» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

M_ilky%_e7x7


Es gibt bei uns in der Stadt mittwochs zum Beispiel immer ganz tolle Partys.

Als arbeitender Mensch habe ich aber keine Chance daran teilzunehmen.

Nur letzte Woche im Urlaub, und es war soooo toll. x:)

Da sind halt viele Studenten, Arbeitslose, Leute die Urlaub haben.....

Wenn ich zum Beispiel Samstag Party mache, dann ist der Sonntag schon fast verloren, weil ich dann bis mittags schlafe und den Sonntag nur mehr wenig nutzen kann.

Und es hängt mir dann noch Tage nach, weil ich Montag dann schon wieder arbeiten muss und mich dann noch mehr in die Arbeit quäle.

Aber ich liebe Partys! Da quäle ich mich dann halt noch mehr in die Arbeit.

Es ist so traurig wie wenig Urlaub man nur hat. :°( :°(

Jeder Mensch sollte 4 Wochen Sommerurlaub haben!! Und dann nochmal 4 Wochen verteilt auf den Rest des Jahres. So könnten auch mehr Arbeitsplätze geschaffen werden.

NsorQdiW84


Meine arbeitslosen Freundinnen liegen gerade am See

Ja, weil sie arbeitslos ist und Geld vom Amt bekommt. Steht dir auch jederzeit zu wenn du davon leben kannst. Ansonsten sieht deine Freundin ihre Situation sicher anders und denkt sich "och scheisse, schon wieder den ganzen Tag nur am rum liegen und nix sinnvolles getan".

Ich habe am WE Party gemacht (mit soooo viel Lebensfreude!!), und wegen der beschissenen Arbeit hängt es mir immer noch nach.

Anders rum wird ein Schuh draus, du bist nicht müde weil du arbeiten musst sondern weil du zuviel gefeiert hast.

an den See fahren, Ausflüge, mit Freunden chillen, Party machen, mal abends was trinken können, einfach Spaß haben

Sind doch alles Dinge die man auch unter der Woche oder am Wochenende machen kann. Sicher kann man nicht bis 2 Uhr Morgens weg aber nach Feierabend mal nen Cocktail trinken, ne Stunde am See liegen oder grillen ist immer drin.

SWweetty_x84


Huhu,

bin eben zufällig auf diesen Jammer-Faden gestoßen, konnte allerdings nicht alle Seiten nachlesen.

Ich kann nur sagen, dass es mir früher ähnlich ging. Vor dem Urlaub am letzten Arbeitstag war ich der glücklichste Mensch, nach dem Urlaub war miese Stimmung angesagt oder ich saß mit Tränen in den Augen im Flieger mit dem grausamen Gedanken im Kopf, bald wieder arbeiten zu müssen.

Meine Arbeitszeit habe ich dann extrem verkürzt auf nur noch 36% (+ Überstunden), sodass ich gerade noch Pflichversichert bin.

Leider wurde ich krank und bin aktuell daheim, aber das ist ja ein anderes Thema.

Ich kann nur sagen, dass man sich sehr daran gewöhnt und es für mich unvorstellbar ist, jemals wieder Vollzeit zu arbeiten, aber Teilzeitstellen sind nicht gerade einfach zu bekommen.

Nun kommt das ABER:

Auf Dauer wird es sehr langweilig, weil alle Personen um einen herum auf Arbeit sind und man irgendwann nicht mehr weiß, was man mit der vielen Zeit anfangen soll. Ich bin nunmal nicht der Mensch, der alleine an den See fährt usw..

Liebe Grüße

N[o(rdi+8/4


Ich kann nur sagen, dass man sich sehr daran gewöhnt und es für mich unvorstellbar ist, jemals wieder Vollzeit zu arbeiten

Ist das denn finanziell machbar ? Da muss man sich doch sicher relativ stark einschränken wenn man auf 36% runter geht. Bei ner 40h Woche entspräche das ja gerade mal 2-3 Stunden am Tag.

Das mit der Langeweile kann ich übrigens nachvollziehen, zumindest aus der Perspektive eines damals Arbeitslosen. Schwimmbad, Shoppen, Essen gehen oder Kaffee trinken sind nunmal einfach nicht drin, zu teuer. Und kostenlose Sachen mit Kumpels machen ging auch nicht denn die waren nunmal von 8-16 Uhr am arbeiten und haben danach unter der Woche oft keine Lust gehabt.

S$we.ety_x84


@ Nordi84:

Mein Job war/ist realtiv gut bezahlt. Früher, als ich noch mehr gearbeitet habe, war ich sehr sparsam, von daher passt das schon. Mein Mann arbeitet ja Vollzeit.

Wenn ich nun sehe, was mein Papa trotz Vollzeitarbeit von über 45 Jahren und gutem Job an Rente bekommt, dann muss ich mir echt die Frage stellen, ob es das Wert ist?

Ich kann zumindest sagen, ich habe "gelebt". Natürlich kann ich nicht gerade drei mal im Jahr in den Urlaub fliegen, aber muss man das?

Wenn ich mir nun überlege, ich müsste wieder 8-10 Stunden am Tag arbeiten, das wäre ein Albtraum. %:|

M.ilkAy_oe77


@ Sweety:

Ja, ich stecke eben in diesem Albtraum, und das seit 18 Jahren! 18 Jahre Vollzeitarbeit habe ich schon runtergespult :-/

@ Nordi:

Vielleicht wird die Freizeit ja irgendwann langweilig (wobei.... langweiliger als die Arbeit, das kann ich mir einfach nicht vorstellen!!)

Aber es wäre soooooo toll, wenn man im Sommer zumindest 4 Wochen Urlaub hätte und dann nochmal 4 Wochen für das restliche Jahr zum verteilen. Aber man hat nur lächerliche 5 Wochen im ganzen Jahr! >:(

L#ilaLxina


Wie wäre es, wenn du dich nach einem Teilzeitjob umsiehst, wenn eine Reduzierung bei deiner derzeitigen Arbeitsstelle nicht möglich ist? Am besten noch näher an deinem Wohnort, damit die Zeit für's pendeln wegfällt?

Oder einen Job mit mehr Urlaub? Nicht wenige Arbeitgeber geben 30 Tage Urlaub.

Ich mach zB die von dir genannten Sachen auch unter der Woche. Dann ist es halt nur ein Cocktail statt am Wochenende 3-4. Dann geh ich halt etwas früher nach Hause, Hauptsache raus kommen und Spaß haben.

NzordCi84


Aber man hat nur lächerliche 5 Wochen im ganzen Jahr!

Verhandlungssache. In Deutschland hat man auch nur einen Anspruch von vier Wochen, ich persönlich hatte aber noch keinen Job mit weniger als 30 Tagen und im Moment komme ich (inkl. Überstunden und Sonderurlaub) auf ca. 40 Tage im Jahr.

S:aphirxa88


Also ich habe nur 24 Tage Urlaub im Jahr. Reicht mir auch bei weitem nicht :°( Und hier ist so wenig zu tun, dass man manchmal echt nur rumsitzt...Überstunden aufbauen? Wie denn wenn keine Arbeit da ist.

Urlaub Verhandlungssache? Mein Chef würde mir nen Vogel zeigen und im schlimmsten Fall sagen, dass ich mir ja einen anderen Job suchen kann (was ich übrigens auch nebenbei mache :=o )

N6ordi984


Urlaub Verhandlungssache?

Ja, wenn man einen Arbeitsvertrag vorgelegt bekommt liest man den durch und spricht die Punkte an die einem nicht gefallen. Anschließend kann der Arbeitgeber nachbessern und man trifft sich irgendwo in der Mitte.

Sicher, dafür muss man erstmal in der Lage sein einen Job auch ablehnen zu können, garkeine Frage. Aber in die Situation sollte man sich, wenn irgendwie möglich, bringen.

E!hemaligerx Nut<zer (#540x992)


Und hier ist so wenig zu tun, dass man manchmal echt nur rumsitzt...

Dann kannst Du die Zeit doch für Dinge nutzen, die Du ansonsten privat nach der Arbeit tun würdest? Oder ist dann dein Chef sauer?

S!weeLty_8x4


So ganz verstehe ich das noch nicht? Ein Job, bei dem man nichts zu tun hat? HÄ? Mein Chef würde mich dann früher gehen lassen, wenn nichts zu tun ist.

Nqordoi84


Wieso sollte er ? Wenn du ein festes Gehalt bekommst dann kann es ihm doch egal sein ob du dir den Hintern platt sitzt oder ob du gerade mega Stress hast. Ausnahme dürfte nur sein wenn du ein volles Zeitkonto hast, da sieht jeder Chef gern wenn das abgebaut wird.

Ich hab hier auch Phasen wo mal eher wenig zu tun ist, trotzdem kann ich da nur selten Stunden abbauen einfach weil jederzeit was passieren könnte und ich supporten müsste.

SRalphirax88


@ Nordi84

Ich war letzte Jahr leider nicht in der Position einen Job wegen zu wenig Urlaub ablehnen zu können. Ich war seit 2 Monaten arbeitslos und musste irgendwie Geld verdienen damit mein Freund nicht für mich aufkommen musste (habe vom Amt nur 100€ bekommen weil wir in einer Bedarfsgemeinschaft waren und er mit gerade mal 1.800€ brutto zu viel verdient hat!). In meinem Job davor hatte ich sogar nur 20 Urlaubstage..von daher war das ja immerhin schon mal eine Steigerung :=o

Ich hab hier auch Phasen wo mal eher wenig zu tun ist, trotzdem kann ich da nur selten Stunden abbauen einfach weil jederzeit was passieren könnte und ich supporten müsste.

Same here. Es kann immer mal irgendwelche Probleme geben die schnell gelöst werden müssen! Es ist nicht so, dass ich überhaupt nichts zu tun habe. Nur nicht viel! Meistens habe ich mittags oder nachmittags alles abgearbeitet und muss dann hier noch ein paar Stunden lang rumsitzen. Und was soll ich dann in der Zeit für private Sachen tun außer im Netz zu surfen? Haushalt erledigen, einkaufen oder sich mit Freunden treffen geht ja schlecht.

D[ar#kredZSunsh;inxe


Aber Milkey, ins Schwimmbad geht doch noch nach der Arbeit. Das ist dann meist auch nicht so weit weg.

Ich bin grad auch voll müd und die Arbeit fällt mir unendlich schwer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH