» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

M|ilky_Ae77


jaaaa viel zu schnell war das Wochenende wieder vorbei :-|

uje, ich bin heute soooo unmotiviert, dabei hätte ich Arbeit, aber ich schiebe es dauernd vor mir her und mag nicht so recht anfangen damit. Bin in Gedanken noch im Wochenende....

@ This Twilight Garden:

oje und wie gehts dir jetzt so? sicher müüüüde, oder? ;-)

T*his TRwilig@ht Garoden


oh ja, müde... aber baby ist gerade im 19 wochen schub, kann man nix machen. sie liegt auf meinem schoß und jammert... ich werde mich glaich versuchen mit ihr hizulegen. drück mir die daumen :-)

HnannachWxe


Hallo Mädels,

na, das ist ja beruhigend zu hören, dass es bei euch grade auch nicht so doll läuft. Bei mir ist es grade leider garnicht gut - ich habe viel zu viel zu tun, hab letzte Woche ohne Ende Überstunden geschoben, musste Abgabefristen einhalten usw. Totaler Stress. Am Freitag zuhause folgte dann der totale Zusammenbruch, obwohl ich am späten Abend doch noch alle Sachen abgegeben habe, die ich abgeben musste, also hatte es sogar noch irgendwie geklappt.

Hab abgefangen zu weinen, ich glaube vor Erschöpfung und Frust, und konnte nichtmehr aufhören. Hab sicher 2 Stunden durchgeheult, echt gruselig, sowas hatte ich zuletzt als ich nach einem schweren Autounfall einen Schock hatte.

Am Wochenende war ich dann wie benebelt, hab mich völlig leer und benommen gefühlt. Ich hab versucht mich so gut wie möglich zu entspannen und mit vielen Leuten zu reden wg dem Stress, aber ich hab meine Gedanken teilweise nichtmehr unter Kontrolle - wache auch am Wochenende nachts um 4 Uhr auf und sofort denke ich an die Arbeit und das, was ich noch tun muss usw. Hab schon Schlafprobleme, Konzentrationsstörungen, usw.

Ich muss echt aufpassen sonst renne ich in den feinsten Burn-Out rein. Dabei gibt es bei mir auch immer wieder Phasen, wo es ruhiger ist, aber seit einigen Wochen ist es wirklich stressig.

Hoffe euer Tag ist besser als meiner!

T}his ITwilighJt Gardexn


oha, das klingt nicht gut. burn-out ist nicht witzig... pass auf dich auf, versuch was zu ändern... zur not, lass dich ein paar tage krankschreiben BEVOR du ernsthaft krank wirst :)z

ich habe tatsächlich 3 stunden mit baby im bett gelegen und sie hat an der brust geschlafen. nur bewegen konnte ich mich nicht – dennoch gelang es mir, etwas einzunicken ;-D

M[irlkDy_e7x7


Hallo liebe HannahWe! Oje, da hast du ja momentan eine extrem stressige Phase, du Arme! :)_ Ist denn eine ruhigere Zeit in Aussicht oder wird es noch länger so stressig weitergehen in nächster Zeit?

H\annCahxWe


Ich hab in zwei Wochen Urlaub (leider nur 1 Woche) aber bis dahin noch so viel zu erledigen, dass es mir eher vor dem Urlaub graust als dass ich mich freue. Ein Glück, dass wir teure Flüge gebucht haben, sonst würde mir sicher geraten werden, den Urlaub zu verschieben, weil so viel zu tun ist. Das Projekt ist meines, also die Arbeit wartet auf mich, bis ich wiederkomme, da macht keiner was dran.

Weniger Druck gibts erst ab Mitte September, dann ist das Monsterprojekt zuende. So oder so, egal wie es ausgeht. Also noch über einen Monat, da muss ich mir meine Kräfte echt einteilen.

Ich muss echt aufpassen, dass ich mich nicht so stresse. Ich hab schon alle mögliche psychosomatischen Symptome, die man nur so kriegen kann, und schlafe schlecht.

Immerhin ist mein Chef jetzt zurück und ich kann einiges an Verantwortung auf ihn abwälzen, aber Druck hab ich immernoch ohne Ende.

Ich zähle die Tage bis ich Urlaub habe und hoffe, dass meine ganzen komischen Symptome dann auch weggehen. Sonst bin ich echt bald reif für die Klapse.

WDa)ltr'aut1x933


Oh Hannah das klingt nicht gut :)_ :)* Kannst du dich nach Feierabend entspannen?

I8n-K|og N\ito


ich muß erst wieder mitte oktober anfangen zu arbeiten,

das ist auch nicht besser.....

würde lieber was tun....

H)ann^ahhWxe


Oh Hannah das klingt nicht gut Kannst du dich nach Feierabend entspannen?

Es geht. Letzte Woche überhaupt nicht, da stand ich Abends genauso unter Strom wie tagsüber, hab mich sogar einmal aus der Wohnung ausgesperrt, weil ich so kaputt und verwirrt war abends.

Gestern ging es etwas besser mit dem entspannen. Habe pünktlich Feierabend gemacht, obwohl viel zu tun war, weil ich gemerkt habe, dass ich sonst wieder anfange zu weinen oder so. Lieber bring ich die zwei Wochen jetzt mit 80% Leistung rum, als dass ich wieder 150% gebe und morgen wieder zusammenbreche.

Mein neustes Symptom ist, dass mir immer schlecht ist morgens und abends. Der Stress schlägt wohl auf den Magen. Ständig schwindelig ist mir auch seit dem Zusammenbruch. Trinke jetzt Kamillentee und versuche mich nicht stressen zu lassen.

Das Gegenteil von "Ich hab nichts zu tun auf der Arbeit" ist also auch nicht gut, mein Zustand macht mir richtig Angst. Dann hab ich lieber zu wenig zu tun, das nervt zwar enorm, aber verzweifeln tu ich daran nicht.

Wünsch euch einen schönen Tag, hoffe meiner wird besser als die letzten. :)*

W1alt8rauFt19x33


:)* :)*

Nein unterfordert/überfordert ist beides nicht gut..heute ist Dienstag :-D

M6ilky_Ee77


Liebe HannahWe!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft dass du die Zeit bis zum Urlaub irgendwie rumkriegst :)*

Das klingt echt TOTAL stressig. Versuch irgendwie dich abends zu entspannen. Ich weiß - leicht gesagt..... Und versuch vor allem viel zu schlafen oder wenigstens auf dem Sofa zu liegen.

So ein schlimmer Stress ist noch viel ärger als Unterforderung, finde ich!

Du kannst dich gern jeden Tag hier melden und ein bisschen den Frust rauslassen :)* :)*

HFann6ahxWe


Danke Mädels, das werde ich.

Ich versuche mir jetzt immer zu sagen: "Ich mache meine Arbeit ganz ruhig, eines nach dem anderen, ohne mich zu stressen" Und versuche auch meine "Teepausen" alle paar Stunden einzuhalten, wo ich mir einen Tee hole und kurz hier rein gucke. Ohne diese 5-Minuten-Pausen dreh ich sicher noch irgendwann durch.

Zum Glück ist die nächste Abgabefrist jetzt erst wieder am Freitag vor meinem Urlaub, bis dahin hab ich zwar extrem viel zu tun, aber immerhin sollte bis dahin kein Druck mehr von außen kommen, vielleicht hilft das etwas.

So stressig war es zuletzt vor eineinhalb Jahren, da hab ich auch mal vor Stress nach der Arbeit weinen müssen, aber mich nicht noch tage später so komisch gefühlt wie jetzt. Ich bin echt Urlaubsreif. Hatte seit Weihnachten nur zwei Tage an Ostern Urlaub, ansonsten garnicht bisher. Das zweite Halbjahr wird besser werden, da habe ich fast meinen ganzen Jahresurlaub verplant.

Für die nächsten Jahre muss ich meinen Urlaub gleichmäßiger verteilen, damit sowas nicht wieder passiert.

Ich überlege seit dem Wochenende auch, nochmal zurück an die Uni zu gehen, berufsbegleitend, um aus dem Hamsterrad rauszukommen. Könnte an einer Uni in meiner Nähe einen Master in meinem Berufsfeld machen. Obwohl es ein Vollzeit Studiengang ist, kann man ihn auch in Teilzeit machen, man braucht dann halt länger. Z.B. drei Tage die Woche in meiner jetzigen Firma arbeiten, und 2 Tage studieren.

Vom Geld her würde es gehen, und ich wäre flexibler und würde mich nicht mehr so viel "eingesperrt" fühlen.

Mit solchen Gedanken versuche ich mich im Moment zu trösten.

MvilkUy_ex77


Liebe HannahWe! Du bist wohl wirklich total urlaubsreif. Seit Ostern kein Urlaub, das ist viel zu lang! Halt noch ein bisschen durch, du wirst es schaffen!

Ich hatte heute auch total viel Arbeit. Ich merke dass ich doch froh bin, wenn es nicht immer so ist. Mir gefällt es doch, wenn ich zwischendurch mal in meine Gedanken abtauchen kann. Bin ich wohl einfach so gewöhnt und es ist schwierig, mal länger konzentriert durchzuarbeiten. Ich hoffe auch dass es nächste Woche ruhiger wird, wenn einige Kolleginnen aus dem Urlaub zurückkommen. Dann kann ich hoffentlich wieder ruhiger arbeiten und zwischendurch in Gedanken versinken bzw. was privates machen (Mails schreiben....).

Liebe HannahWe, gönn dir wengistens die paar Minuten als Pause, dass du hier mal reinschreibst einmal pro Arbeitstag. Kurze Pausen sind sowieso wichtig und danach gehts mehr Elan wieder weiter. :)z

TIhis ATwil[ight SGardxen


ha ;-) jetzt bist du also doch froh, wenn du nix zu tun hast! ich erinnere dich da nächste mal dran :-D

M>ilkyj_ex77


haha This Twilight Garden ;-) mach das ;-)

Ich würde sagen am besten ist eine gute Mischung: was zu tun haben aber nicht ZU viel. Zwischendurch Zeit für Pausen zu haben und keine superkomplizierten Aufgaben. Aber genug zu tun um sich nicht zu langweilen.

Aber dieses Ideal ist halt selten.

Meistens ist entweder zu wenig oder zu viel zu tun ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH