» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

T/his Tswilighut Gawrden


wäre ja cool, wenn es so einfach klappt.

ich kenne es nur immer so, das sich die ärzte anstellen, wenn man ne au braucht. ich bin schon fett erkältet mit fieber hingegangen (was nicht gerade förderlich ist – aber der arzt will mich sehen und hausbesuche macht er nicht) und wurde immer nur für 2 tage krankgeschrieben. anch dem motto: wenn es übermorgen nicht besser ist, muss man eben wiederkommen :(v

M(iolky`_e77


also bisher war mein Arzt da nie streng. Er hat mich sogar ein paarmal gefragt ob er mich krankschreiben soll (als ich mir nur Medikamente verschreiben ließ wg. Erkältung), aber ich habe gesagt dass es nicht notwendig ist und ich arbeitsfähig bin. Also denke ich nicht, dass er mir Steine in den Weg legt. Bin auch fast nie krank, war heuer (also in 9 Monaten) erst insgesamt 4 Tage krankgeschrieben.

D^schung?elZkinxd234


Mich würde echt mal interessieren, ob dein Arzt das tatsächlich gemacht hat, ohne dich zu sehen. Und dann noch für so eine lange Zeit.

Meiner macht da immer einen riesen Aufstand. Der schreibt mich schon nur für 2 Tage krank wenn er mich sieht, geschweigedenn wenn er mich nicht sieht.

Hab hier einige Zeit still mitgelesen und ja nur so aus Interesse.

C~oliZbri_


Ich finde Dein Vorgehen moralisch absolut verwerflich, Milky. Auch wenn Dir das Arbeiten stinkt, könntest Du Dir etwas Selbstachtung bewahren. Von Fairness gegenüber Deinem Brötchengeber ganz zu schweigen.

EXhemaligeer NuWtzer (N#325P73x1)


ich kenne es nur immer so, das sich die ärzte anstellen, wenn man ne au braucht

Mein HA stellt sich nicht an, allerdings lasse ich mich auch nicht einfach krank schreiben wenn ich keinen Bock auf was habe, sondern wenn ich wirklich nicht arbeitsfähig bin. Daher habe ich dann keine Probleme eine AU zu bekommen, auch eine Woche oder länger wenn es sein muss.

Das einfach krankschreiben lassen weil du keinen Bock auf Arbeit/ Fortbildung hast, finde ich nicht wirklich gut un kollegial. Ich bin gerade selber wieder in der Situation das wird zich Krnkenscheine auffangen müssen und das ist einfach eine enorme Belastung für alle.

Bei so einem Vorgehen wunder es mich auch nicht das immer mehr Ärzte gar nicht mehr oder nur noch 2 Tage krnak schreiben ....

wäre ja cool, wenn es so einfach klappt.

Um ehrlich zu sein finde ich das alles andere als cool :-|

Ubrsixna


Puh.... da kann ich auch nur leer schlucken. Den Arzt anlügen, damit du eine Krankschreibung kriegst, dann noch eine Woche krank feiern und der AG darf schön zahlen. Ich hoffe mal, dass der Arzt dir keine AU gibt. Deinen Faden verfolge ich seit Beginn und wenn du so keine Lust auf diese Arbeit hast, schaue dich um, suche eine neue Herausforderung, mach Weiterbildung in einem Gebiet was dich interessiert.

LuilaLxina


wenn du so keine Lust auf diese Arbeit hast, schaue dich um, suche eine neue Herausforderung, mach Weiterbildung in einem Gebiet was dich interessiert

Der Vorschlag kam hier ja schon häufig – Antwort immer wieder: Die Situation ist bequem, so wie sie ist. Warum also etwas ändern? Wird's zu unbequem, holt man sich halt eine AU.

@ Milky:

Gab's keine Chance, mit dem Arbeitgeber zu klären, dass dieses Seminar nicht notwendig ist? Immerhin kostet es auch Geld und Organisationsaufwand.

Einfach krankschreiben finde ich im Übrigen auch daneben. Aber solche Leute gibt's halt immer wieder – das wird sich auch nicht ändern, wenn Ärzte immer knauseriger mit ihren AUs werden.

k0uns(tlicYht


Hallo Milky_e77,

ich habe mir nicht deinen kompletten Faden durchgelesen, wäre auch viel zu viel geworden. Nur die ersten und letzten Seiten und ich muss mich LilaLina anschliessen: finde dein Verhalten total daneben!!

Ich arbeite regelmässig 10-13 Tage am STÜCK meine 8h/Tag. Klar macht es mir auch oft keinen Spass, klar quält es einen, jeden Tag aufs Neue früh aufzustehen und auf Arbeit zu gehen. Aber es gehört eben dazu. Ich habe mir den Job ausgesucht, also mache ich ihn auch! Haben auch regelmässig Fort- und Weiterbildungen, auf die ich manchmal keine Lust habe, weil sie mich nicht interessieren. Na und? Gehe trotzdem hin, weil es mein Job ist und weil ich mich dafür entschieden habe!!

Wenn dir dein Job so wenig Spass macht, dann hast du drei Möglichkeiten:

1. such dir einen neuen Job

2. geh mit deinen Stunden runter

3. kündige ohne neuen Job und empfange HartzIV

Sorry, aber sowas packe ich gar nicht. Zu wenig Freizeit.. Ich arbeite fast jedes Wochenende, an Feiertagen, Weihnachten, Silvester, etc. Ist nun mal so. Und ich bin sehr froh darüber, dass ich diesen Job habe und auch noch eine feste Stelle. Da muss man sein Leben eben anders planen!

Und nun zerreisst ruhig meinen Beitrag, aber das musste ich jetzt einfach mal schreiben!

EShemalihger5 Nutzter W(#325s731)


Die Situation ist bequem, so wie sie ist. Warum also etwas ändern? Wird's zu unbequem, holt man sich halt eine AU

In dem Falle kann man eigentlich nur hoffen das der Arzt dem einen Riegel vorschiebt ...

T$his *Twi^lighIt Gaxrden


mensch, immer wieder die gleiche Leier... Leute, entweder ihr lest euch den Faden komplett durch oder werdet eben mit euren Kommentaren ignoriert.

dieses ist milkeys JAMMER FADEN. egal, ob berechtigt oder nicht.

vorschläge zum ändern der situation gab es zu hauf, ist hier aber kein thema mehr. die TE möchte hier in diesem faden einfach dampf ablassen und nichts ändern.

zum thema krankschreiben lassen:

klar habt ihr recht, moralisch gesehen ist das nie nett sich einfach krankschreiben zu lassen ohne krank zu sein,

aber:

1. machen das bestimmt sehr viele arbeitnehmer. ich glaube, es gibt kaum jemanden, der sich noch nie hat krankschreiben lassen, um einer situation mal zu entgehen (schule eingeschlossen). und die TE macht das ja nun nicht jeden monat.

2. hat die TE geschrieben, das ihr AG sie eben nicht aus der nummer rauslässt. es ist eine fortbildung ohne sinn und verstand, null nutzen für die TE

3. verursacht die fortbildung ängste und panik bei der TE (so gesehen also schon ne krankheit!)

E}hemaligeNr Nbutzetr (#3257l31x)


machen das bestimmt sehr viele arbeitnehmer

Ja genau, die schlag mich tot Ausrede, machen doch alle so. Ich frag mich immer wer alle ist und wieso du das so genau weißt das das alle machen ....

hat die TE geschrieben, das ihr AG sie eben nicht aus der nummer rauslässt. es ist eine fortbildung ohne sinn und verstand, null nutzen für die TE

Klar, wenn ich mir das einrede, glaube ich das auch selber irgendwann. Deshalb gibt es ja auch Fortbildungen, weil die alle so snnfrei sind

Ich redet euch doch hier alle selber nach dem Mund.

Jammern ist eine Sache, aber jemanden auch noch in seinem Fehlverhalten zu unterszützen, ist echt das letzte.

Da kann man nur hoffen das ihr irgendwann mal Kollegen habt, die genau das mit euch abziehen, und euch dann sagen "ja und, machen doch alle so" ]:D

C[o"lib0rix_


Jammern ist eine Sache, aber jemanden auch noch in seinem Fehlverhalten zu unterszützen, ist echt das letzte.

:)^ Genau.

s9ail|orwomxan


machen das bestimmt sehr viele arbeitnehmer. ich glaube, es gibt kaum jemanden, der sich noch nie hat krankschreiben lassen, um einer situation mal zu entgehen (schule eingeschlossen).

Auch wenn die Jammerleute sich das hier vielleicht nicht vorstellen können: ich habe mich in meiner ganzen beruflichen Laufbahn – und die läuft jetzt seit 1976 – nicht einen einzigen Tag krankschreiben lassen, wenn ich nicht wirklich arbeitsunfähig war. Ich kann mit diesem Verhalten absolut nichts anfangen und bei mir wäre eine Kollegin/ein Kollege unten durch, wenn sie/er sich so unkollegial verhalten würde.

Dieses Jammern auf hohem Niveau ist einfach nur peinlich und kindisch. Ich weiß ja, dass das ein "Jammerfaden" ist, aber es wird ja noch erlaubt sein, da mal Stellung zu nehmen und seine Meinung dazu zu sagen.

Ihr redet euch doch hier alle selber nach dem Mund.

Genau so ist es :)^

hTag--tyxsja


innerlich schon gekündigt, aber die wärmende decke des monatlichen gehalts ist einfach zu bequem, um konsequent zu sein.

irgendwie kommt mir der gedanke, dass es für den arbeitgeber und die te von vorteil wäre, wenn der das internet-protokoll mal in die finger bekommt. damit wäre der nächste schritt abgenommen und der weg für eine neuorientierung frei.

E>hemalig4er Nuftzer (#3t25x731)


innerlich schon gekündigt, aber die wärmende decke des monatlichen gehalts ist einfach zu bequem, um konsequent zu sein

Na ja sind wir doch mal ehrlich: wenn man es denn Ernst meinen würde, würde man die sinnlose Zeit im Büro damit verbringen nach neuen Jobs zu suchen und nicht jeden Tag aufs Neue zu schreiben wie öde es ist Büro ist und wie lange es noch bis zum Wochenende ist ....zumal sie doch eh freien Zugang zum INternet zu haben scheint ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH