lichxt


Ehrlich gesagt empfinde ich es auch so,dass Kinder bis spätestens 35 ! Jahre kommen sollten. Und wenn der Kinderwunsch aufgrund von Alter, von zig Fehlgeburten oder schlechten Gesundheitswerten bei Mann und Frau nicht erfüllt wird, und man schon auf künstlichen Wege Fehlversuche hatte, sollte man auch nicht mehr nachhelfen.

Dann soll das eben so sein.

Ich meine wer will denn bis zum Rentneralter seine eigenen Kinder betreuen? Man selbst will ja dann auch noch leben..

Das ideale Gebäralter liegt für mich im Zeitraum: 24-28 Jahre..)

ABeesxsa


Man selbst will ja dann auch noch leben..

Ach, und ein gutes Leben ist mit Kindern nicht möglich?

Sehr interessant...

Kommt wahrscheinlich darauf an, was man unter "leben" versteht. Für mich ist es keine Hororvorstellung wenn ich zum Beispiel mit 60 eine Teenagertochter hätte - aber für mich ist ein Leben mit Kindern auch nicht "kein Leben"...

L2ilaLHina


und man schon auf künstlichen Wege Fehlversuche hatte, sollte man auch nicht mehr nachhelfen.

Dann soll das eben so sein.

Lass mich raten: Du bist nicht selber von der Problematik betroffen?

Ich meine wer will denn bis zum Rentneralter seine eigenen Kinder betreuen? Man selbst will ja dann auch noch leben..

Es gibt genug Menschen die das einfach währenddessen machen. Oder die Zeit vor den Kindern intensiv dazu nutzen. Oder es tatsächlich genießen, lange Zeit Kinder im Haus zu haben.

Nur wiel man selber sich das nicht vorstellen kann, muss man andere dafür ja nicht verurteilen.

A/eesHsxa


Man selbst will ja dann auch noch leben..

Ach, und ein gutes Leben ist mit Kindern nicht möglich?

Sehr interessant...

Kommt wahrscheinlich darauf an, was man unter "leben" versteht. Für mich ist es keine Hororvorstellung wenn ich zum Beispiel mit 60 eine Teenagertochter hätte - aber für mich ist ein Leben mit Kindern auch nicht "kein Leben"...

KklettIerpflan&zex80


Ich meine wer will denn bis zum Rentneralter seine eigenen Kinder betreuen? Man selbst will ja dann auch noch leben..

Seltsame logik, die zeit die Kidner brauchen um erwachsen zu werden ist doch gleich lang, egal ob man sie mit 20 oder 40 kriegt. Wer sie erst mit 35 kriegt hat doch den Vorteil vorher gelebt zu haben und Kinder verschwidnen ja auch nicht einfach nachdem sie erwachsen sind, reinr echnerisch hat man dann mehr freie zeit, wenn man die Kinder später kriegt, zumindets nicht weniger. Vor allem kann man wenn man früh kinder kriegt später auch weitaus schwerer die zeit mit mitte 20 nachholen, also da wo dann viele studenten feiern und reisen sieht es mit kindern anders aus.

Mal ganzd avon abgesehen, dass wenn man mit 35 kinder kriegt, sie mit 54 erwachsen sind, da hat man noch über 10 jahre bis zur rente.

A@eesCsa


Es gibt genug Menschen die das einfach währenddessen machen. Oder die Zeit vor den Kindern intensiv dazu nutzen. Oder es tatsächlich genießen, lange Zeit Kinder im Haus zu haben.

Es kommt eben wirklich darauf an was man unter einem guten Leben versteht.

Und nur weil nach Vorstellung von vielen Menschen Eltern "kein eigenes Leben" möglich ist, ist es immer noch nicht wahr ;-)

Und ich würde definitiv noch mindestens gerne ein weiteres Kind bekommen - und ich bin 36. "Zu alt" bin ich dafür definitiv nicht und nein, es wäre für mich garantiert keine Horrorvorstellung von "oh Gott, dann habe ich ja gar keine Zeit mehr "zu leben"...

Sdand_ra2x006


Lila, mit 24 war ich fertig mit dem Studium, mit 27 werde ich mit dem Ref fertig sein, in dieser Phase ist keinerlei Zeit für ein Kind. Im Woher kommt Geld wenn man Student ist? Rücklagen? Wie soll da bitte ein Akademiker in dem Alter überhaupt an Nachwuchs denken? Klar wenn man seit man 16 ist, Geld verdient, und schon seit 18 in seiner eigenen Wohnng lebt, Ersparnisse hat, seine ganzen Urlaube und Erlebisse schon gemacht hat.. und im Job auch schon ein gewissermTrott einkehrt..dann kanns schon sein, dass man sich nausgelastet fühlt und plötzlich einen anderen Sinn braucht. Für Studenten geht es da gerade erst los! Kontakte knüpfen, Wirtschaftsleben kennenlernen, Jobsuche, Berufseinstieg, erste große finanzielle Veränderungen (mal endlich ein Auto, raus aus der WG).. wie soll sowas gehen mit Säuling an der Backe?

Außerdem, um mit 24 eine stabile Partnerschaft zu haben, muss man ja mindestens seit man 20 ist mit dem richtigen Partner zusammensein. Wie viele haben denn mit 20 schon DEN Einen oder DIE eine gefunden?! Weltfremd ohne Ende...

L(ila .BalaulIi;cxht


War ja klar, dass gleich Kaschimm von allen Seiten kommt. ;-D

So soll das sein!

Nur so viel: Ich habe das Kinderwunschprozedere hinter mir, Behandlung in der Kiwupraxis inklusive Fehlgeburt, Risikoschwangerschaft mi Diabetes mit 28 Jahren, Notkaiserschnitt.

Mein Kind muss nun meinem damaligen Egoismus mich unbedingt vermehren zu wollen mit einer Hörschädigung und einer Entwicklungsverzögerung bezahlen. Klar bereichert ein Kind und lehrt einen viel,dennoch ist mein Leben ist auch nicht besser als vorher ohne Kind,nur intensiver.

Und ich bin froh, wenn die Zeit kommt, wo ich wieder mehr selbstbestimmter Leben kann, und das will ich nicht erst mit 80.

sOailqorEwomxan


@Klapsi,

ich habe selten so viel Unsinn innerhalb kurzer Zeit von einer einzigen Person gelesen. Ich hoffe wirklich, dass du das, was du hier von dir gibst, nicht ernst meinst ":/ . Wenn ich mir vorstelle, dass ich unsere Tochter mit 35 Jahren bekommen habe: igitt, wie peinlich.

Ich glaube, du musst erst einmal im Leben ankommen, um mitreden zu können.

Und die meisten Frauen, die sich erst später für ein Kind entscheiden, tun dies nach reiflicher Überlegung. Aber du als "Familienexpertin" siehst das sicher anders ]:D.

Ich finde es übrigens gut, dass du deine biologische Grenze akzeptierst :)^ . Ich sage nur: Hände oder was auch immer weg von alten Spermien.

Übrigens, für Eigentum reicht ab und an auch "nur" eine Ausbildung ;-) .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH